Bayern vs. Celtic Prognose & Quoten, 18.10.2017

16. Oktober 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 18. Oktober 2017, empfängt der FC Bayern München um 20:45 Uhr (MEZ) Celtic Glasgow zum dritten Gruppenspiel der UEFA Champions League Saison 2017/18. In der heimischen Allianz Arena kommt es dabei zum ersten Match in der Königsklasse, das von Chefcoach und Triple-Trainer Jupp Heynckes sportlich geleitet wird, seit dem Gewinn der Königsklasse im Jahr 2013, als die Bayern das deutsche Duell im Londoner Wembley Stadion gegen Borussia Dortmund gewannen. Ein deutsch-deutsches Endspiel – davon scheint die Bundesliga zurzeit jedoch so weit entfernt zu sein wie es die schottische Premier League von einem großen Finale mit schottischer Beteiligung ist. So verloren am zweiten Spieltag nicht nur die drei Champions League Teilnehmer, sondern auch alle drei deutschen Vertreter in der Europa League ihre Partien, was sechs Niederlagen aus sechs möglichen Spielen für die Beletage des deutschen Fußballs bedeutet hatte und letztlich im Fall der Münchner Bayern sogar Chefcoach Carlo Ancelotti seinen Job gekostet hat.

Besser gemacht in der Gruppe B der Vorrunde hat es derweil die einzige schottische Mannschaft im Rennen, als der 48-fache Gewinner der Scottish Premiership, Celtic Glasgow, auswärts beim RSC Anderlecht einen überraschenden 3:0-Sieg feiern konnte. Demgemäß teilen sich die Kelten gemeinsam mit den Bayern den zweiten Platz hinter Überflieger Paris Saint-Germain (zwei Spiele, zwei Siege, 8:0-Tore) in der Gruppe B und spielen nun untereinander um den Einzug ins Achtelfinale, nachdem beide jeweils gegen Paris verloren und gegen Anderlecht gewonnen haben. Die Favoritenrolle liegt dabei selbstverständlich beim deutschen Rekordmeister, der ohnehin als einer der großen Gesamtfavoriten auf den Gewinn der Königsklasse galt, unter Carlo Ancelotti jedoch bisher nicht überzeugen konnte, was sich bereits im ersten Spiel unter Jupp Heynckes wieder änderte, als die Münchner den SC Freiburg mit einem 5:0-Heimsieg nach Hause schickten. Nun hat man mit den Schotten das Gleiche vor.

In diesem Beitrag gehen wir deshalb der Frage nach, inwieweit es realistisch ist, dass die Münchner sich auch im zweiten Match unter ihrer Trainerikone Jupp Heynckes wieder einen Sieg werden sichern können oder ob es nun gar einen richtig bitteren Rückschlag gibt, durch den die K.-o.-Phase der Königsklasse stark gefährdet wäre.

FC Bayern München – Wohl erneut nur die Nummer zwei

Dass der FC Bayern München als Champions League Sieger des Jahres 2013 in diesem Jahrzehnt so konstant war und stets oben mitgespielt hat, zeichnete sich unter anderem auch in den Gruppenphase stets ab, wo die Münchner seit der Saison 2009/10 Jahr für Jahr den klaren Gruppensieg eingefahren haben – bis zur vergangenen Saison. Bereits 2016/17 war man bloß die Nummer zwei hinter Vorjahresfinalist Atlético Madrid und anscheinend muss der FCB auch jetzt wieder mit Platz zwei vorlieb nehmen, nachdem man bei der 0:3-Pleite bei Paris Saint-Germain dem hochgezüchteten und millionenschweren Starensemble aus der französischen Landeshauptstadt wirklich gar nichts entgegenzusetzen hatte. Zumindest aber die Heimspiele in der Gruppenphase blieben stark für den deutschen Rekordmeister, der seit einer 2:3-Niederlage am sechsten Spieltag der Saison 2013/14 zuhause gegen Manchester City kein einziges seiner zehn darauffolgenden Heimspiele in der Vorrunde mehr verloren hat – im Gegenteil sogar: aktuell stehen zehn Siege in Serie zu Buche. Nun soll unter Jupp Heynckes das elfte gewonnene Spiel am Stück dazukommen, mit dem man zumindest mal kurz erleichtert aufatmen dürfte, dass hier der zweite Platz zumindest in den erwartet trockenen Tüchern ist und nicht etwa ebenfalls noch gefährdet ist. Am vergangenen Wochenende war beim klaren 5:0-Sieg über den SC Freiburg zwar noch nicht alles Gold, was glänzte, dennoch machte man damit drei Punkte auf Tabellenführer Borussia Dortmund gut. Die gleiche Aufholjagd soll nun auch in der Königsklasse mit einem Heimsieg über Celtic Glasgow eingeleitet werden…

Celtic Glasgow – Letzte Saison bereits für Überraschungspunkte gut

Das schottische Aushängeschild im Fußball, die grün-weißen Kelten, haben sogar schon mal die Königsklasse gewinnen können, nämlich im Jahr 1967, als der Wettbewerb noch auf den Namen Europapokal der Landesmeister gehört hat. Sogar im laufenden Jahrtausend hat Celtic Glasgow noch mal ein UEFA Cup Finale erreicht (2003), das man allerdings nicht zum erneuten Titelgewinn nutzen konnte, während man dafür akribisch Meisterschaft um Meisterschaft in der schottischen Premier League aneinandergereiht hat, wo man mit dem Titel aus 2017 bei aktuell schon wieder sechs Meisterschalen in Serie angelangt ist. Wer die Schotten derweil für Kanonenfutter hält, der sollte sich überdies an die Vorsaison erinnern, als die Mannschaft von John Reid sich schon einmal angeschickt hatte, die Großen mächtig zu ärgern. In der Gruppe mit Barcelona, Manchester City und Borussia Mönchengladbach schied man zwar ohne Sieg als Gruppenletzter aus, holte dafür aber drei Unentschieden – unter anderem zwei davon auswärts bei den Gladbachern sowie bei Englands neuer Fußballmacht von Pep Guardiola. Und diese Saison hat man diese drei Punkte bereits aus den ersten beiden Spielen erzielt, nachdem man die 0:5-Heimpleite gegen Paris mit einem 3:0-Auswärtserfolg bei Anderlecht wettmachen konnte. Es war seit 16 Partien der erste Sieg in einer offiziellen Runde der Champions League oder Europa League für die „Hoops“, die damit die rote Laterne schon jetzt klar in die Hände der Belgier gelegt haben. In der Scottish Premiership läuft es dabei einmal mehr absolut unproblematisch: aus neun Spielen gab es sieben Siege bei zwei Unentschieden, was gepaart mit 21 Toren (Bestmarke) bei nur fünf Gegentoren (ebenfalls Bestmarke) zur Tabellenführung reicht. Am vergangenen Samstag holte man bei der Generalprobe mit einer B-Elf einen ungefährdeten 1:0-Heimsieg über den FC Dundee. Nun will man in München dort weitermachen, wo man in der Vorsaison bei ManCity und Gladbach aufgehört hat: Große Mannschaften in den Auswärtsspielen ärgern.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Celtic Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nur ein Mal sind sich der FC Bayern München und Celtic Gladgow über den Weg gelaufen, als man in der Saison 2003/04 schon einmal in der Champions League Gruppenphase zueinander gelost worden war. Nachdem die Münchner im Hinspiel zuhause mit 0:1 in Rückstand geraten waren, drehte Roy Makaay mit zwei späten Toren das Spiel in einen 2:1-Sieg, ehe das Rückspiel im Celtic Park mit einem torlosen Remis endete. Die Bayern führen dieses Duell dementsprechend nur knapp an.

Bayern – Celtic Prognose – Champions League Spiel am 18.10.2017

Dass nun aber auch das Spiel auf dem Platz sonderlich knapp werden könnte, erscheint uns doch recht unwahrscheinlich zu sein, denn mit dem Momentum des Trainerwechsels und dem Momentum des Comebacks in der Bundesliga, wo man nicht nur Freiburg mit 5:0 geschlagen hat, sondern auch den Abstand auf Borussia Dortmund klar verkürzen konnte, sind die Münchner voller Tatendrang, sich auch in der Champions League nun für ihre 0:3-Niederlage in Paris zu rehabilitieren. Zum Leidtragenden könnte in diesem Fall tatsächlich der schottische Meister Celtic Glasgow werden, der zwar nach dem 3:0-Sieg in Belgien ein kleines Ausrufezeichen setzen konnte, in der Summe aber doch nicht an die Klasse des deutschen Rekordmeisters heranreicht. Sowohl für Einzel-, als auch für Kombi-Wetten sehen wir hier einen klaren Tipp auf den Sieg des FC Bayern München.

Bayern – Celtic Quoten – Champions League Spiel am 18.10.2017

Tipp 1 (Bayern): 1,12
Tipp X (Unentschieden): 11,00
Tipp 2 (Celtic): 21,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: