Bayern vs. Gladbach Prognose & Quoten, 22.10.2016

20. Oktober 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, trifft der FC Bayern München um 18:30 Uhr (MEZ) auf Borussia Mönchengladbach im Rahmen des achten Spieltags der Fußball Bundesliga. Haben die beiden Mannschaften am Mittwoch bereits die Fahne für Deutschland hoch gehalten und in ihren jeweiligen Champions League Partien einen Sieg eingefahren, so trennen sie in der ersten deutschen Liga bereits sechs Punkte. Der deutsche Rekordmeister ist derweil bereits seit dem ersten Spieltag mal wieder auf dem ersten Platz, während Mönchengladbach bei diversen Aufs und Abs vor allem durch die jüngste Verletzungsmisere momentan nur auf einem etwas enttäuschenden neunten Platz steht.

Immerhin: letzte Saison um diese Zeit hatte man sogar nur einen Sieg weniger auf dem Konto, war man unter Lucien Favre doch mit fünf Niederlagen in Serie gestartet, ehe der heutige Trainer von OGC Nizza zurückgetreten war. Am Ende holte die Borussia sich noch Platz vier und schaffte abermals den Einzug in die Königsklasse. Insofern sollte die aktuelle Position definitiv nicht überbewertet werden. Schließlich gilt es noch immer, das leidige Thema mit der Auswärtsschwäche endlich abzustreifen. Zumindest in der Champions League gelang nun aber endlich mal wieder ein ansehnlicher Auswärtssieg. Sollte die Mannschaft von André Schubert nun ausgerechnet beim amtierenden deutschen Double-Sieger nachlegen, so wäre das Thema wohl ein für alle Mal erledigt. Die Münchner, die allerdings nach drei sieglosen Spielen in Serie ebenfalls wieder zu einem Erfolg in der Champions League kamen, werden den Erfolg nun ganz gewiss auch wieder in die Liga tragen wollen. Ohnehin darf man sich an der Isar sowieso darüber freuen, dass der komplette Kader einsatzbereit ist und man lediglich auf Franck Ribery verzichten muss.

Ob ein nahezu vollzähliger deutscher Rekordmeister gegen ein auswärtsschwaches Traditionsteam also leichtes Spiel haben wird, oder ob die ersatzgeschwächten Gladbacher sich mit einem Paukenschlag zurückmelden werden, das haben wir in diesem Beitrag für Sie detailliert untersucht.

FC Bayern München – In allen Bereichen Bestwerte und trotzdem in der Kritik

Etwas überraschend war der FC Bayern München nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Serie in die Kritik geraten, ehe man sich beim 4:1-Heimsieg in der Champions League gegen PSV Eindhoven wieder eindrucksvoll zurückmeldete. Dabei haben die Münchner unter Carlo Ancelotti den besten Start hingelegt, den es jemals in der Vereinsgeschichte gegeben hat. Hinzu kommt, dass man auch jetzt in der Bundesliga in allen Belangen die besten Werte aller 18 Mannschaften vorzuweisen hat. So hat Bayern bisher die meisten Siege geholt (fünf), die meisten Tore geschossen (18) und die wenigsten Gegentore hinnehmen müssen (vier). Dies mündet logischerweise in die mit deutlichem Abstand beste Tordifferenz (+14) und hält die Konkurrenz mit zwei Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz weiterhin auf Distanz. Auf den vermeintlich größten Rivalen im Kampf um die Meisterschaft, Borussia Dortmund, sind es bereits vier Zähler Abstand. Hinzu kommt, dass die Münchner alle Wettbewerbe übergreifend lediglich eine einzige Niederlage beim 0:1 bei Atlético Madrid hinnehmen mussten und sogar schon den ersten Titel gewonnen haben (Supercup gegen Borussia Dortmund). Dennoch hagelte es zuletzt – auch entfacht durch Aussagen von Karlheinz Rummenigge und Carlo Ancelotti in Hinblick auf die Einstellung des Starensembles – Kritik. In der Bundesliga muss man sich diese nach dem Auftritt bei Eintracht Frankfurt allerdings auch gefallen lassen, verspielten die Münchner doch gegen in Unterzahl befindliche Gastgeber am Ende vollkommen unnötig den Sieg. Hatte man zuvor gegen den 1. FC Köln schon Glück, dass weitere Fehler kurz vor Schluss nicht mit dem Siegtor des überraschenden Tabellenzweiten in der Nachspielzeit bestraft worden sind, so hätte man trotz extrem dominanter Anfangsphase gegen PSV Eindhoven in der Champions League auch hier seine Gäste um ein Haar wieder ins Spiel gebracht, ehe durch Robert Lewandowskis Abstauber zum 3:1 eine Schwächephase mit zu vielen individuellen Fehlern beendet worden ist. Kritik ist also durchaus erlaubt, auch wenn alle Werte zeigen, dass es um Deutschlands Aushängeschild im Fußball noch immer blendend bestellt ist.

Borussia Mönchengladbach – Endlich mal wieder ein Auswärtssieg

Die Negativserie von Borussia Mönchengladbach auf fremden Plätzen feiert in der Bundesliga in Kürze einjähriges Jubiläum. So hat man letztmals am 31. Oktober 2015 auswärts bei Hertha BSC Berlin einen Dreier in Deutschlands Oberhaus des Fußballs eingefahren und seitdem nie wieder. Immerhin gab es zum Saisonauftakt im DFB Pokal in der ersten Runde einen Auswärtssieg, allerdings war das ein knappes 1:0 bei einer unterklassigen Amateurmannschaft. Umso mehr wert war also die Reise der Fohlen nach Glasgow, wo man sich in der Königsklasse mit 2:0 bei Celtic Glasgow bei dem Gegner behaupten konnte, bei dem Pep Guardiola mit Manchester City lediglich 3:3-Unentschieden spielte. Hoch bewerten muss man diesen Erfolg vor allem auch angesichts der letzten Auswärtsklatsche, als die Gladbacher mit 0:4 beim 16. der Tabelle, dem FC Schalke 04, untergegangen sind – bis jetzt der einzige Sieg der Gelsenkirchener aus sieben Spielen in der Bundesliga. Problematisch ist für die Borussia dabei das zwar nicht übergroße aber dafür extrem namhafte Lazarett. So fehlen aktuell nämlich gleich drei Innenverteidiger und vor allem auch der zentralste Mann im Gladbacher Spiel: Spielmacher Raffael. Zuletzt musste man außerdem auf seinen Zehner Thorgan Hazard verzichten, der mit drei Treffern die interne Torschützenliste der Fohlen in der Bundesliga anführt. Gegen den HSV fehlte es demnach komplett an der Durchschlagskraft in der Offensive, scheiterten doch sowohl André Hahn als auch Lars Stindl vom Elfmeterpunkt und vergaben die Gladbacher zahlreiche Großchancen. Ein ernüchterndes 0:0-Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten hatte der ohnehin krisengeplagten Mannschaft gerade noch gefehlt. Eben jene Hahn und Stindl trugen sich nun in Glasgow aber in die Torschützenliste ein und sorgten für Auftrieb. Gepaart mit dem quirligen Ibrahima Traoré gilt es nun, auch in München wieder durch Effizienz und Kaltschnäuzigkeit zu bestechen, wie man es bereits in der Königsklasse erfolgreich an den Tag legen konnte.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Gladbach Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Seit Anbeginn der Bundesliga hat es inzwischen bereits 99 Aufeinandertreffen zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach gegeben. Dabei waren vor allem die Duelle in den 70ern um die Vorherrschaft im deutschen Fußball unvergesslich. Insgesamt schlägt die Bilanz aber klar zu Gunsten des deutschen Rekordmeisters aus, der aus 99 Partien 48 Siege davongetragen hat. Bei 29 Unentschieden kommen die Gladbacher lediglich auf 22 Siege. Dennoch spricht ein Wert auch für die Auswärtsmannschaft: bei den letzten drei Partien in der Allianz Arena gab es keinen einzigen Heimsieg für den amtierenden Double-Gewinner. Gewann die Borussia in der Saison 2014/15 noch mit 2:0 bei den Bayern, so erkämpfte man sich unter André Schubert letzte Saison ein 1:1-Unentschieden, nachdem man das Heimspiel mit 3:1 gewonnen hatte. In der jüngsten Rekordsaison der Bayern war Gladbach also bei nur einem abgegebenen Punkt eine Art Angstgegner der Münchner.

Bayern – Gladbach Prognose – Bundesliga Spiel am 22.10.2016

In dem Duell zweier deutscher Traditionsmannschaften kann es aus diversen Gründen einmal mehr nur einen klaren Favoriten geben, nämlich die Bayern. So ist die Auswärtsschwäche der Gladbacher, die im Fall einer Niederlage oder eines Unentschiedens seit mehr als einem Jahr nicht mehr auswärts in der Bundesliga gewonnen hätten, noch immer ein großes Thema und angesichts der Ausfälle, die man zu verschmerzen hat, sind gerade die kreative Schaltzentrale und der Angriff wohl nicht stark genug, um einem Gegner vom Format des deutschen Rekordmeisters Paroli bieten zu können. Wir tippen deswegen auf einen Heimsieg der Münchner.

Bayern – Gladbach Quoten – Bundesliga Spiel am 22.10.2016

Tipp 1 (Bayern): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 7,00
Tipp 2 (Gladbach): 11,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: