Bayern vs. Dortmund Prognose & Quoten, 31.03.2018

28. März 2018

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 31. März 2018, empfängt der FC Bayern München um 18:30 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund im Rahmen des Spitzenspiels des 28. Spieltags der Fußball Bundesliga. Dabei empfängt hier nicht nur der aktuelle Tabellenführer der Beletage des deutschen Fußballs den momentanen Dritten, sodass hier auch zwei potenzielle Repräsentanten der Bundesliga in der Champions League Saison 2018/19 hier auf dem Platz der Allianz Arena in München stehen, sondern es handelt sich um zwei der erfolgreichsten deutschen Vereine der Neuzeit. Das wird schnell deutlich, wenn man auf die vergangenen 24 Saisons in der Bundesliga blickt, in denen der FC Bayern München und Borussia Dortmund zusammengerechnet 20 Meisterschaften gewonnen haben. Seit der Saison 1993/94 hat es somit lediglich 1998 (FC Kaiserslautern), 2004 (Werder Bremen), 2007 (VfB Stuttgart) und 2009 (VfL Wolfsburg) einen Meister gegeben, der nicht Bayern oder Dortmund hieß.

Als wäre das nicht genug, scheint aber auch der Weg zum DFB Pokal dieser Tage ausschließlich über diese beiden Klubs zu führen, die sich hier im Dezember in der dritten Runde bereits besonders früh über den Weg gelaufen sind, als die Münchner sich für ihre Heimniederlage im letztjährigen Halbfinale revanchieren konnten. Somit trifft hier der amtierende Meister auf den amtierenden Pokalsieger, wenn die bereits 120. Ausgabe des sogenannten deutschen Klassikers ausgetragen wird, in der sich der FC Bayern München überdies die vorzeitige Meisterschaft sichern könnte, sofern nicht nur das Spiel gegen Dortmund gewonnen wird, sondern im Parallelspiel der FC Schalke 04 gegen den SC Freiburg maximal Unentschieden spielt. Dass bei aktuell 18 Punkten Vorsprung, den die Roten auf Platz zwei haben, die Meisterschaft aber in jedem Fall in trockenen Tüchern sein dürfte, wird gewiss niemand mehr ernsthaft bestreiten wollen. Somit geht es hier vorwiegend für den BVB um wichtige drei Punkte im Kampf um den Champions League Startplatz, nachdem die Schwarzgelben zuletzt sang- und klanglos in der Europa League im Achtelfinale am FC Salzburg gescheitert waren und sich nun bis zum Saisonende einzig und allein auf die Bundesliga konzentrieren können. Und immerhin: unter Peter Stöger gab es in inzwischen zwölf Ligaspielen noch nicht eine einzige Niederlage (sieben Siege, fünf Unentschieden).

In diesem Beitrag haben wir den deutschen Klassiker, den es 2013 sogar schon mal im Champions League Finale gegeben hat, eingehend unter die Lupe genommen, um Ihnen in der abschließenden Prognose eine Tippempfehlung zu dem Highlight des 28. Spieltags der Fußball Bundesliga abliefern zu können.

FC Bayern München – Hochkonzentriert oder schon Sevilla im Blick?

Während der FC Bayern München unter Jupp Heynckes, der letzten Oktober für den in die Kritik geratenen Carlo Ancelotti übernommen hatte, zurzeit mit großen Schritten dem Triple entgegen steuert, wobei die Meisterschaft bereits entschieden sein dürfte, während man im DFB Pokal das Halbfinale erreichen konnte und auch einmal mehr unter den besten acht Klubs in der Champions League steht, da kommt Unruhe dieser Tage nur noch im Zusammenhang mit der Trainerfrage auf. Nach wie vor ist nämlich noch nicht klar, wer den deutschen Rekordmeister im kommenden Sommer übernehmen wird, was für alle Beteiligten eine recht unbefriedigende Situation bedeuten dürfte. Zumindest aber in den kommenden beiden Wochen müssen Gedanken daran so gut es geht wieder ausgeblendet werden, denn nicht nur haben die Roten am Sonntag die Chance, vorzeitig deutscher Meister zu werden und das endlich mal wieder in der heimischen Allianz Arena feiern zu dürfen, sondern ihnen steht nur drei Tage später auswärts beim FC Sevilla das wichtige Hinspiel im Champions League Viertelfinale bevor, wenn man gegen die Andalusier die Weichen für den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse stellen möchte. Da wäre ein Meistertaumel am Samstagabend möglicherweise sogar kontraproduktiv, weshalb der FC Bayern München eventuell schon die Champions League im Blick haben wird und hier nicht zu 100% hochkonzentriert und mit vollem Einsatz auflaufen wird. Zumindest dürfte Jupp Heynckes seine Schlüsselspieler für die Reise nach Spanien nicht über die vollen 90 Minuten auf den Platz schicken. Aber: einerseits ist die Bank der Roten stark genug und andererseits reichten in den vergangenen Wochen auch meist 30 Minuten Vollgas Fußball, um die Spiele zu entscheiden

Borussia Dortmund – Ausgeruht dank der Länderspielpause

Keinen einzigen deutschen Spieler musste Borussia Dortmund bei der Länderspielpause zur DFB Auswahl entsenden, da Jogi Löw von Marco Reus über Mario Götze bis hin zu André Schürrle auf alle namhaften Deutschen im Trikot der Schwarzgelben für die Testspiele gegen Spanien (1:1) und Brasilien (0:1) verzichtet hatte. Was die Spieler möglicherweise gefuchst hat, sorgt nun immerhin für die dankbare Situation, dass Peter Stöger auf eine ausgeruhte Mannschaft zurückgreifen kann, die nun umso gewillter sein dürfte, den Bundestrainer mit einer auffälligen Leistung und einem erkämpften Auswärtssieg in der Allianz Arena noch einmal auf sich aufmerksam zu machen, ehe ohne weitere Testspielmöglichkeiten in einigen Wochen der vorläufige WM Kader bekannt gegeben werden muss. Dem österreichischen Coach der Borussia, bei dem zumindest auf nationaler Ebene die Ergebnisse zwar stimmen, obschon vom international gefürchteten Offensivfußball der Schwarzgelben dieser Tage nicht mehr sonderlich viel zu sehen ist, wird es jedenfalls recht sein, steht doch auch seine Serie von zwölf Ligaspielen ohne Niederlage auf dem Spiel, womit er der aktuell erfolgreichste Dortmunder Trainer aller Zeiten ist. Umso fragwürdiger, dass er trotzdem in der Kritik steht und ähnlich wie beim heutigen Gegner aus München fast täglich andere Namen für seine Nachfolge im Sommer gehandelt werden. Ein Auswärtssieg in München, mit dem überdies der dritte Tabellenplatz gefestigt werden würde, wäre jedenfalls ein weiteres Pro-Argument, das für die Verlängerung mit dem Wiener Fußballlehrer sprechen würde. Aber: der FC Bayern München hat in der kompletten Saison 2017/18 in allen Wettbewerben noch kein einziges Heimspiel verloren…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 119 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund schon gegeben. Dabei führt der deutsche Rekordmeister den direkten Vergleich mit 55 gewonnenen Spielen recht deutlich an, während die Schwarzgelben es bei 34 Unentschieden erst auf 30 Siege gegen die Roten bringen. In der laufenden Saison ist es bereits ihr viertes Duell. Nachdem die Bayern zunächst den Supercup mit 5:4 nach Elfmeterschießen gewannen, gab es in der Bundesliga einen 3:1-Auswärtssieg im Signal Iduna Park, ehe die Münchner den BVB auch in der dritten Runde vom DFB Pokal mit 2:1 zuhause schlagen konnten.

Bayern – Dortmund Prognose – Bundesliga Spiel am 31.03.2018

Und auch jetzt spricht grundsätzlich wieder sehr viel für den FC Bayern München, der erst am Spieltag vor der Länderspielpause eine 1:2-Niederlage gegen Vizemeister RB Leipzig einstecken musste, von der man sich nun postwendend wieder rehabilitieren möchte. Schließlich geht es auch darum, einen alten Rivalen in die Schranken zu verweisen und dabei auch ein eindeutiges Signal an Champions League Gegner Sevilla auszusenden. Aber: zur aktuellen Quotenlage* müssten Sie für Tipp 1 eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 74% einkalkulieren, was gemessen daran, dass die Dortmunder hier ausgeruhter sind und die drei Punkte um Welten dringender benötigen als die Münchner, die in den entscheidenden Situation gewiss weniger Risikobereitschaft an den Tag legen dürften, eine Spur zu hoch sein dürfte. 25% sollte für das Remis schon angelegt werden dürfen, was gepaart mit der Quote von 4,75* einen positiven Erwartungswert bedeutet. Schließlich hat der BVB bislang nur zwei seiner 13 Auswärtsspiele in der Bundesliga verloren und ist unter Peter Stöger dort zwölf Spiele lang ungeschlagen. Kurzum: wir raten Ihnen zu Tipp X in der 120. Ausgabe vom deutschen Clásico.

Bayern – Dortmund Quoten * – Bundesliga Spiel am 31.03.2018

Tipp 1 (Bayern): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Dortmund): 9,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 28. März 2018, um 16:06 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: