Bayern vs. Leipzig Prognose & Quoten, 28.10.2017

26. Oktober 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 28. Oktober 2017, empfängt der FC Bayern München um 18:30 Uhr (MEZ) RB Leipzig zum Spitzenspiel des zehnten Spieltags der Fußball Bundesliga. Es ist damit drei Tage nach dem Spektakel im DFB Pokal ihr nächstes Aufeinandertreffen, als sich der deutsche Rekordmeister nicht ganz unglücklich per Elfmeterschießen gegen den aufstrebenden Klub aus Sachsen mit 5:4 durchsetzen konnte, nachdem es zuvor nach regulärer Spielzeit 1:1-Unentschieden gestanden war im Nachklang an eine Reihe fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen. 5:4 siegten die Münchner dabei auch am Ende der abgelaufenen Saison, als es jedoch um rein gar nichts mehr gegangen war in der Red Bull Arena Leipzig, standen die Bayern doch schon unumstößlich als neuer und alter deutscher Meister fest, während den roten Bullen die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen war.

Umso bitterer für RBL, dass man nach dem Aufschwung der letzten Woche nun eine so bittere Niederlage einstecken musste in einer Partie, die gut und gerne auch anders herum hätte ausgehen können. Und umso mehr wird die Auswahl von Ralph Hasenhüttl nun darauf brennen, sich auswärts in der Allianz Arena zumindest in der Bundesliga an den Roten zu revanchieren, hinter denen man aktuell mit einem Punkt Rückstand auf dem dritten Tabellenplatz liegend um die Verfolgerrolle von zuletzt ebenfalls strauchelnden Dortmundern buhlt. Dabei strauchelte der BVB übrigens vor allem wegen RB Leipzig, denn die Sachsen fügten den Schwarz-Gelben am achten Spieltag erst die erste Bundesliga-Heimpleite seit 41 Spielen in Serie zu, als es einen überraschenden und umso eindrucksvolleren 3:2-Auswärtssieg im Signal Iduna Park zu feiern gab. Warum sollten die Leipziger also nun nicht auch in der Allianz Arena gewinnen, wo man letzte Saison zwar mit 0:3 völlig unter die Räder gekommen war, wo man nun aber das frische Wissen aus dem Mittwochspiel im Hinterkopf hat, dass hier definitiv etwas zu holen ist?

In diesem Beitrag haben wir dabei genauer analysiert, ob die Münchner sich ihres lästigen neuen Schattens in der Beletage des deutschen Fußballs abermals mit einem eindrucksvollen Heimsieg in der Tabelle fürs Erste werden entledigen können, oder ob RB Leipzig hier womöglich für einen weiteren Coup gut sein könnte.

FC Bayern München – Die Heynckes-Euphorie hält weiter an

Dass Jupp Heynckes nach drei Siegen am Stück ohne Gegentor seit seiner Rückkehr aus dem Ruhestand und sage und schreibe vierten Amtsübernahme als Chefcoach des FC Bayern München nun nach wie vor in allen Wettbewerben auf Kurs ist mit seiner Mannschaft, hatte er nach einem harten Pokalfight in Leipzig vorwiegend dem Schiedsrichtergespann zu verdanken. In einer Partie, in der man auf den wiedererstarkten Thomas Müller verzichten musste, wurde erst in der ersten Halbzeit ein schon gegebener Elfmeter zurückgenommen – wohlgemerkt im DFB Pokal, in dem es anders als in der Bundesliga keinen Videobeweis gibt –, ehe der Schiedsrichter anschließend in einem insgesamt sehr rauen und harten Spiel sämtliches Fingerspitzengefühl vermissen ließ und Naby Keita vom Platz stellte. Den Münchnern, die anschließend aber auch noch einen Elfmeter gegen sich gepfiffen kamen, der dann wiederum ebenfalls kein Strafstoß war, wird es jedenfalls reichlich egal sein, denn nach einem bärenstarken Elfmeterschießen, in dem für den starken Leipziger Torwart rein gar nichts zu halten war, avancierte am Ende Neuer-Vertreter Sven Ulreich zum Helden, als er den fünften und alles entscheidenden Strafstoß von Timo Werner parierte. Obschon das alte Sprichwort vom blauen Auge hier definitiv greifen würde, muss man also konstatieren, dass die Heynckes-Euphorie nach dem Weggang von Carlo Ancelotti nach wie vor anhält, obschon den Münchnern nun vor der nächsten Länderspielpause noch drei extrem harte Prüfungen bevorstehen. Im Anschluss an das Spitzenspiel in Leipzig gilt es kommende Woche Dienstag bei Celtic Glasgow in der Champions League die Weichen fürs Achtelfinale zu stellen, ehe am darauffolgenden Samstag das Spitzenspiel der Woche im Signal Iduna Park bei Borussia Dortmund ansteht. Läuft alles nach Plan, übernehmen die Münchner spätestens dann auch wieder die Tabellenführung in der Bundesliga

RB Leipzig – Mund abputzen und schnell weitermachen

Wenn sich RB Leipzig beim Ausscheiden im DFB Pokal gegen den FC Bayern München etwas vorwerfen muss, dann einmal mehr die fehlende Cleverness, durch die man schon so manches Spiel in der laufenden Saison, in dem man eigentlich klar die Oberhand hatte, nicht in einen Sieg ummünzen konnte. Bleibt Problemkind Naby Keita, der im kommenden Sommer zum FC Liverpool wechseln wird und in seiner noch jungen Abschlusssaison bei den roten Bullen nun bereits den dritten Platzverweis gesehen hat (in jedem Wettbewerb einen), nämlich einfach vom Ball weg und unterlässt das taktische Foul, das zur zweiten gelben Karte geführt hat, so hätte ein heißer Pokalabend nicht diese Abkühlung erfahren. Sicherlich kann RBL (nicht ganz zu unrecht) mit dem Schiedsrichter hadern, am Ende hilft alles „hätte“ und „wenn“ nun aber auch nichts weiter, sondern die roten Bullen müssen sich schnellstens den Mund abputzen und dort weitermachen, wo man zuletzt aufgehört hat: Beim Ärgern von großen Klubs. 3:2-Auswärtssieg in Dortmund, 3:2-Heimsieg in der Königsklasse gegen den großen FC Porto, zwischendrin auch mal ein 1:0-Arbeitersieg gegen den VfB Stuttgart – das sind Bilanzen eines großen Klubs, zu dem der amtierende Vizemeister gerade heranreift. Umso mehr müssen die zwei spielfreien Tage nun dazu genutzt werden, das Pokalspiel einerseits mental und andererseits physisch zu verarbeiten, denn bei fast 70 Minuten in Unterzahl hat die Auswahl von Ralph Hasenhüttl letztlich auch einiges an Kraft gelassen. Am Ende bleibt dennoch die Erkenntnis: ein RB Leipzig in guter Form kann den FC Bayern München nicht nur ärgern, sondern definitiv ins Schwitzen bringen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Leipzig Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Drei Begegnungen hat es zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig bisher gegeben und im Endeffekt haben wir sie in diesem Beitrag allesamt schon genannt: Gewann der deutsche Rekordmeister das erste Aufeinandertreffen zuhause klar mit 3:0, so siegten die Bayern am 34. Spieltag der abgelaufenen Saison ebenso mit 5:4 in der Red Bull Arena Leipzig wie auch am gestrigen Pokalabend. Zumindest das Pokalspiel, das nach 120 Minuten 1:1-Unentschieden stand, wird aber als Remis gewertet, sodass es nach zwei Siegen der Bayern nun zumindest den ersten kleinen Erfolg für die Leipziger in den Geschichtsbüchern gab, von dem man sich am Ende aber wegen des Ausscheidens per Elfmeterschießen natürlich rein gar nichts kaufen kann.

Bayern – Leipzig Prognose – Bundesliga Spiel am 28.10.2017

Umso mehr erwarten wir im Samstagabendspiel in der Fußball Bundesliga nun elf rote Bullen mit Wut im Bauch in der Allianz Arena, die spätestens seit dem 3:2-Erfolg in Dortmund wissen, dass sie sich vor überhaupt niemandem in der Beletage des deutschen Fußballs zu verstecken brauchen. Fragt sich nur, ob man dieses Mal etwas cleverer agieren kann, um die Münchner nun nicht nur zu ärgern, sondern vielleicht sogar erstmals in der jungen gemeinsamen Historie zu Fall bringen zu können. Das Zeug dafür bringen die roten Bullen jedenfalls mit, deren Chancen auf einen Auswärtssieg wir hier bei durchaus ca. 35-40% sehen. Gepaart mit einer zweistelligen Quote entsteht dadurch ein dermaßen großer positiver Erwartungswert, dass wir Ihnen hier die Einzelwette auf den Auswärtssieg der Leipziger empfehlen. Denkbar wäre auch die doppelte Chance auf die roten Bullen. Für Kombi-Wetten sollten Sie das Spiel derweil lieber ausklammern. Für gerade einmal 1,33 auf Tipp 1 ist der Favoritentipp auf den amtierenden Meister in unseren Augen ein paar Nummern zu riskant.

Bayern – Leipzig Quoten – Bundesliga Spiel am 28.10.2017

Tipp 1 (Bayern): 1,33
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Leipzig): 10,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: