Bayern vs. Hoffenheim Prognose & Quoten, 05.11.2016

3. November 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 05. November 2016, empfängt der FC Bayern München um 15:30 Uhr (MEZ) in der heimischen Allianz Arena die TSG Hoffenheim. Es ist dabei in allen Belangen das Spitzenspiel des zehnten Spieltags, treffen hier doch zwei von nur drei Teams aus der Bundesliga aufeinander, die nach neun absolvierten Spielen noch gänzlich ungeschlagen sind. Somit empfängt hier auch der Erste der Liga den etwas überraschenden Dritten. Dabei waren die Hoffenheimer mit vier Unentschieden in Serie noch mehr oder minder suboptimal in die neue Spielzeit gestartet. So konnte man auswärts in Mainz zwar einen 1:4-Rückstand noch auf ein 4:4-Unentschieden egalisieren, spätestens beim 0:0 vor heimischer Kulisse gegen Wolfsburg oder beim 1:1-Unentschieden in Darmstadt wurden aber auch die ersten Zähler verschenkt. Ganz anders ging es jedoch in der Folgezeit weiter, hält die TSG Hoffenheim mit fünf Siegen am Stück doch aktuell die längste Siegesserie aller 18 Bundesligisten in der noch jungen Saison.

Zwar konnte der große FC Bayern München zum Saisonbeginn ebenfalls fünf Spiele am Stück gewinnen, hat aber nach den beiden Unentschieden gegen den 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt nun wieder bei Null anfangen müssen. Inzwischen ist man immerhin wieder bei zwei Siegen in Folge angelangt und hat damit seine Tabellenführung eifrig verteidigt. Liebend gerne möchte der deutsche Rekordmeister, der sich unter der Woche durch den 2:1-Auswärtssieg beim holländischen Meister PSV Eindhoven vorzeitig für das Champions League Achtelfinale qualifizieren konnte und auch im DFB Pokal das Achtelfinale erreicht hat, nun gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Hoffenheimer Serie beenden und seine eigene neue Serie weiter aufbauen sowie damit einen seiner Verfolger vorerst abschütteln. So liegen aktuell nämlich vier Punkte zwischen den beiden ungeschlagenen Vereinen, aus denen mit einem Heimsieg des deutschen Rekordmeisters komfortable sieben Zähler werden könnten. Die TSG hätte jedenfalls vorerst den Anschluss verloren.

In diesem Beitrag gehen wir deswegen der spannenden Frage nach, ob den Bayern nach der Vorentscheidung in der Königsklasse nun auch in der Bundesliga mit der ersten Hoffenheimer Saisonniederlage eben jener „big point“ gelingt, oder ob mit der TSG nach starken Wochen womöglich erstmals seit dem Aufstiegsjahr wieder langfristig gerechnet werden muss.

FC Bayern München – Die Wochen der Vorentscheidungen?

Nachdem der deutsche Rekordmeister sich durch den hart erkämpften 2:1-Auswärtssieg bei PSV Eindhoven den großen Komfort herausspielen konnte, bereits zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase schon sicher das Ticket für die K.-o.-Phase der Champions League in der Tasche zu haben, könnte auch in der Bundesliga eine kleine Vorentscheidung fallen, wenn besagtes Sechs-Punkte-Spiel gegen die TSG Hoffenheim gewonnen wird. Dabei haben die Bayern unter Carlo Ancelotti nach insgesamt einem der besten Saisonstarts, den es jemals gegeben hat, zurzeit vor allem auch den gewaltigen Vorteil, dass man aus dem Vollen schöpfen kann, sind doch alle Leistungsträger einsatzbereit. Selbst Langzeitverletzte wie Holger Badstuber gaben gerade erst ihr lang erwartetes Comeback im Dress der Münchner. Das macht vor allem auch viel Mut für die kommenden Spieltage. Nachdem fast der komplette Kader des amtierenden deutschen Double-Siegers nämlich zunächst für das letzte Spiel der WM Quali 2018 im laufenden Jahr zu seinen Nationalmannschaften reisen wird, geht es für den FC Bayern München Schlag auf Schlag. Am elften Spieltag auswärts bei Dortmund, anschließend zuhause gegen Leverkusen, dann nach Mainz, und schließlich am 14. Spieltag vor heimischer Kulisse gegen den VfL Wolfsburg – allesamt vier Mannschaften, die den Halbfinalisten der letztjährigen Champions League Saison in den vergangenen Spielzeiten so manches Mal ärgern konnten. Beginnend mit Verfolger Hoffenheim ist es nun an den Bayern, seine Konkurrenz der Reihe nach in die Schranken zu verweisen.

TSG Hoffenheim – Unter Nagelsmann wieder salonfähig

Eine der größten Überraschungen der noch jungen Saison ist sicherlich der fulminante Start der TSG Hoffenheim. Nachdem der Verein letzte Saison noch mehrere Trainer verschlissen hatte und mit großen Schritten und teilweise zehn Punkten Rückstand zum rettenden Ufer der Rückkehr in die Zweitklassigkeit entgegensteuerte, ist man nach neun Spieltagen nun nämlich noch immer ungeschlagen und hat dabei, wie bereits herausgearbeitet, nun fünf Siege in Serie eingefahren. Mit 19 Punkten belegt man den dritten Tabellenplatz und zählt zu den schärften Verfolgern der Bayern. Zum Vergleich: letzte Saison hatte man nach 23 Spieltagen zwei Siege und einen Punkt weniger auf dem Konto als in der laufenden Spielzeit nach neun Spieltagen. In der Winterpause belegten die Sinsheimer zuletzt gar den letzten Platz. Negativwerte, die sich angesichts des erfrischenden Hoffenheimer Spiels anfühlen wie aus lange zurückliegenden Zeiten, obschon sie noch nicht einmal ein Jahr alt sind. Umso mehr muss man konstatieren, dass der mutige Schritt der Verantwortlichen, mit Julian Nagelsmann auf einen 29-jährigen Youngster als Cheftrainer zu setzen, voll und ganz aufgegangen ist, hat der offiziell jüngste Coach in der Geschichte der Bundesliga den Klub aus dem Herzen von Baden-Württemberg doch wieder salonfähig gemacht. Man darf gespannt darauf sein, ob er auch etwas gegen die sehr erschreckende Bilanz seines Teams gegen den deutschen Rekordmeister wird unternehmen können…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Bayern – Hoffenheim Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst 16 Begegnungen hat es zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim gegeben, ist die Mannschaft aus dem Kraichgau doch erst seit der Saison 2008/09 in der Bundesliga vertreten. Obschon sich die Hoffenheimer in ihrer ersten Saison in der Beletage des deutschen Fußballs anschickten, den Bayern zumindest die Herbstmeisterschaft abzuluchsen, so gibt es aus Sicht des deutschen Rekordmeisters dennoch kaum ein Team aus dem Profifußball, gegen das man noch lieber antritt. So kommt der amtierende Double-Sieger nämlich auf zwölf Siege aus den 16 bisherigen Aufeinandertreffen. Die restlichen vier Spiele endeten Unentschieden, wodurch die Hoffenheimer noch immer auf den ersten Triumph gegen die Münchner warten. Das bis dato letzte Spiel am 31. Januar 2016 verloren die Hoffenheimer auswärts in der Allianz Arena mit 0:2. Bei schier unglaublichen 29 Torschüssen der Bayern waren die zu diesem Zeitpunkt nach wie vor akut abstiegsbedrohten Sinsheimer am Ende mit dem Ergebnis übrigens noch ziemlich gut bedient…

Bayern – Hoffenheim Prognose – Bundesliga Spiel am 05.11.2016

Alles in allem spricht hier doch nur wenig dafür, dass die Hoffenheimer ihre Serie an ungeschlagenen Spielen, geschweige denn ihre Siegesserie, hier in der Münchner Allianz Arena werden fortsetzen können. Von der vernichtenden Bilanz der bisherigen 16 Spiele einmal abgesehen bieten aber zumindest die Buchmacher sehr lukrative Quoten für das Unentschieden sowie den Auswärtssieg der Sinsheimer an. Obschon der Tipp auf die Heimmannschaft einmal mehr ganz sicher die am wenigsten riskante Prognose ist, zu der wir gerade auch bei Kombi-Wetten raten möchten, so könnten mutige Tipper sich angesichts der gewinnbringenden Quote von 8,00 für das Unentschieden und angesichts der Kölner, die als ganz ähnliches Team wie Hoffenheim ebenfalls schon den Punkt in München entführen konnten, durchaus überlegen, den einen oder anderen Euro hierfür aufs Spiel zu setzen.

Bayern – Hoffenheim Quoten – Bundesliga Spiel am 05.11.2016

Tipp 1 (Bayern): 1,16
Tipp X (Unentschieden): 8,00
Tipp 2 (Hoffenheim): 15,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: