Bayern München vs. Benfica Lissabon 05.04.2016, Champions League Viertelfinale Prognose & Quoten

3. April 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 5. April 2016, empfängt der FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League um 20:45 Uhr Benfica Lissabon in der Allianz Arena. Es ist dabei auch das Duell der jeweiligen Rekordmeister ihres Landes. So ist auch aktuell nicht nur der FC Bayern wieder einmal voll auf Kurs in Richtung der nächsten deutschen Meisterschaft, sondern auch Benfica Lissabon führt die portugiesische Primeira Liga momentan an.

Auch sind beide Teams alles andere als unbeschriebene Blätter im europäischen Vereinsfußball. So hat Benfica den Europapokal der Landesmeister, also den Vorgängerwettbewerb der Champions League, nicht nur im Jahr 1961 erstmals gewonnen, sondern ihn nur ein Jahr später sogar erfolgreich verteidigt, was seit der Geschichte der Champions League keinem weiteren Verein jemals mehr gelungen ist. In die Riege der Teams, die zumindest den Europapokal der Landesmeister einmal verteidigen konnten, reiht sich bezeichnenderweise aber auch der heutige Gegner, Bayern München, ein, die 1975 und 1976 ebenfalls die Titelverteidigung schafften und hier beim zweiten Mal unter anderem auch zum ersten Mal in der Geschichte den Weg von Benfica Lissabon kreuzten. Gemeinsam mit den insgesamt fünf Titeln der Bayern in diesem Wettbewerb lassen sich hier also bereits acht Pokale aus diesem Wettbewerb in den Vitrinen der beiden europäischen Topklubs finden.

Wer in diesem Viertelfinale nun die besseren Chancen besitzt, ins Halbfinale zu kommen, und damit einen Schritt näher dran sein könnte, seinen Verein mit einer weiteren Trophäe aus der Königsklasse zu schmücken, haben wir in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen.

Alle Wettquoten von Bet365

Bayern München – Kann Pep sich seine Zeit in München krönen?

Bekanntermaßen wird zum Saisonende die Ära Guardiola an der Säbener Straße enden und die Ära Ancelotti beginnen. Nur allzu gerne möchte der Katalane, der als Trainer von Barcelona schon 2009 und 2011 die Champions League gewinnen konnte, aus seinen drei Jahren in München auch einen internationalen Titel mitnehmen. Erst recht, weil die Liga einmal mehr schon seit geraumer Zeit entschieden zu sein scheint. Bei den durch das 1:0 über Eintracht Frankfurt weiterhin aufrechterhaltenen fünf Punkten Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund dürfte man sich in den verbleibenden sechs Spielen gar noch einen Ausrutscher leisten. Gegen die Frankfurter ließ man allerdings auch bemerkenswert viele Chancen liegen, was gegen Lissabon nun definitiv nicht passieren sollte. Die Bayern, die bis kurz vor Schluss im Rückspiel gegen Juventus Turin im Champions League Achtelfinale schon wie der sichere Verlierer aussahen und nur durch einen Last-minute-Treffer von Thomas Müller noch die Verlängerung erzwingen konnten, gehen nach den zwei irren Spielen gegen den Vorjahresfinalisten der Königsklasse nun jedenfalls mit gehörigem Rückenwind in das Spiel gegen den portugiesischen Rekordmeister. Zumindest in Hinblick auf die namhaften Teams im Lostopf konnte man sich über dieses Los nun ganz und gar nicht beschweren, auch wenn Benfica definitiv kein Selbstläufer werden wird.

Benfica Lissabon – Wollen den „Guttmann-Fluch“ endlich abschütteln

Die Portugiesen, die 2013 und 2014 vor kurzem erst im Finale der Europa League standen, konnten sich in dieser Saison endlich mal wieder in der Gruppenphase der Champions League behaupten. Hierfür startete man bereits am zweiten Spieltag ausgesprochen stark, als man Favorit Atlético Madrid in deren Stadion mit 2:1 besiegen konnte. Zwar verlor Lissabon später das Rückspiel in Portugal mit 1:2, diese drei Tore gegen die Rojiblancos waren jedoch bis heute die einzigen drei Gegentore überhaupt, die eine der besten Defensiven Europas in der kompletten Champions League Saison hinnehmen musste. Am Ende reichte es Benfica zu Platz 2, durch den man im Achtelfinale Zenit Sankt Petersburg, einem der großen Gewinner der Champions League Gruppenphase, zugelost wurde. In zwei beeindruckenden Spielen entzauberte man den UEFA Cup Sieger des Jahres 2008 anschließend und gewann nach dem knappen 1:0-Sieg im eigenen Stadion auch das Auswärtsspiel in Russland mit 2:1. In der portugiesischen Liga ist Benfica ebenfalls auf Meisterschaftskurs und schoss sich gerade erst beim 5:1-Kantersieg über Sporting Braga, die am kommenden Donnerstag immerhin im Europa League Viertelfinale antreten werden, gehörig warm. Abschütteln will man nun übrigens auch den Guttmann-Fluch, der zum geflügelten Wort in Lissabon wurde, nachdem der Erfolgstrainer der 60er Jahre, sagte, dass Lissabon 100 Jahre lang nie wieder einen Europacup gewinnen würde. Bei seitdem sechs weiteren Endspielteilnahmen gab es auch tatsächlich keinen einzigen Sieg der Portugiesen, die nun unbedingt das nächste Finale erreichen wollen.

Bisherige Aufeinandertreffen von Bayern München und Benfica Lissabon

Man muss zwar in der Fußballgeschichte weit zurückgehen, allerdings hat es tatsächlich schon sechs Spiele zwischen Bayern München und Benfica Lissabon gegeben. Erstmals traf man in der Saison 1975/76 im Europapokal der Landesmeister aufeinander. Die Bayern, die das Turnier in diesem Jahr übrigens auch gewinnen konnten, setzten sich nach einem torlosen Remis in Lissabon im Viertelfinale deutlich mit 5:1 durch. Auch in der Saison 1981/82 gab es in der zweiten Runde nach 0:0 in Portugal einen 4:1-Heimsieg und beim letzten Aufeinandertreffen im UEFA Cup 1995/96 gewann Bayern sogar Hin- und Rückspiel. Auf einen 3:1-Auswärtserfolg in Lissabon folgte beim bis dato letzten Spiel am 21. November 1995 ebenfalls ein 4:1-Sieg im Heimspiel. In den sechs Partien hat Benfica Lissabon also bei zwei Unentschieden und vier Bayernsiegen noch nie als Sieger den Platz verlassen.

Bayern München – Benfica Lissabon Prognose – Fußballspiel am 05.04.2016

Aus der Statistik ergeben sich zwei Muster. Zum einen sind den Bayern in ihren Heimspielen bisher immer mindestens vier Tore gegen Benfica geglückt und zum anderen haben die Portugiesen in München stets ein Auswärtstor erzielt. Könnten die Bayern auf das Gegentor ganz sicher sehr gut verzichten, so hätten sie gegen vier Treffer sicher nichts einzuwenden. Die Lissabonner haben jedoch bisher in allen acht Champions League Spielen der Saison immer mindestens ein Tor erzielt und dabei höchstens zwei Gegentreffer hinnehmen müssen. Ein 1:2 in München würde man sicher akzeptieren, würde das Auswärtstor doch eine gute Ausgangslage für das Rückspiel bedeuten. Die Bayern sollten in der Defensive also Fehler wie im Rückspiel gegen Juventus Turin tunlichst vermeiden und dabei auch in der Offensive nicht mehr so fahrlässig mit ihren Chancen umgehen wie gegen Eintracht Frankfurt. Alles in allem sind die Münchner der große Favorit auf den Heimsieg. Wie hoch dieser dann tatsächlich ausfallen wird, bleibt jedoch abzuwarten. Die Portugiesen werden sich jedenfalls ganz gewiss dagegen wehren, dass der Einzug ins Halbfinale schon in der Allianz Arena entschieden wird.

Bayern München – Benfica Lissabon Quoten – Fußballspiel am 05.04.2016

Tipp 1 (Bayern München): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 6,50
Tipp 2 (Benfica Lissabon): 13,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: