Bayern vs. Sevilla Prognose & Quoten, 11.04.2018

9. April 2018

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 11. April 2018, empfängt der FC Bayern München den FC Sevilla um 20:45 Uhr (MEZ) zum Rückspiel vom Champions League Viertelfinale. Dabei hat der deutsche Rekordmeister am vergangenen Wochenende durch den souveränen 4:1-Auswärtssieg beim FC Augsburg gerade erst seine 28. deutsche Meisterschaft in der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach gebracht und die Konkurrenz im nationalen Fußball einmal mehr deklassiert. Und das, obwohl man sich im vergangenen Herbst noch von Trainer Carlo Angelotti trennen musste, unter dem man zwischenzeitlich fünf Punkte Rückstand auf Borussia Dortmund aufgebaut hatte. Bei aktuell 21 Punkten Vorsprung auf die Schwarzgelben ein Verhältnis, wie es heute gar nicht mehr denkbar ist. Nichtsdestotrotz wollen die Roten sich nun aber nicht zurücklehnen, sondern noch die anderen beiden Titel für das Triple einsammeln. Während man dabei im Rückspiel vom Champions League Viertelfinale seinen komfortablen 2:1-Auswärtssieg in Andalusien nun theoretisch sogar mit einer 0:1-Heimniederlage in einen Einzug in die Runde der letzten vier Teams verwandeln könnte, steht dann in einer Woche das DFB Pokal Halbfinale auf dem Programm.

Umgekehrt kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der FC Sevilla sich in dieser Saison nur noch über die Königsklasse retten kann, wenn man erneut einen Champions League Startplatz ergattern will, denn in La Liga ist die eigentlich längst als vierte Macht im spanischen Fußball etablierte Mannschaft nachhaltig abgestürzt und hat nach dem nächsten Debakel, der 0:4-Auswärtsblamage bei Celta Vigo am Samstag, nun nur noch Platz sieben inne, der nicht einmal mehr für die Europa League Qualifikation reichen würde. Zwar hat man gegen den FC Barcelona im Finale vom Copa del Rey die theoretische Chance, sich hier mit einem Sieg nicht nur einen weiteren Pokal für die im nationalen Fußball noch recht leere Vereinsvitrine zu sichern, sondern auch den dazugehörigen Europa League Startplatz abzustauben, wirklich darauf spekulieren darf man angesichts der bestechenden Form der Katalanen aber gewiss nicht. Umso mehr muss sich Sevilla nun in München ins Zeug legen, um das Unmöglich doch noch irgendwie möglich zu machen. Und wer weiß, ob das nicht irgendwie machbar ist, denn immerhin haben die Andalusier erst im Achtelfinale auswärts bei Manchester United einen 2:1-Auswärtssieg feiern können.

Ob das in der Münchner Allianz Arena gegen den frischgebackenen deutschen Meister reproduzierbar ist oder ob die Bayern sich unter Coach Jupp Heynckes nun den zwölften Champions League Sieg in Serie werden sichern können, ist die Frage, die wir in diesem Beitrag für Sie untersucht haben. In der abschließenden Prognose wagen wir uns nach Analyse der beiden Klubs schließlich auch an eine Antwort.

FC Bayern München – Den Spanien-Fluch endlich los werden

Zuletzt war der FC Bayern München vier Mal in Serie in der Champions League an einem spanischen Klub gescheitert, wofür in allen vier Fällen eine Auswärtsniederlage in Spanien einen großen Teil der Verantwortung trug. Und mit dem 2:1-Auswärtssieg in Sevilla hat man hier nicht nur erstmals seit vier Matches wieder einen Sieg auf spanischem Grund und Boden davongetragen, wodurch es nun auch mit dem sechsten Halbfinale binnen sieben Saisons klappen sollte. Zumindest spricht dafür auch die unglaubliche Heimstärke der Münchner, die in allen Wettbewerben noch gänzlich ungeschlagen zuhause sind (17 Siege und zwei Remis) und hier unter anderem auch einen 3:1-Sieg über Paris Saint-Germain einfahren konnten in der Champions League Vorrunde oder erst vor anderthalb Wochen Borussia Dortmund mit 6:0 nach Hause schickten. In K.-o.-Duellen mit Vertretern aus der Primera División ist man in 19 Fällen zwar erst neun Mal weitergekommen, alles deutet aber darauf hin, dass man diese Bilanz nun auf zehn Weiterkommen bei zehn Ausscheiden egalisieren kann. Dabei muss Jupp Heynckes, der nach seinem gewonnenen Triple im Jahr 2013 nun bei elf aufeinanderfolgenden Siegen in der Königsklasse angelangt ist, nach der gewonnenen Meisterschaft einen guten Spagat finden zwischen den etablierten Stars, die den Sack hier zumachen, und einer Schonung mancher Leistungsträger. Mit Frack Ribéry, Robert Lewandowski, Jerome Boateng, Sebastian Rudy, Joshua Kimmich und Corentin Tolisso sind nämlich gleich sechs Spieler gefährdet, im Fall einer gelben Karte das Hinspiel im Halbfinale zu verpassen

FC Sevilla – Die Felle schwimmen davon

Beim 2:1-Auswärtssieg in Old Trafford im Champions League Achtelfinale war Vincenzo Montella noch der gefeierte Held. Der italienische Coach, der mit hohen dreistelligen Millionensummen an Investitionen den italienischen Traditionsverein AC Mailand wieder auf Vordermann bringen sollte, übernahm im vergangenen Winter nach seinem Rauswurf bei den Rossoneri die Mannschaft aus Andalusien – und führte den Europa League Rekordsieger (fünf Titel; zwischen 2014 und 2016 sogar drei in Serie) prompt zum ersten Mal seit 60 Jahren in das Champions League Viertelfinale. Nun sieht es allerdings so aus, als wäre in dieser Runde genau wie in der Saison 1957/58 Endstation für die Andalusier, denen damit allerdings nun sämtliche Felle davonschwimmen. Denn: vom Weiterkommen gegen Manchester United könnte man sich dann ebenso wenig etwas kaufen wie vom Copa del Rey Sieg über Atlético Madrid, sofern man sich hier nicht mit einem Finalsieg über den FC Barcelona die Saison gerettet bekommt. In der Liga könnte der FC Sevilla nämlich kaum schlechter dastehen: Platz sieben bei nur 14 Siegen aus 31 Ligaspielen. Damit steht man nun nicht nur hinter der Spitzengruppe aus Barcelona, den beiden Madrider Teams und dem FC Valencia, sondern auch noch hinter Stadtrivale FC Betis Sevilla sowie dem FC Villarreal. Sollte es nun also ganz dick kommen für die Rot-Weißen, so wäre man in der kommenden Saison dazu verdammt, bei beiden europäischen Wettbewerben zuschauen zu müssen. Eine mittelschwere Katastrophe für den Verein, der sich in diesem Jahrzehnt doch so nachhaltig als vierte Macht im spanischen Fußball etabliert hatte. Umso wichtiger also, dass man in der Münchner Allianz Arena nun noch einmal ein Feuerwerk abbrennt und seine Chancen sucht. Und immerhin: mit Wissem Ben Yedder, der auch im Achtelfinale beide Tore in Manchester erzielt hat, bringen die Andalusier den zweitbesten Champions League Torjäger nach Cristiano Ronaldo (Real Madrid) mit…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Sevilla Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel letzten Dienstag war das bislang einzige Aufeinandertreffen zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla. Folgerichtig führt der deutsche Rekordmeister hier mit dem 2:1-Sieg die Bilanz an. Interessant bleibt somit nur noch der Blick auf die Bilanz gegen Vereine aus dem Land des Gegners. Und hier bringen die Bayern es auf 18 Siege bei fünf Unentschieden und erst drei Niederlagen aus den 26 Heimspielen in den europäischen Wettbewerben gegen Vertreter der Primera División, während die Andalusier bei neun Reisen nach Deutschland immerhin fünf Siege holen konnten und bei einem Unentschieden hier erst drei Mal verloren haben.

Bayern – Sevilla Prognose – Champions League Spiel am 11.04.2018

Insgesamt können wir bei zwei Mannschaften, zwischen denen gerade im jeweiligen nationalen Fußball regelrechte Welten zu liegen scheinen, nahezu keine Indizien dafür finden, dass dem FC Sevilla nun die Sensation gelingt und man nicht nur den Auswärtssieg in München holt, sondern auch noch einen ausreichend hohen Auswärtssieg, um das Semifinale noch zu erreichen. Nachdem deutsche Meisterschaften ohnehin zur Routine geworden sind, dürfte sich auch der Meisterkater bei den Hausherren in Grenzen halten und der erfahrene Coach Jupp Heynckes wird ganz gewiss die richtigen Töne treffen, damit auch dieses Rückspiel souverän über die Bühne gebracht wird. Dabei kann am Ende der einzig vernünftige Tipp auf den Heimsieg der Münchner gehen, was allerdings auch eine entsprechend wenig attraktive Quote* mit sich bringt. Weil nach den jüngsten Debakeln der Andalusier und der angesichts der tollen Defensive der Hausherren möglicherweise ein frühes Tor der Münchner den Stecker bei den Spaniern gänzlich ziehen könnte, wäre es eine Option, auf einen Sieg der Bayern zu Null zu setzen, oder alternativ darauf zu tippen, dass das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden ist. Die damit verbundenen, attraktiveren Quoten haben wir ebenfalls für Sie herausgesucht.

Bayern – Sevilla Quoten * – Champions League Spiel am 11.04.2018

Tipp 1 (Bayern): 1,25
Tipp X (Unentschieden): 7,00
Tipp 2 (Sevilla): 12,00

Halbzeit / Endergebnis (Bayern / Bayern): 1,61
Ergebnis / Beide Teams erzielen mind. 1 Tor (Bayern / Nein): 2,20

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Montag, den 9. April 2018, um 11:32 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: