Bayern München vs. Juventus Turin 16.03.2016, Champions League Achtelfinale Prognose & Quoten

14. März 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 16. März 2016, kommt es in der Allianz Arena um 20:45 Uhr zum Rückspiel im Champions League Achtelfinale zwischen Bayern München und Juventus Turin. Die beiden Teams steuern in ihrer jeweiligen Liga derzeit der Meisterschaft entgegen und auch international führte in den letzten Spielzeiten kaum ein Weg an ihnen vorbei, wenn es darum ging, die Champions League zu gewinnen. So stand Juventus Turin gerade erst in der Saison 2014/15 im Finale und musste sich dort dem großen FC Barcelona geschlagen geben, während die Bayern zuletzt noch unter Jupp Heynckes im deutschen Finale gegen Borussia Dortmund in der Spielzeit 2012/13 den Henkelpott gar im Londoner Wembley Stadion gewinnen konnten.

Im Hinspiel im italienischen Juventus Stadion sah es lange danach aus, als könnte der deutsche Rekordmeister bereits im Auswärtsspiel das Erreichen des Viertelfinals unter Dach und Fach bringen. Nach einer der besten Halbzeiten, die man von dem Münchner Traditionsklub auf diesem Niveau wohl jemals gesehen hat, führte man gegen die Italiener gar mit 2:0, ehe diese nach einem bemerkenswerten Comeback die Niederlage noch abwenden konnten. Der 2:2-Endstand bedeutet nun zwar, dass den Bayern auch ein 0:0 oder ein 1:1 vor heimischer Kulisse zum Weiterkommen ausreichen würde, jedoch ist Juventus mit einem Sieg definitiv weiter. Die alte Dame braucht also unbedingt ein Tor.

Ob die Münchner sich unter ihrem spanischen Coach Pep Guardiola bei dessen letzter Chance, sich die Zeit an der Säbener Straße noch mit einem Champions League Titel zu könen, die Butter nun noch vom Brot nehmen lassen können, ist die Frage, der dieser Artikel nachgeht.

Alle Wettquoten von Bet365

Bayern München – Sie waren praktisch schon durch

Gleichermaßen mit Erstaunen, Bewunderung und womöglich auch einer großen Portion Respekt wird die Fußballwelt und direkte Konkurrenz beim Hinspiel im Juventus Stadion auf Pep Guardiolas Team geblickt haben. Nach Toren von Thomas Müller und Arjen Robben führte der fünffache Champions League Sieger nach einer unglaublich starken Vorstellung nämlich mit 2:0 bei Juventus Turin, die zu diesem Zeitpunkt in internationalen Begegnungen seit 16 Heimspielen ungeschlagen waren. Bezeichnenderweise waren es ebenfalls die Münchner, die der alten Dame im Jahr 2013 die bis heute noch letzte Heimniederlage in der Königsklasse zufügen konnten. Weil sehr zum Ärger der Bayern die Serie der Italiener nun auf 17 Spiele angewachsen ist, muss man im Rückspiel nun noch mal gehörig nachlegen, um zum fünften Mal in Serie das Achtelfinale der Champions League zu überstehen. Brisant hierbei: das letzte Mal, als Bayern München im Achtelfinale ausgeschieden ist, war der Gegner ebenfalls ein italienisches Team. Gegen Inter Mailand galt man in der Saison 2010/11 ebenfalls als der Favorit. Zunächst untermauerten die Münchner diesen Status eindrucksvoll durch einen 1:0-Auswärtserfolg im Giuseppe-Meazza-Stadion, ehe das Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 2:3 verloren ging, was den Italienern den Einzug ins Viertelfinale bescherte. Genau das möchte man nun also tunlichst gegen den Vorjahresfinalisten Juventus Turin vermeiden. Nach der bitteren englischen Woche, in der die Münchner in der Bundesliga nur einen von sechs möglichen Punkten aus den Partien gegen Mainz und Dortmund mitnehmen konnten, verlief die Generalprobe am Samstag nun jedoch höchst erfreulich. Gegen Werder Bremen, die zuletzt unter anderem Bayer Leverkusen zwei Mal in Folge auswärts bezwingen konnten, gab es einen klaren 5:0-Heimsieg. Mit weitaus mehr Interesse wird sich Juventus jedoch den kürzlichen Überraschungssieg der Mainzer in der Allianz Arena angeschaut haben…

Juventus Turin – Glauben nach Comeback wieder an den Sieg

Ganz sicher war die erste Halbzeit im Hinspiel gegen die Bayern für Juventus sehr schwierig. So musste man hier durchaus der Tatsache ins Auge blicken, dass man dem deutschen Rekordmeister nicht allzu viel entgegenzusetzen hatte. Massimiliano Allegri hat aber scheinbar dennoch genau die richtigen Worte in seiner Halbzeitansprache gefunden, die die Profis von Juventus rund um Weltmeister Sami Khedira und den in München nie so ganz glücklich gewordenen Mario Mandzukic zu diesem Comeback gebracht haben. So stellten die Italiener beim 2:2 nämlich vor allem eines unter Beweis: dass die Bayern alles andere als übermächtig und schon gar nicht unschlagbar sind. Das Momentum zumindest spricht in der Allianz Arena ganz sicher für die Italiener. In der Seria A hat man dabei gar seit dem 10. Januar kein einziges Gegentor mehr hinnehmen müssen. Die Serie ohne Niederlage ist dabei sogar noch länger. Gegen die direkten Konkurrenten um die Meisterschaft wie den SSC Neapel, den AS Rom oder Inter Mailand setzte man sich jeweils durch, ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Die beiden Tore der Bayern waren auch in der Champions League Saison erst Gegentore Nummer 4 und 5 für die alte Dame. Dass der Traditionsklub außerdem auswärtsstark ist, musste unter anderem auch der BVB in der Vorsaison erfahren, als man nach der 1:2-Niederlage in Turin mit einer eigentlich noch akzeptablen Ausgangslage in den Signal Iduna Park ging, wo die Italiener sich mit 3:0 deutlich durchsetzten. Juventus wird demnach ganz gewiss mit erhobenem Haupt in die Allianz Arena reisen.

Bisherige Aufeinandertreffen von Bayern München und Juventus Turin

In den bisher neun Vergleichen zwischen den beiden Teams kommt Bayern auf vier Siege, während Juve drei Mal gewinnen konnte und das 2:2 im Hinspiel das nunmehr zweite Unentschieden zwischen den beiden Teams war. Ein Sieg von Juventus würde diese Statistik nun also ausgleichen, obschon Bayern München sich beim letzten Mal in der Saison 2012/13 auf dem Weg zum fünften und bisher letzten Champions League Titel der Vereinsgeschichte in beiden Spielen mit 2:0 durchsetzen konnte,

Bayern München – Juventus Turin Prognose – Fußballspiel am 16.03.2016

Viel wird davon abhängen, wie die Mannschaften aus der Kabine kommen. Kriegt Pep Guardiola die zweite Halbzeit von Turin aus den Köpfen seiner Spieler, so spricht doch schon vieles für die Bayern. Gerade der von Guardiola gespielte Fußball mit hohem Ballbesitz dürfte Juventus nämlich sehr ungelegen kommen, die zum Weiterkommen in jedem Fall mindestens einen Treffer erzielen müssen. Die Italiener wissen nach dem Comeback in der zweiten Halbzeit des Hinspiels, bei dem auch Nachwuchsstar Joshua Kimmich unfreiwillig mitgeholfen hat, dass die Münchner schlagbar sind. Umso wichtiger wird daher die Frage sein, wer sich hier besser in das Spiel hineinkämpft. Das enorme Potenzial der Bayern, die auch durch Einzelaktionen jederzeit zu einem Treffer kommen können, gibt hierbei jedoch den klaren Ausschlag dafür, dass der deutsche Rekordmeister dem VfL Wolfsburg nun ins Viertelfinale wird folgen können.

Bayern München – Juventus Turin Quoten – Fußballspiel am 16.03.2016

Tipp 1 (Bayern München): 1,44
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Juventus Turin): 8,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: