Barcelona vs. Atlético Madrid Prognose & Quoten, 04.03.2018

2. März 2018

FC Barcelona - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 4. März 2018, empfängt der FC Barcelona um 16:15 Uhr (MEZ) Atlético Madrid zum Spitzenspiel des 26. Spieltags der spanischen Primera División. Der Erste trifft dabei also auf den derzeitigen Zweiten in der höchsten Spielklasse Spaniens, wobei aktuell fünf Punkte Differenz zwischen den beiden Teams liegen, die sich gegenüber Real Madrid an Position drei schon überdeutlich abgesetzt haben. So müssten die Rojiblancos hier im Fall einer Auswärtspleite nicht etwa befürchten müssen, noch von ihrem Stadtrivalen von Platz zwei verdrängt zu werden, hat man auf die Königlichen doch satte zehn Punkte Vorsprung. Umgekehrt könnte die Mannschaft von Diego Simeone aber tatsächlich noch mal ins Meisterschaftsrennen eingreifen, denn aus den gerade mal fünf Punkten Rückstand auf die Blaugrana könnten mit einem Auswärtssieg in Camp Nou nun zwei Pünktchen werden, die bei anschließend noch elf ausstehenden Ligaspielen durchaus noch eingeholt werden könnten.

Es handelt sich also um eines dieser Sechs-Punkte-Spiele, in dem für den FC Barcelona auch eine Art Vorentscheidung möglich ist. Kann man den hartnäckigen Verfolger nun nämlich besiegen, so hätte man die Rojiblancos wieder acht Punkte auf Abstand und könnte sich entsprechend wieder voll auf die Königsklasse konzentrieren, wo man in anderthalb Wochen das wichtige Rückspiel vor heimischer Kulisse gegen den FC Chelsea London hat. Nach dem 1:1-Remis an der Stamford Bridge bringen die Katalanen eine sehr gute Ausgangslage dafür mit, das Ding zuhause geschaukelt zu bekommen. Umso leichter würde das aber von der Hand gehen, wenn man nicht parallel noch in der Liga in jedem Spiel über die volle Distanz 100% geben müsste, sondern einen gelegentlichen Punktverlust wie beim jüngsten 1:1-Remis am Donnerstagabend bei Las Palmas auch mal so stehen lassen könnte. Denn: nach wie vor ist der FC Barcelona in der aktuellen Primera División Saison komplett ungeschlagen, wodurch man sich die Vorherrschaft im spanischen Vereinsfußball nach einem sehr dominanten Jahr von Erzrivale Real Madrid wieder zurückerobert hat.

Und genau diese Vorherrschaft gilt es nun gegenüber Atlético Madrid zu verteidigen und in die 25. spanische Meisterschaft in der Vereinsgeschichte umzumünzen. Ob die Blaugrana ihren letzten verbliebenen Verfolger nun im heimischen Camp Nou abschütteln können wird oder ob es umgekehrt vielleicht sogar noch einmal richtig eng werden könnte, sind dabei die Fragen, denen wir in diesem Beitrag für Ihre Sportwetten auf den Grund gegangen sind.

FC Barcelona – Wochen der Vorentscheidung für die Blaugrana

Mit dem Spitzenspiel in La Liga beginnen für die Blaugrana die Wochen der Vorentscheidung. Schließlich wäre man mit, wie eingangs vorgerechnet, acht Punkten Vorsprung auf Atlético Madrid wohl durch in puncto Meisterschaft, ehe dann ja auch noch das erweiterte Saisonziel auf dem Programm stünde, nämlich die Königsklasse. Dort war für den FC Barcelona in den letzten zwei Jahren nicht mehr allzu viel zu holen gewesen, weswegen man mit Ernesto Valverde nun einen erfahrenen Coach zum Saisonbeginn geholt hat, der das ändern soll. Schließlich hat der im Jahr 2007 schon den Stadtrivalen Espanyol Barcelona völlig überraschend ins UEFA Cup Finale geführt. Und tatsächlich ist der Erfolg nach Katalonien zurückgekehrt, denn auch im Copa del Rey Finale gilt der FC Barcelona als der haushohe Titelkandidat, wenn es Ende April gegen den FC Sevilla gehen wird. Sogar das Triple ist aktuell noch immer im Bereich des Möglichen, wofür in den wegweisenden Wochen aber zwingend auch das Heimspiel im Champions League Achtelfinale gegen den FC Chelsea London erfolgreich bestritten werden muss. So ist es der Blaugrana durchaus zuzutrauen, dass sie nach der hier und da schlechten Saison 2016/17 in der Königsklasse, wo es auswärts in Paris eine 0:4- und auswärts bei Juventus Turin eine 0:3-Niederlage gab, inzwischen auch wieder mit den ganz großen europäischen Schwergewichten mithalten können. Aber: eine Niederlage in diesem Heimspiel gegen Atleti sowie gegen die Blues aus London in anderthalb Wochen und man könnte sich in nur zehn Tagen vollständig um den Lohn der bisherigen Arbeit bringen.

Atlético Madrid – Inzwischen wieder bei gewohnter Stärke

Was Atlético Madrid auch in dieser Saison wieder auszeichnet, ist die unfassbare Defensivstärke der Spanier. Mit lediglich elf Gegentoren aus 26 Ligaspielen in der Primera División hat Diego Simeone es einmal mehr verstanden, aus seinem Team eine der sichersten Defensiven ganz Europas zu formen, was es umso unverständlicher macht, wieso Atleti in der Champions League Gruppenphase dieses Mal so schwer gepatzt hat. Zwar konnte mit im Dreikampf mit dem AS Rom und dem FC Chelsea London, für die es anschließend ins Achtelfinale ging, die internen Duelle erfolgreich bestreiten, ausgerechnet aber gegen den Außenseiter der Gruppe, Underdog Qarabag Agdam aus Aserbaidschan, spielte man zwei Mal nur Unentschieden. Vier liegen gelassene Punkte, die am Ende fehlen. Zur gleichen Zeit ließen die Rojiblancos aber auch in La Liga immer mal wieder Punkte liegen in der Hinrunde, obschon sich 18 Siege aus 26 Spielen bei sieben Remis und erst einer Niederlage unterm Strich dennoch absolut sehen lassen können. Mit dem 5:2-Erfolg bei Sevilla am vergangenen Wochenende sowie dem 4:0-Heimsieg bei der Generalprobe gegen Leganes am Mittwoch hat man dabei auch seine offensiven Qualitäten erneut unter Beweis gestellt, wobei alleine Stürmerstar Antoine Griezmann für sieben dieser neun Tore verantwortlich war. Umso ärgerlicher, dass dieser hartnäckig mit dem heutigen Kontrahenten Barcelona in Verbindung gebracht wird. Und umso besser täte den Madrilenen nun auch der Auswärtssieg bei den Katalanen, um das Rennen um die Meisterschaft noch mal spannend zu machen. Von den letzten 13 Pflichtspielen verlor man dabei lediglich die Matches im Copa del Rey Viertelfinale gegen Sevilla und konnte umgekehrt die restlichen elf Spiele in La Liga sowie in der Europa League allesamt gewinnen. Dort steht man in den kommenden zwei Wochen jeweils donnerstags gegen den russischen Pokalsieger Lokomotive Moskau bereits im Achtelfinale und gilt als haushoher Favorit darauf, sich nach 2012 und 2014 einen weiteren Gesamtsieg im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften sichern zu können. Kurzum: Atlético Madrid hat inzwischen wieder zu gewohnter Stärke zurückgefunden.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Barcelona – Atlético Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 165 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid schon gegeben. Die Blaugrana führt den Vergleich dabei mit 74 gewonnenen Spielen klar an, während die Rojiblancos es bei 40 Unentschieden nur auf 51 Siege bringen. Das Hinspiel im Oktober 2017 endete dabei mit einem 1:1-Remis im Wanda Metropolitano in Madrid, nachdem die Mannschaft von Diego Simeone früh durch Saul Niguez mit 1:0 in Führung gegangen war, ehe das Defensivbollwerk in der 82. Spielminute dann doch noch von Luis Suarez geknackt werden konnte. Gibt es dieses Mal wieder einen Sieger?

Barcelona – Atlético Prognose – Primera División Spiel am 04.03.2018

Zumindest mit dem Tipp auf die favorisierte Blaugrana sollte man vorsichtig sein, denn zur ausgeschriebenen Quote bedarf es hier einer Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 58% für einen positiven Erwartungswert, was wir angesichts der tollen Serie der Rojiblancos doch als recht hochgegriffen erleben, zumal es extrem schwer ist, gegen die Madrilenen einen Treffer zu erzielen. Auch darf Barca hier nicht zu ungestüm vorgehen, denn bei einem Antoine Griezmann in Topform mit sieben Toren alleine an den letzten fünf Tagen reichen den Madrilenen für gewöhnlich wenige Chancen zum Erfolg. Folgerichtig empfinden wir das Remis, mit dem die Katalanen ihren Vorsprung von fünf Punkten zumindest beibehalten könnten, als eine recht verlockende Option. Der positive Erwartungswert ist ab einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 27% gegeben. Persönlich bewerten wir die Chance für Tipp X mit mindestens 35%, ggf. sogar 40%. Zusammengefasst: obschon Barcelona natürlich der Favorit im eigenen Stadion ist, sollte aus mathematisch-strategischer Sicht auf das Unentschieden getippt werden.

Barcelona – Atlético Quoten * – Primera División Spiel am 04.03.2018

Tipp 1 (Barcelona): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Atlético): 4,75

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: