Bayern vs. Ajax Prognose & Quoten, 02.10.2018

30. September 2018

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 2. Oktober 2018, empfängt der FC Bayern München um 21:00 Uhr (MEZ) Ajax Amsterdam zum zweiten Gruppenspiel der UEFA Champions League 2018/19 Vorrunde. Dabei empfängt der derzeitige Gruppenzweite der Gruppe E den momentanen Tabellenführer, obschon dieser Zwischenstand nach nur einem von sechs gespielten Partien natürlich noch herzlich wenig Aussagekraft besitzt. So kann noch alles passieren und alle vier Teams haben noch Chancen, es aus eigener Kraft ins Achtelfinale zu schaffen. Wer allerdings nun den nächsten Dreier in diesem deutsch-niederländischen Vergleich nachlegt, der dürfte sich jedenfalls als Tabellenführer schon vorzeitig weiter gen K.-o.-Runde orientieren dürfen. Bei den Quoten sind die Bayern gegen Ajax dabei der haushohe Favorit, obschon es für die Truppe von Niko Kovac in der vergangenen englischen Woche in Deutschland gleich zwei Rückschläge gab. Aber auch die Niederländer sind in der Eredivisie „nur“ Zweiter und haben schon wichtige Punkte liegen gelassen. Dennoch wäre ein Tipp auf den 33-fachen niederländischen Meister hier mit sehr hohen Gewinnen verbunden, weshalb umso genauer hingesehen werden sollte, ob sich dieser nicht lohnen könnte. Wie es dabei um eine konkrete Wette steht, zeigen wir Ihnen in unserer abschließenden Prognose zu Bayern gegen Ajax.

Beide Mannschaften sind dabei mit einem Dreier in die Gruppe E gestartet und haben bei ihren jeweiligen Auftaktsiegen über Benfica Lissabon und den AEK Athen zu Null gespielt und somit eine weiße Weste behalten. Obwohl beide Meisterkandidaten somit in ihrer nationalen Liga nicht auf Platz eins stehen, muss also konstatiert werden, dass sie Champions League definitiv können. Das spiegelt sich auch in der langen und erfolgreichen Historie der beiden Klubs wieder. So stehen sich hier zwei von neben Juventus Turin, Manchester United und dem FC Chelsea London insgesamt nur fünf europäischen Teams gegenüber, die bislang alle drei großen internationalen Titel der UEFA jeweils schon mindestens einmal gewinnen konnten. Alleine in der Königsklasse sind das insgesamt fünf Gesamtsiege vom FC Bayern München sowie vier gewonnene Austragungen von Ajax Amsterdam. Insgesamt neun Anfertigungen vom Henkelpott findet man also in den kollektiven Vereinsvitrinen der beiden Rekordmeister ihres Landes, die nun auch in ihr bereits neuntes Duell in der Geschichte gehen werden.

Nehmen wir die aktuelle Form der beiden Mannschaften nun also etwas genauer unter die Lupe, um herausfinden zu können, für wen es nach gutem Start auch an diesem zweiten Spieltag in der Münchner Allianz Arena das nächste Erfolgserlebnis in der Champions League zu feiern geben dürfte.

FC Bayern München – Der Beginn einer neuen Heimserie?

International betrachtet ist die Münchner Allianz Arena zuletzt eine Art uneinnehmbarer Festung gewesen, denn vor der Heimniederlage gegen Real Madrid im Halbfinale 2016/17 hatte man hier 16 Spiele in Serie lang nicht nur nicht verloren, sondern alle 16 Spiele sogar gewonnen. Es startete anschließend in der vergangenen Spielzeit eine neue Serie mit vier Heimsiegen in Serie, ehe abermals die Blancos aus Spanien erneut im Halbfinale in München siegen konnten. Somit geht es nun wieder in Heimspiel Nummer eins, wenn man unter Neucoach Niko Kovac eine neue Serie starten möchten. Dafür spricht jedenfalls, dass man zuhause gegen einen Vertreter der höchsten niederländischen Spielklasse noch nie ein Pflichtspiel verloren hat und die letzten vier Begegnungen gegen Teams der Eredivisie daheim allesamt gewinnen konnte. Dagegen spricht allerdings, dass man in der englischen Woche zuletzt nicht wiederzuerkennen war und erst überraschend gegen Augsburg zuhause nur 1:1-Unentschieden spielte und dann noch auswärts in Berlin eine 0:2-Klatsche hinnehmen musste. Problematisch war dabei zuletzt nicht nur das halbherzige Abwehrverhalten, sondern auch die mangelnde Chancenauswertung. Umso mehr kommt es nun also auch auf Goalgetter Robert Lewandowski (im Bild) an. Und immerhin: der Pole hat gute Erinnerungen an Ajax. Damals noch im Trikot vom BVB erzielte er in der Gruppenphase der Saison 2012/13 in beiden Spielen der Vorrunde drei Tore gegen die Niederländer…

Ajax Amsterdam – Nach nationalem Rückschlag international besonders motiviert

Zwar wurde Ajax Amsterdam am Ende nur Vizemeister in den Niederlanden, war aber Saison übergreifend bei tollem Endspurt zwischen April 2018 und September 2018 in 15 Spielen in Serie ohne Niederlage geblieben (zwölf Siege, drei Remis). Solange, bis man am 23. September eine krachende 0:3-Auswärtspleite beim amtierenden Meister PSV Eindhoven kassierte, durch die man nun nach sieben absolvierten Ligaspielen schon fünf Punkte Rückstand auf den gleichnamigen Tabellenführer hat. Zwar gab es in der englischen Woche zwei tolle Auswärtssiege – 7:0 im Pokal bei Te Werve und 2:0 am gestrigen Samstag bei Fortuna Sittard –, insgesamt dürfte man nach dem nationalen Rückschlag nun aber vor allem international wieder besonders motiviert sein, wo man sich ja bereits durch die gesamte Champions League Qualifikation hindurch arbeiten musste. Sieben Champions League Spiele in Serie ist man damit ungeschlagen und will nun die kleine Minikrise vom FC Bayern München ausnutzen, den Trainer Erik ten Hag überdies bestens kennt. Als Chefcoach der zweiten Mannschaft des deutschen Rekordmeisters wurde dieser in der Saison 2013/14 nämlich Meister in der Regionalliga Bayern und war dadurch zumindest kurzzeitig sogar im Gespräch, das Erbe von Pep Guardiola einmal anzutreten, wo man sich dann aber für Carlo Ancelotti entschieden hat. Mit seinen Amsterdamern, die zwar wieder einmal ein paar Talente abgeben mussten, allerdings nicht nur den umworbenen Kapitän Matthijs de Ligt halten konnten, sondern sich auch sehr hochwertig zu verstärken wussten, will er in der Allianz Arena nun eine Negativserie des Klubs beenden: von den letzten fünf Reisen zu einem Bundesligaklub gab es vier Niederlagen

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bayern – Ajax Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt acht Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Bayern München und Ajax Amsterdam in den Wettbewerben der UEFA schon gegeben und die daraus resultierende Bilanz ist bei jeweils drei Siegen der beiden Teams sowie zwei Unentschieden vollständig ausgeglichen. Interessant dabei: keines von beiden Teams konnte bislang jemals im Stadion des Gegners gewinnen. So stehen für die Deutschen ebenso wie für die Niederländer drei Heimsiege und ein Remis zu Buche. Zuletzt stand man sich in der Champions League Gruppenphase 2004/05 gegenüber. Auf einen 4:0-Heimerfolg im Hinspiel folgte dabei im bis dato letzten Vergleich ein 2:2-Remis in Amsterdam.

Bayern – Ajax Prognose – Champions League Spiel am 02.10.2018

Und diesen 4:0-Heimsieg würde man nach den beiden Rückschlägen der englischen Woche gewiss mit Kusshand nehmen. Zumindest bei den Quoten ist Bayern gegen Ajax auch der haushohe Favorit darauf, dass es nun nach dem Auswärtssieg in Lissabon mit dem zweiten Dreier in der Champions League klappt. Den niederländischen Rekordmeister vorzeitig abzuschreiben, wäre dabei ein großer Fehler. Insgesamt betrachtet sprechen aber alle relevanten Zahlen und Daten dann doch für einen weiteren Heimerfolg der Roten, die ihre letzten zwölf Heimspiele in den Champions League Gruppenphase allesamt gewinnen konnten. In unserer Prognose zu Bayern gegen Ajax empfehlen wir Ihnen daher, auf eine Fortführung dieser Serie zu setzen und Tipp 1 zu spielen. Wem diese Quote zu gering ist, der könnte überdies darauf setzen, dass bereits zur Halbzeitpause eine Führung auf der Anzeigetafel stehen wird.

Bayern – Ajax Quoten * – Champions League Spiel am 02.10.2018

Endergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Bayern): 1,14
Tipp X (Unentschieden): 7,50
Tipp 2 (Ajax): 17,00

Halbzeit / Endergebnis:
Bayern / Bayern: 1,53

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Sonntag, den 30. September 2018, um 12:24 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: