Belgien vs. Ägypten Prognose & Quoten – WM Testspiel 06.06.2018

4. Juni 2018

Belgien © GEPA pictures

Am Mittwoch, den 6. Juni 2018, trifft Belgien um 20:45 Uhr (MEZ) für ein WM Testspiel auf Ägypten. Dabei erscheint die Begegnung nach heutigem Stand etwas unausgewogen zu sein, da die Gäste aus Afrika hier auf ihren Toptorjäger Mohamed Salah (FC Liverpool) verzichten müssen, der sich ja bekanntermaßen im Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool verletzt hat und erst in frühestens zwei Wochen zurückkehren kann – bestenfalls wohl erst zum zweiten WM Gruppenspiel der Pharaonen. Umgekehrt ist der Gastgeber hier aber jene Nation, die vor zwei Jahren noch auf Platz eins der FIFA Weltrangliste gestanden ist und neben Stars, die in Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland ihr Geld verdienen, einen hochdekorierten Kader aus 13 Premier League Akteuren besitzt, die in ihren Vereinen allesamt wichtige Eckpfeiler und Stammspieler sind – wohlgemerkt in der vermutlich stärksten Liga Europas, wenn nicht gar der Welt.

Da kann der Kader vom siebenfachen Afrikameister Ägypten selbstverständlich nicht mithalten, was die Reise zum Freundschaftsspiel nach Brüssel doch zu einem sehr schwierigen Unterfangen werden lässt. Denn immerhin sind die „roten Teufel“, wie man die belgische Fußballnationalmannschaft auch nennt, mit 28 von 30 möglichen Punkten in der WM Qualifikation bei sage und schreibe 43 Toren aus zehn Partien das torhungrigste Team Europas gewesen, was die Ägypter somit in eine harte Defensivschlacht zwingen wird. Zwar gab es ein torloses Remis sowohl für die Belgier als auch für Ägypten in ihrem letzten WM Testspiel (Belgien trennte sich 0:0 gegen Portugal am Samstag, während Ägypten am Tag davor 0:0 gegen Kolumbien spielte), dennoch sind angesichts der Offensivwerte der Belgier nun doch Tore zu erwarten. Und in Verbindung mit der Tatsache, dass mit Mo Salah der Toptorjäger der Pharaonen verletzt fehlen wird, wäre ein Auswärtstor gegen die ebenfalls sehr kompakte und stabile belgische Abwehr schon eine kleine Überraschung.

Auf den ersten Blick wirkt es dabei so, als habe man in diesem dennoch sehr interessanten WM Testspiel die Option, wahlweise auf den Heimsieg der favorisierten „roten Teufel“ zu setzen, oder es mit dem gezielten Tipp auf das 0:0-Unentschieden zu versuchen. Welche Option Sie dabei nutzen sollten, bzw. ob es nicht vielleicht sogar noch eine dritte und bessere Option für eine gute Sportwette hier gibt, haben wir nun für Sie in der folgenden Analyse genauer untersucht.

Belgien – Die Serie hält weiter an

Seit 17 Spielen in Folge hat die belgische Fußballnationalmannschaft nun kein Spiel mehr verloren – genauer gesagt seit dem 0:2 im Freundschaftsspiel gegen Spanien, das man kurz nach dem Aus bei der EURO 2016 und dem Weggang von Trainer Marc Wilmots bestritten hat. Seitdem läuft es nämlich wieder beim ehemaligen FIFA Weltranglistenersten, der unter dem Trainergespann Roberto Martínez und Co-Trainer Thierry Henry nicht nur die gesamte WM Qualifikation über ohne Niederlage geblieben war (neun Siege und nur ein Remis), sondern der auch in keinem einzigen Testspiel bezwungen werden konnte, obschon die namhaftesten Gegner hier die Niederlande und zuletzt eben Portugal waren, gegen die man streng genommen bei den beiden Remis ja auch nicht gewonnen hat. Dennoch haben die Trainer es zuletzt gegen den amtierenden Europameister in Abwesenheit von dessen Superstar Cristiano Ronaldo gar nicht erst darauf angelegt, auf Sieg zu spielen, sondern weitere, eher exotische Systeme getestet. So trat Belgien in einem 3-4-2-1-System an und gab mit Thomas Meunier (Paris Saint-Germain) und Yannick Carrasco (Dalian Yifang) auf den Außenbahnen zwei Spielern noch einmal die Chance, sich für eine etwaige Position in den Startaufstellungen bei der WM Endrunde in Russland zu empfehlen. Am Ende konnte man die portugiesische Defensive so nicht knacken, weshalb es gegen die Pharaonen im zweiten der drei angesetzten Testspiele kurz vor der Weltmeisterschaft gewiss zu den nächsten Experimenten kommen dürfte.

Ägypten – Wie abhängig sind sie von Salah?

Eigentlich galt die ägyptische Fußballnationalmannschaft als einer der ganz großen Außenseiter in den Lostöpfen der WM Auslosung. Obwohl die Pharaonen nämlich innerhalb von Afrika der Rekordsieger der Afrikameisterschaften sind (sieben Titel), hatte man sich gerade erst zum dritten Mal überhaupt nach 1934 und 1990 für eine Endrunde einer Fußball Weltmeisterschaft qualifiziert. Brisant dabei: bei den beiden Endrunden, die übrigens beide in Italien stattgefunden haben, gewann Ägypten kein einziges Match und musste ohne Sieg sofort wieder die Heimreise antreten. Was dem Land nun aber Mut dafür macht, dass es beim dritten Mal alles anders wird, ist nicht etwa die souveräne Qualifikation, die man in seiner Qualifikationsgruppe vom Verband CAF mit vier Punkten Vorsprung auf Überraschungsmannschaft Uganda und sechs Zählern Abstand zu Topfavorit Ghana geschafft hat, sondern der neue Heilsbringer des Landes, Mohamed Salah (FC Liverpool). Der Toptorjäger, der gerade erst zu Englands Fußballer des Jahres gekürt worden war und sich in der Premier League die Torjägerkanone geholt hat, galt als Hoffnungsträger einer gesamten Nation, es nicht nur zum ersten WM Sieg aller Zeiten zu bringen, sondern auch sein Land ins Achtelfinale zu schießen. Denn immerhin: in der Gruppe A hat man mit Uruguay zwar ein hartes Los vor der Brust, das allerdings immer noch machbar ist, während zwei gute Ergebnisse Russland und Saudi-Arabien bereits für die K.-o.-Runde reichen könnten. Dumm nur, dass sich ausgerechnet jener Mo Salah nun verletzt hat im Champions League Finale. Umso mehr muss die Truppe von Héctor Cúper nun unter Beweis stellen, dass sie auch neben dem Stürmerstar noch ein paar gute Fußballer in ihren Reihen hat. Gegen Kolumbien das 0:0 zu halten, war bereits ein gutes Ergebnis. Doch gegen eine derartig hochdekorierte Mannschaft wie Belgien dürfte es nun noch einmal etwas anderes werden…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Belgien – Ägypten Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Zwei Aufeinandertreffen hat es zwischen Belgien und Ägypten schon gegeben und wer nun vermuten würde, dass die „roten Teufel“ hier beide Partien klar für sich entschieden haben, der könnte von der Wahrheit nicht weiter entfernt sein. Denn es sind die Pharaonen, die hier mit zwei Siegen aus den beiden Duellen mit Belgien klar die Nase vorne haben in der Bilanz. Zu gewann man nicht nur im März 1999 das erste Freundschaftsspiel der beiden Länder mit 1:0 auswärts in Lüttich, sondern sicherte sich auch 2005 in Ägypten den Sieg, wo es in Kairo am Ende sogar 4:0 stand…

Belgien – Ägypten Prognose – WM Testspiel am 06.06.2018

Dennoch spricht nun wirklich alles dafür, dass die belgische Fußballnationalmannschaft ihre negative Bilanz gegen Ägypten bei zwei Niederlagen und 0:5-Toren nun nachhaltig aufpolieren können wird – etwaige Experimente hin oder her. Schließlich hat die ägyptische Defensive nun einmal nicht die fußballerische Klasse wie die portugiesische, gegen die am vergangenen Samstag kein Durchkommen war. Und offensiv geht von den Pharaonen ohne Salah, den ohnehin alle belgischen Defensivspieler aus der Premier League kennen, ebenfalls bedeutend weniger Gefahr aus, weshalb uns hier Tipp 1 als sicher genug erscheint, um auch zu geringer Quote von 1,30* gespielt zu werden. Das 0:0 bleibt zwar mit ein paar Prozentpunkten ein durchaus interessanter Tipp, weil ein ägyptischer Torerfolg keine allzu hohe Wahrscheinlichkeit aufweist, am Ende hat aber Belgien in 16 der letzten 17 Spiele immer eigene Treffer erzielt, weshalb wir hier den bestmöglichen Tipp tatsächlich in einer dritten Option sehen. Hierbei empfehlen wir Ihnen, auf den Sieg der Belgier ohne Gegentor zu setzen, was mit dem Markt „Ergebnis / Beide Teams erzielen mind. 1 Tor“ zur Quote von 1,90* abgegeben werden kann.

Belgien – Ägypten Quoten * – WM Testspiel am 06.06.2018

Endergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Belgien): 1,30
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Ägypten): 13,00

Ergebnis / Beide Teams erzielen mind. 1 Tor:
Belgien / Nein: 1,90

Genaues Ergebnis:
0-0: 11,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Montag, den 4. Juni 2018, um 10:57 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: