Bayern vs. Anderlecht Prognose & Quoten, 12.09.2017

10. September 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 12. September 2017, empfängt der FC Bayern München um 20:45 Uhr (MEZ) den RSC Anderlecht im Rahmen des ersten Spieltags der Champions League 2017/18 Gruppenphase. In der Gruppe B der Vorrunde geht es dabei für beide Teams zum Auftakt in der Allianz Arena darum, gut in die Königsklasse zu starten, wo es mit der hochgerüsteten Startruppe von Paris Saint-Germain für beide noch ein echtes Hammerlos geben wird. Gelten dabei die Münchner als der Mitfavorit neben den millionenschweren Franzosen, so könnten die Belgier bei Punktgewinn beim deutschen Rekordmeister zumindest eine Außenseiterchance wittern, hier vielleicht doch Ansprüche auf das Champions League Achtelfinale anmelden zu können.

Schließlich hat der große FC Bayern München nach einer sich über viereinhalb Jahre erstreckenden Serie von Heimsiegen in der Champions League (16 aufeinanderfolgende Heimsiege in Serie) sein bis dato letztes Heimspiel im letztjährigen Viertelfinale der Königsklasse gegen Real Madrid verloren (1:2). Auch gegen belgische Mannschaften gab es nach sechs Heimsiegen in Serie beim bis dato letzten Mal, als die Bayern ein belgisches Team zuhause empfangen haben, eine 1:2-Pleite – und eben diese Niederlage kassierte man im UEFA Cup 2007/08 ausgerechnet gegen den heutigen Gegner aus Anderlecht, obschon sie ohne Folgen blieb, hatten die Münchner zuvor doch auswärts in Belgien mit 5:0 gewonnen und waren damit im Rückspiel kräfteschonend zu Werke gegangen. Nichtsdestotrotz zeigen diese Werte zwei Dinge: Anderlecht kann grundsätzlich in der Allianz Arena punkten und die Münchner wirken nach beendeter Serie erstmals wieder angreifbar, was die jüngste Pleite in der Bundesliga zusätzlich untermauert hat.

In diesem Beitrag nehmen wir dementsprechend das wichtige Auftaktspiel des ersten Spieltags der UEFA Champions League eingehend unter die Lupe, um Ihnen nach Analyse der beiden Topteams einen guten Tipp für das klassische 3-Weg-System benennen zu können.

FC Bayern München – Nach erneutem Rückschlag erneute Unruhe

Nachdem der amtierende deutsche Meister, der zuletzt fünf Mal am Stück die Bundesliga gewinnen konnte, was die größte Episode an Dominanz widerspiegelt, die es jemals im deutschen Fußball gab, am vergangenen Spieltag eine 0:2-Pleite bei der TSG Hoffenheim hinnehmen musste, gab es überraschend früh in der Saison den ersten Punktverlust für die Übermacht. Und dieser kam zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt nach der Länderspielpause, in der es vor allem wegen der öffentlich geäußerten Kritik von Identifikationsfigur Thomas Müller an Trainer Carlo Ancelotti viel Wirbel um die Einsatzzeiten des WM Torschützenkönigs des Jahres 2010 gegeben hatte. Nach der Niederlage, die gar nicht zwangsläufig wegen der Hoffenheimer Stärke, sondern vielmehr wegen der Cleverness der Sinsheimer und der Verschlafenheit der Münchner in zwei zentralen Szenen zu Stande gekommen war, wurde dem Team überdies gegenüber der Presse ein Maulkorb verpasst. Lediglich Sportdirektor Hasan Salihamidzic stellte sich nach Spielende den Fragen der Reporter. Obwohl es also in der noch jungen Saison die erste Pflichtspielniederlage nach vier Siegen in Serie war, kommen damit wieder schnell die kritischen Stimmen aus dem Sommer hoch, die ein blasses Bayern beim International Champions Cup in China und Singapur sahen und die Deutschen für angreifbarer denn je hielten. Mit dem Wegfall von Lahm und Alonso fehlen aber scheinbar tatsächlich die Leader – und ausgerechnet Arturo Vidal, der in diese Rolle schlüpfen könnte, fehlt gegen Anderlecht nun wegen seines Platzverweises aus dem abgelaufenen Champions League Viertelfinale bei Real Madrid, als die Münchner gegen den späteren Gesamtsieger in der Verlängerung ausgeschieden waren. Zumindest steht Carlo Ancelotti mit dem immer mehr vom Abwehrchef zum Führungsspieler voranschreitenden Mats Hummels ein wichtiger Akteur zur Verfügung, der zudem weiß, wie man zuhause gegen Anderlecht gewinnt. In der Champions League Gruppenphase 2014/15 stand er nämlich im Trikot von Borussia Dortmund auf dem Platz, als es einen 3:0-Sieg über die Belgier gab. Nun muss er mithelfen, dass sein neuer Arbeitgeber einen ähnlich klaren Heimsieg einfährt, damit das Gerede über eine Krise sofort wieder verflacht.

RSC Anderlecht – Katastrophenstart in Belgien

Als amtierender Meister ist der RSC Anderlecht in die neue Saison gegangen, nachdem man gerade erst seinen schon sage und schreibe 34. Titel in der belgischen Pro League gewinnen konnte – Status: Rekordmeister. Zudem hat der stolze Verein schon zwei Mal den Europapokal der Pokalsieger, zwei Mal den UEFA Super Cup und ein Mal den UEFA Cup gewinnen können – darunter bemerkenswerterweise den UEFA Super Cup des Jahres 1976 ausgerechnet gegen den heutigen Gegner aus München. Mit all den Erfolgen im Gepäck war es gepaart mit dem neuerlichen Aufschwung umso bemerkenswerter wie desaströs der Verein aus dem Brüsseler Vorort in die neue Saison gestartet war, wo es an diesem Wochenende im sechsten Spiel erst den zweiten Sieg gab, als man sich gegen Sporting Lokeren gerade so zum 3:2-Heimsieg abmühte. Mit acht Punkten aus sechs Spielen heißt die Realität aktuell graues Mittelmaß – und das, nachdem sich die Auswahl vom schweizerischen Coach René Weiler (2014 bis 2016 beim 1. FC Nürnberg tätig) gerade erst zum zwölften Mal insgesamt für die Champions League qualifizieren konnte, an der man zuletzt in der Saison 2014/15 mitgemischt hatte, wo man in einer Gruppe mit Borussia Dortmund und Arsenal London am Ende Dritter geworden war. Der Kader der Belgier ist dabei an und für sich gut aufgestellt und weist neben dem Neuzugang Lukasz Teodorczyk von Dynamo Kiew vor allem mit dem 22-jährigen Mittelfeldmotor Leander Dendoncker einen echten Superstar auf, der auch in diesem Sommer wieder von etlichen europäischen Topteams umworben worden ist, seinem Verein aber treu geblieben ist. Nach dem Katastrophenstart in der Pro League geht es nun darum, umgehend den Schalter wieder auf Erfolg zu legen. Ein Punktgewinn bei dem Champions League Titelkandidaten aus München wäre dafür gewiss der erste Schritt.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Anderlecht Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zehn internationale Pflichtspiele hat es zwischen dem FC Bayern München und dem RSC Anderlecht schon gegeben und insgesamt haben die Münchner dabei mit fünf Siegen zwar die Hälfte aller Matches gewinnen können, bei zwei Unentschieden und drei gewonnenen Spielen ging aber der größte Coup in diesem Vergleich bisher an die Belgier, die sich 1976 nach 4:1-Heimsieg, mit dem die 1:2-Niederlage in München egalisiert werden konnte, den UEFA Super Cup sichern konnten. Und auch das bis dato letzte Aufeinandertreffen war von Erfolg für Anderlecht geprägt, als man in der Allianz Arena mit einem 2:1-Auswärtssieg am 12. März 2008 für den ersten belgischen Sieg überhaupt in München sorgen konnte.

Bayern – Anderlecht Prognose – Champions League Spiel am 12.09.2017

Obschon der belgische Rekordmeister also gemessen an dieser Bilanz durchaus das Potenzial mitbringt, in der Allianz Arena erneut für eine Überraschung zu sorgen, so sollte man den deutschen Rekordmeister hierbei aber nicht unnötig klein reden. Denn trotz der jüngsten 0:2-Pleite gegen Hoffenheim bleibt ein tadelloser Saisonstart inklusive des Super Cup Gewinns gegen Borussia Dortmund bestehen und schließlich muss sich eine durch den Wegfall von zwei gerade defensiv sehr wichtigen Spielern wie Alonso und Lahm umstrukturierte Mannschaft nun einmal erst finden, was Zeit braucht. Am Ende wird hier dennoch eine erste Elf von Carlo Ancelotti auf den Platz geschickt werden, die in ihrem Gesamtmarktwert um Längen den Gesamtwert des gesamten Kaders der Belgier überschreiten wird, die überdies verheerend schwach in ihre nationale Liga gestartet sind. Alles andere als ein glasklarer Heimsieg der Bayern wäre dementsprechend eine faustdicke Überraschung. Für Kombi-Wetten in unseren Augen ein sicherer Haken. Wer mehr Gewinn möchte, könnte überdies auf die Gesamtzahl der Tore tippen, wo Münchner mit Wut im Bauch sich durchaus auch den Frust von der Seele schießen könnten…

Bayern – Anderlecht Quoten – Champions League Spiel am 12.09.2017

Tipp 1 (Bayern): 1,083
Tipp X (Unentschieden): 9,50
Tipp 2 (Anderlecht): 26,00

Gesamtzahl Tore (Asiatisch):
Mehr als 3.5,4.0: 1,870

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: