Bayern vs. Liverpool Prognose & Quoten, Audi Cup 01.08.2017

31. Juli 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 1. August 2017, trifft der FC Bayern München um 20:30 Uhr (MEZ) im Halbfinale vom Audi Cup 2017 auf den FC Liverpool. Dabei kehrt Jürgen Klopp erstmals seit seinem Engagement auf der britischen Insel wieder als Trainer in die Münchner Allianz Arena zurück, wo es gegen die nach Asienreise etwas kriselnden Bayern von Carlo Ancelotti gehen wird. Es handelt sich dabei um das zweite Semifinale des zum inzwischen fünften Mal stattfindenden Turniers, das bisher regelmäßig im zweijährigen Turnus seit 2009 veranstaltet wird. In drei von vier Fällen gewannen dabei bisher die Gastgeber aus München den Pokal – zuletzt im Sommer 2015 nach 1:0-Erfolg im Finale über Real Madrid, das dieses Mal jedoch nicht dabei ist.

Das bereits drei Stunden vorher stattfindende erste Halbfinale beim Audi Cup 2017 wird derweil zwischen Atlético Madrid und dem SSC Neapel ausgetragen, die in ihren nationalen Ligen jeweils Dritter geworden sind. Insgesamt ist das Teilnehmerfeld also ausgesprochen hochkarätig, könnten es letztlich doch alle vier Teams in die Champions League Gruppenphase schaffen, wofür Neapel und Liverpool zwar noch die Playoffs überstehen müssen, mit ihrem hohen UEFA Koeffizienten dort aber zumindest gesetzt sind und dementsprechend auch leichte Lose erhalten könnten – aber eben auch potenzielle Gegner des Bundesligavierten TSG Hoffenheim sein könnten, die sicherlich mit großem Interesse die Spiele in der Münchner Allianz Arena verfolgen werden.

In diesem Beitrag nehmen wir uns nun das Halbfinale mit deutscher Beteiligung vor, wenn nicht nur auf Bayern-Seite der deutsche Rekordmeister ein Testspiel auf hohem Niveau bestreiten wird, sondern auch die britischen Gäste mit deutschem Trainer sowie drei weiteren Spielern mit deutschem Pass (Lloris Karius, Joel Matip und Emre Can) in die Allianz Arena kommen.

FC Bayern München – Jetzt wird es wieder ernst

Für den deutschen Rekordmeister geht es beim Audi Cup auch darum, die etwas unrühmliche Asienreise abzuhaken, an der sich sowohl vereinsintern als auch im Umfeld der Münchner die Geister geschieden haben. Nachdem man nämlich zunächst in China völlig vor die Hunde ging und nach Niederlage gegen Arsenal London im Elfmeterschießen eine 0:4-Klatsche gegen den AC Mailand kassierte, gab es in Singapur nach dem Lichtblick beim 3:2-Sieg über Chelsea postwendend eine 0:2-Packung von Inter Mailand. Unabhängig von den schlechten Resultaten waren die strapaziösen Reisen mit vielen öffentlichen Auftritten und vier Spielen binnen gerade einmal zwölf Tagen alles andere als glücklich für die Saisonvorbereitung, will man in München neben der Meisterschaft doch dieses Jahr auch in DFB Pokal und Champions League wieder eine etwas größere Rolle spielen, muss aber seine Kräfte in der komprimierten Spielzeit aber auch weise einteilen, denn durch die Fußball Weltmeisterschaft in Russland endet die kommende Saison etwas früher als gewöhnlich, was die Schlagzahl an zu bestreitenden Matches noch weiter erhöht. Bereits am kommenden Samstag steht für den deutschen Rekordmeister dabei das erste Prestigeduell der neuen Saison auf dem Programm, wenn man für den deutschen Supercup zu Pokalsieger Borussia Dortmund reisen wird. Zuvor stehen jedoch auch in der heimischen Allianz Arena schon wieder zwei Testspiele in kürzester Zeit an, wenn nach dem Halbfinale gegen Liverpool entweder das Spiel um Platz drei oder eben das Audi Cup 2017 Finale einen Tag später am Mittwoch anstehen wird. Kurzum: jetzt wird es wieder ernst für die Münchner, die mit Sieg im Audi Cup und Titelverteidigung im Super Cup in dieser Woche alle Trümpfe in der Hand haben, die kritischen Stimmen im Vorfeld auf einen Schlag verstummen zu lassen.

FC Liverpool – Klopp freut sich auf Deutschland

Wo wir eben schon die hohe Schlagzahl an zu absolvierenden Matches erwähnt haben, da kehrt nun auch mit Jürgen Klopp ein großer Gegner der stark angestiegenen Belastung der Fußballstars durch die vielen Matches pro Saison in die Allianz Arena zurück. Zwar freut sich der einstige Mainz- und Dortmund-Trainer, endlich mal wieder in seinem Heimatland zu sein, nichtsdestotrotz ist es sicherlich auch seinem Einfluss geschuldet, dass der FC Liverpool dieses Jahr nicht am International Champions Cup teilgenommen hat – weder in den USA noch im asiatischen Raum. Schließlich müssen die Reds nicht nur am übernächsten Wochenende wieder in die Premier League starten, es stehen anschließend auch gleich die ersten beiden englischen Wochen auf dem Programm, wenn Liverpool bei dem ohnehin schon berstend vollen Programm noch zwei weitere Spiele in der Champions League Qualifikation zu bestreiten hat, wo man nach dem zweifachen Aussetzen in Serie nun unbedingt wieder mitmischen möchte. Zwar plagen den deutschen Wundertrainer zurzeit gleich fünf wichtige Ausfälle – unter anderem Divock Origi, Dejan Lovren und Mamadou Sakho –, zumindest die Leistungsträger im Team hat man aber allesamt in der bisherigen Transferperiode behalten können und dementsprechend nur Spieler abgegeben, die unter Klopp ohnehin nicht zum Zuge kamen. Mit Mohamed Salah haben die Reds außerdem einen weltweit gejagten Rechtsverteidiger an die Anfield Road locken können und auch Linksverteidiger Andrew Robertson von Absteiger Hull City könnte seine Chance beim Audi Cup ebenso nutzen wie der 19-jährige Nachwuchsstürmer Dominic Solanke, der aus der U23 vom FC Chelsea geholt wurde. Einmal mehr halten sich aber auch hartnäckig manche Gerüchte, Klopp würde schon wieder in der Bundesliga fischen gehen. So ist Naby Keita von RB Leipzig ebenso noch im Gespräch wie Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim und Max Kruse von Werder Bremen. Möglicherweise fehlt dem einen oder anderen potenziellen Neuzugang zwar noch das Argument Champions League, spätestens nach erfolgreicher Qualifikation dürfte sich in Liverpool aber durchaus noch das Transferrad etwas drehen…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Bayern – Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt sieben Matches zwischen dem FC Bayern München und dem FC Liverpool sind in den Geschichtsbüchern zu finden und bei zwei Siegen, vier Unentschieden und einer Niederlage führt der englische Traditionsverein den direkten Vergleich dabei knapp an. Die Bayern haben damit 16 Jahre nach dem letzten Duell (UEFA Super Cup 2001, den Liverpool mit 3:2 gewann) die Chance, die Bilanz auszugleichen.

Bayern – Liverpool Prognose – Fussball Spiel am 01.08.2017

Und insgesamt glauben wir auch, dass dem amtierenden deutschen Meister dieser Ausgleich nun auch gelingen wird, obschon es definitiv ein hartes Stück Arbeit werden wird, denn der FC Liverpool ist keineswegs mit seiner B-Elf nach München gereist, sondern mit seiner (zurzeit) besten Mannschaft. Zwar schmerzen die Verletzungen noch sehr, nichtsdestotrotz werden die Reds garantiert in diesem Halbfinale eine spielstarke Mannschaft ins Feld schicken und ggf. erst im Spiel um Platz drei experimentieren. Diese Tatsache in Verbindung mit den jüngsten schwachen Auftritten der Münchner lässt die Quoten der Buchmacher etwas fragwürdig erscheinen. Problematisch ist nämlich, dass – obwohl auch wir die Münchner alleine schon wegen des Heimvorteils als den Favoriten ansehen – der Tipp für die verhältnismäßig geringe 1,53 nicht ganz frei von Risiken kommt. Wer es riskieren möchte, der bekommt bei entsprechend hohem Einsatz aber dennoch eine tolle Rendite für den Tipp. Eine Alternative stellt jedoch auch die doppelte Chance auf Liverpool dar, die sich bereits bei niedrigen Einsätzen richtig lohnen könnte, dafür aber ebenfalls riskant ist. Am Ende haben die Bayern aber trotzdem gleich drei Vorteile: Kein gefülltes Lazarett, das Spiel im eigenen Stadion und die größere Qualität im Kader. Kurzum: bleiben Sie am besten bei Tipp 1.

Bayern – Liverpool Quoten – Fussball Spiel am 01.08.2017

Tipp 1 (Bayern): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (Liverpool): 5,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: