BDO Darts WM 2018 Wetten – Favoriten & Quoten

4. Januar 2018

Darts - © Bohbeh / Shutterstock.com

Am Samstag, den 6. Januar 2018, startet die BDO Darts WM 2018. Nicht einmal eine Woche nachdem der Konkurrrenzverband der BDO, die PDC, ihren Weltmeister gekürt hat und dabei Altmeister und Legende Phil Taylor in den Ruhestand verabschiedet hat, zieht nun also mit der British Darts Organisation der älteste Darts Verband der Geschichte nach und ermittelt Anfang Januar traditionell auch seinen eigenen Weltmeister. Mit Gründungsdatum vom 7. Januar 1973 auch nicht weiter verwunderlich, dass stets die Woche rund um den Gründungstag ausgewählt wird. Dabei spielen in der British Darts Organisation schon längst nicht mehr ausschließlich Spieler aus dem Vereinigten Königreich. So ist auch die inzwischen 41. Ausgabe der BDO World Darts Championship ein bunt gemischter Haufen mit Spielern aus den Niederlanden, Belgien, Litauen, Kanada, der Türkei, Deutschland, Schweden, Australien, Neuseeland und sogar einem exotischen Land wie Brunei.

Gesetzt sind dabei die Top 16 der aktuellen BDO Weltrangliste. Diesen 16 Spielern werden für das Hauptfeld 16 Kontrahenten zugelost, von denen die Plätze 17 bis 26 der BDO dazukommen, wobei die Nummern 25 und 26 zunächst in die Vorrunde (Preliminary Round) müssen. Durch den Wegfall von James Hurrell wurde zudem Richie Edwards als Ersatz reaktiviert und mit dem Niederländer Danny Noppert – letztes Jahr noch im Finale – muss ein nicht über die Weltrangliste qualifizierter Superstar ebenfalls zunächst in die Vorrunde, in der alle Qualifikanten aus den regionalen und weltweit verteilten Turnieren gemeinsam mit den Playoff Qualifikanten antreten, unter denen sich auch mit Michi Unterbuchner der einzige Deutsche bei der BDO Darts WM 2018 befindet. Nach vollständig absolvierter Vorrunde ergibt sich dementsprechend ein Turnierbaum mit 32 Spielern, die sich anschließend in der WM Woche durch fünf Runden bis zum Titel emporkämpfen müssen. Gejagter Mann ist dabei Weltranglistenerster Glen Durrant, der sich 2017 erstmals den Weltmeister Titel sichern konnte und nun selbstverständlich seinen Titel zu verteidigen gedenkt, wofür es ein Preisgeld in Höhe von 339.000 britischen Pfund Sterling zu gewinnen gäbe, was nach aktuellem Wechselkurs ungefähr 380.000 Euro entspricht.

Nur weil die PDC in der Summe also die attraktiveren und auch stärkeren Spieler hat, heißt das also noch lange nicht, dass die WM der BDO es nicht auch in sich hätte, denn bei solchen Preisgeldern werden logischerweise auch etliche Superstars des Darts Sports angelockt, die zum bereits 33. Mal in der Geschichte dieses Turniers im Laleside Country Club in Firmley Green, England, antreten werden, was der Weltmeisterschaft auch den offiziellen Titel „Lakeside World Professional Darts Championship 2018“ verpasst hat. In unserem heutigen Beitrag haben wir dabei für Sie alle wichtigen Informationen zu dem mit Spannung erwarteten Turnier zusammengefasst. Vom Zeitplan und zeitlichen Ablauf des Turniers über die Auslosung für die erste Runde und den sich daraus ergebenden Turnierbaum. Anschließend befassen wir uns für Sie mit den Favoriten bei der BDO World Darts Championship und liefern Ihnen die dazugehörigen Quoten für den Gesamtsieg der Spieler, damit Ihre Sportwetten zu dem Event möglichst ebenso ins Schwarze treffen, wie es die Spieler auf der Jagd nach den magischen 180 Punkten vorhaben.

Denn: Gerade für Sportwetten ist der Darts Sport dabei eine hochinteressante Sportart, die sich bei den professionellen Tippern unlängst vom Geheimtipp zum Pflichtprogramm gemausert hat – erst recht, wenn große Turniere auf dem Programm stehen und PDC und BDO ihre Major-Events abhalten. Warum das so ist und weshalb das Wetten auf Darts so attraktiv ist, haben wir Ihnen in diesem Sportwetten Ratgeber auf unserer Webseite ausführlich erklärt (bitte klicken Sie hier für den dazugehörigen Artikel).

Alle Wettquoten von Bwin

Der Spielplan der BDO Darts WM 2018

Im Folgenden finden Sie die angesetzten Tage für die einzelnen Runden der BDO Darts WM 2018. In Klammern liefern wir Ihnen dabei stets dazu, wie viele Gewinnsätze in den einzelnen Runden benötigt werden. Um einen Satz zu gewinnen, sind dabei drei gewonnene Legs erforderlich – ein System, das die PDC für ihre eigenen Weltmeisterschaften eins zu eins adaptiert hat.

  • Vorrunde (best of 3 sets): Sonntag, 7. Januar 2018, und Montag, 8. Januar 2018
  • Erste Runde (best of 5 sets): Samstag, 6. Januar 2018, bis Dienstag, 9. Januar 2018
  • Zweite Runde (best of 7 sets): Mittwoch, 10. Januar 2018 und Donnerstag, 11. Januar 2018
  • Viertelfinale (best of 9 sets): Freitag, 12. Januar 2018
  • Halbfinale (best of 11 sets): Samstag, 13. Januar 2018
  • Finale (best of 13 sets): Sonntag, 14. Januar 2018

Der Turnierbaum für die BDO Darts WM 2018

Wie eingangs erwähnt, spielen in der ersten Runde der BDO Darts WM 2018 die besten 16 Spieler der BDO Weltrangliste gegen die anderen 16 Spieler, wobei parallel zur ersten Runde auch noch die sogenannte „Preliminary Round“, sprich Vorrunde oder auch Ausscheidungsrunde, abgehalten wird. Wo der Gegner also noch nicht feststeht, finden Sie hier zwei vom Schrägstrich getrennte Namen, die zunächst noch ihr Ticket für das Hauptfeld untereinander ausfechten müssen. In Klammern beim erstgenannten Namen finden Sie überdies die aktuelle Position des jeweiligen Spielers im offiziellen BDO Ranking. Einzige Ausnahme ist der Waliser Richie Edwards, der kurzfristig den ausgefallenen James Hurrell (Nummer 15 der BDO Weltrangliste) ersetzt hat. Nun also die Paarungen für die erste Runde und der sich daraus ergebende Turnierbaum für die 41. Ausgabe der Lakeside World Professional Darts Championship.

Erste Runde:

  • Glen Durrant (1.) vs. Robson / Mohamed
  • Darryl Fitton (16.) vs. Thompson / Gilliland
  • Cameron Menzies (8.) vs. Conan Whitehead
  • Jim Williams (9.) vs. Sparidaans / Nilsson
  • Ross Montgomery (5.) vs. Scott Waites
  • Dean Reynolds (12.) vs. Uygunsözlu / Harris
  • Scott Mitchell (4.) vs. Darius Labanauskas
  • Andy Baetens (13.) vs. Scott Baker
  • Mark McGeeney (2.) vs. Martin Adams
  • Richie Edwards vs. Noppert / Chaney
  • Wesley Harms (7.) vs. Wayne Warren
  • Willem Mandigers (10.) vs. Nick Kenny
  • Gent de Vos (6.) vs. Landman / Telnekes
  • Richard Veenstra (11.) vs. Kyle McKinstry
  • Jamie Hughes (3.) vs. Cameron / Unterbuchner
  • Martin Philipps (14.) vs. Caldwell / Day

Die Favoriten bei der BDO Darts WM 2018

Kommen wir nun also zur Frage, wer wohl am ehesten dafür in Frage kommt, die diesjährige Ausgabe der Lakeside World Professional Darts Championship zu gewinnen und sich zum Weltmeister der BDO zu krönen. Allen voran muss dabei selbstverständlich der amtierende Weltmeister und Titelverteidiger Glen Durrant genannt werden, der auch in diesem Jahr wieder als Führender in den BDO Rankings in Firmley Green an den Start geht. Und dann wäre da schließlich noch Danny Noppert, der zwar als Nummer 28 der BDO Weltrangliste die sportliche Qualifikation knapp verpasst hat, der jedoch durch seine Teilnahme am letztjährigen Finale, wo er nur knapp an Glen Durrant am sensationellen Titelgewinn gescheitert war, ein Ticket für die Vorrunde ergattern konnte. Auch auf ihn haben wir deshalb einen genaueren Blick geworfen, ehe wir uns außerdem noch mit Scott Mitchell, dem Champion des Jahres 2015, befassen, der in diesem Jahr noch einmal voll angreifen möchte.

Mehr oder minder den Status des Geheimfavoriten trägt derweil noch der Weltranglistenzweite Mark McGeeney, der jedoch bei seinen beiden bisherigen Auftritten bei der BDO Darts WM beide Male nicht über die zweite Runde hinausgekommen war. Da ihm dieses Jahr bei ungünstiger Auslosung trotz seines hohen Rankings in eben jener zweiten Runde der Vorjahresfinalist Danny Noppert droht, rechnen wir ihm eher geringfügige Chancen auf den Titel aus. Interessanter wäre da schon eher der Tipp auf Jamie Hughes, der zuletzt zwei Mal in Serie das Halbfinale erreicht hat, in beiden Fällen aber krachend ausgeschieden war, sobald es gegen die Crème de la Crème der BDO ging. Als Dritter der BDO Weltrangliste wäre auch dieses Jahr der Weg ins Halbfinale weitestgehend frei für ihn. Spätestens dann dürfte aber auch dieses Mal wieder Endstation für Yozza sein. Last, but not least, möchten wir Ihnen als potenziellen Geheimfavoriten für eine mögliche kleine Nebenwette noch den Belgier Geert de Vos ans Herz legen. Mit gutem Turnierbaum müsste er im Viertelfinale wohl Jamie Hughes schlagen, anschließend Mark McGeeney oder Danny Noppert im Semifinale besiegen und dann im Finale womöglich Titelverteidiger Glen Durrant. Es wäre zweifelsfrei ein starkes Stück für die Nummer sechs der BDO, aber ebenso wie zuletzt Rob Cross in der PDC, so hat auch „Foxy“ hier in der BDO das Zeug dazu, diesen Weg zu gehen. Weil die Quote von 34,00 bereits dann einen positiven Erwartungswert bereithält, wenn Sie dem ersten belgischen Gesamtsieg bei der BDO Darts WM überhaupt eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 3% einräumen, sehen wir hier einen durchaus attraktiven Tipp, der bei moderatem Einsatz gespielt werden darf. Keine Chancen dürfte derweil der einzige Deutsche Michi Unterbuchner haben, der in der Ausscheidungsrunde zunächst auf den Kanadier David Cameron trifft und selbst bei einem eher unwahrscheinlichen Sprung ins Hauptfeld dann in Form von Jamie Hughes ein Los vor der Brust hätte, dem der Underdog aller Voraussicht nach nicht gewachsen wäre.

Blicken wir nun also auf die drei angesprochenen Topfavoriten auf den diesjährigen Gesamtsieg bei der Lakeside World Professional Darts Championship.

Glen Durrant – Schafft er die Titelverteidigung?

Der 47-jährige Engländer Glen Durrant geht als amtierender Titelträger der BDO in die diesjährige WM, nachdem er sich vor einem Jahr mit 7:3 gegen Danny Noppert durchsetzen konnte. Dabei kam bereits 2017 sein Titelgewinn nicht von ungefähr, ging „Duzza“ doch auch in dieses Turnier als Weltranglistenerster der BDO und hatte zuvor im Jahr 2016 ebenso wie in 2015 die beiden Major-Turniere Winmau World Masters und Zuiderduin Masters gewinnen können. Nachdem er 2015 bereits nur knapp mit 5:6 im Semifinale der WM gescheitert war und 2016 mit 4:5 nicht minder knapp im Viertelfinale ausgeschieden war, passte 2017 schließlich alles für den Superstar aus Middlesbrough, der nun dafür sorgen möchte, dass erstmals seit Martin Adams im Jahr 2011 mal wieder eine Titelverteidigung bei der BDO Darts WM geschafft wird. Das Zeug bringt der Weltranglistenerste zweifelsfrei mit und auch die Auslosung ist als sehr dankbar zu erachten. Sollte er nicht gerade ähnlich mentale Probleme haben wie vor einem Jahr im Match gegen Paul Hogan, woraufhin er einen Mentaltrainer hinzugezogen hatte, der ihm durch das restliche Turnier hindurch geholfen hatte, so dürfte seine erste harte Prüfung im Halbfinale auf ihn warten, sofern sich sein Landsmann Scott Mitchell – Champion des Jahres 2015 – dorthin vorarbeiten sollte. Auch ab hier bleibt Glen Durrant natürlich der große Favorit, was die Buchmacher mit einer Quote von 2,30 auf seinen Gesamtsieg unterstreichen. Auch unserer Meinung nach machen Sie mit dem Tipp auf Glen Durrant nichts falsch, obschon die Gewinnmöglichkeiten hier natürlich überschaubar bleiben. Wir können den Tipp auf die Titelverteidigung von Duzza jedenfalls empfehlen.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Danny Noppert – Ein langer, aber machbarer Weg

Wie schon erwähnt, müsste der 27-jährige Niederländer Danny Noppert zunächst durch die Preliminary Round durch, ehe er im Turnierbaum gegen den Ersatzmann Richie Edwards aus Wales ein weitestgehend dankbares Los für die erste Runde hätte. Bereits in Runde zwei hätte dann aber die Stunde der Wahrheit geschlagen, wenn es wohl gegen Mark McGeeney, die Nummer zwei der BDO Weltrangliste, gehen dürfte. Nach seiner sensationellen Performance im Vorjahr, wo Danny Noppert sich zum Vizeweltmeister krönen konnte, trauen wir ihm den Triumph in diesem Spitzenspiel jedenfalls uneingeschränkt zu. Und anschließend wäre der Weg ins erneute Endspiel mit Glen Durrant wohl frei. Bemerkenswert dabei: „Noppie“ spielte im Finale von 2017 einen Average von 93,30 – der drittbeste Average in einem Finale der BDO Darts WM im gesamten Jahrzehnt, nachdem sich zuletzt mit Scott Waites 2016 (Average 87,54) und Scott Mitchell 2015 (Average 92,61) zwei Weltmeister mit geringerem Durchschnitt behaupten konnten. Zaubert er diese Leistung erneut aufs Darts Bord, so dürfte er den langen, aber dennoch machbaren Weg zum ersten niederländischen WM Titel seit 2012 (Christian Kist) durchaus auch in der Realität beschreiten können. Die Buchmacher räumen ihm dafür jedenfalls eine Quote von 6,00 ein, die bereits dann einen positiven Erwartungswert birgt, wenn Sie die Eintrittswahrscheinlichkeit seines Titelgewinns mit 17% oder höher bewerten. Ein Wert, den man dem Jungspund Danny Noppert definitiv einräumen sollte…

Scott Mitchell – Kann der Publikumsliebling noch mal angreifen?

Der 47-jährigen Engländer Scott Mitchell – genannt Scotty Dog – ist in der BDO bekannt wie ein bunter Hund. Zu verdanken hat er das nicht nur seinem sensationellen Turniersieg bei der BDO Darts WM 2015, als er in einem der spannendsten Endspiele aller Zeiten seinen Landsmann und dreifachen Weltmeister Martin Adams mit 7:6 im Sudden Death Leg mit einem Ceckout von 158 bezwingen konnte, sondern vielmehr auch der Tatsache, dass er in der BDO regelmäßig als Kommentator und Darts Experte für die ins Fernsehen übertragene Berichterstattung in Erscheinung tritt. Nun möchte Scotty Dog, der immerhin noch als aktueller Vierter der BDO Weltrangliste ins Turnier startet und mit dem Litauer Darius Labanauskas ein dankbares Los für die erste Runde gezogen hat, noch einmal durchstarten, wofür ihm vor allem der Turnierbaum entgegen kommen könnte. Ross Montgomery oder dessen Erstrundengegener, der 2016er Champion Scott Waites, blühen theoretisch im Viertelfinale, dürften aber angesichts ihrer jeweils nicht gerade als übermäßig gut einzustufenden Form am Ende beide eine machbare Aufgabe sein. Und dann käme es bereits zum oben schon angesprochenen Semifinale mit Titelverteidiger Glen Durrant. Ein Match, in das Scotty Dog seine geballte Erfahrung und Routine in die Waagschale zu werfen hat und in dem er durchaus das Potenzial zur Überraschung mitbringt. Sollte ihm dieser Coup jedenfalls gelingen, so dürfte er anschließend für das große Finale ausreichend Momentum mitbringen, um das Ding dann auch nach Hause zu schaukeln. Die Quote von 10,00 verweist dabei zwar nicht nur darauf, dass er im potenziellen Halbfinale gegen Glen Durrant in der Außenseiterrolle wäre, sondern auch darauf, dass er bereits auf dem Weg ins Semifinale ins Straucheln geraten könnte (2017 scheiterte er überraschend in Runde zwei an Geert de Vos), dennoch ist die Quote noch attraktiv genug, um gemessen an der Eintrittswahrscheinlichkeit seines Gesamtsiegs hier eine valide Wette auf Scott Mitchell platzieren zu können.

Die Quoten bei der BDO Darts WM 2018

Spieler Turniersieger
Glen Durrant (ENG) 2,30
Danny Noppert (NED) 6,00
Scott Mitchell (ENG) 10,00
Jamie Hughes (ENG) 15,00
Scott Waites (ENG) 17,00
Cameron Menzies (SCO) 21,00
Mark McGeeney (ENG) 23,00
Kyle McKinstry (NIR) 26,00
Jim Williams (WAL) 34,00
Wesley Harms (NED) 34,00
Martin Adams (ENG) 34,00
Geert de Vos (BEL) 34,00
Dean Reynolds (WAL) 34,00
Andy Baetens (BEL) 41,00
Darryl Fitton (ENG) 41,00
Darius Labanauskas (LTU) 41,00
Willem Mandigers (NED) 51,00
Nick Kenny (WAL) 51,00
Michi Unterbuchner (GER) 67,00
Ross Montgomery (SCO) 67,00
Richard Veenstra (NED) 67,00
Dennis Nilsson (SWE) 81,00
Martin Philipps (WAL) 81,00
Derk Telnekes (NED) 81,00
David Cameron (CAN) 81,00
Conan Whitehead (ENG) 101,00
Scott Baker (ENG) 101,00
Ümit Uygunsözlü (TUR) 101,00
Craig Caldwell (NZL) 101,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: