Atletico Madrid vs. Real Madrid Prognose & Quoten, 10.05.2017

10. Mai 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 10. Mai 2017, treffen Atlético Madrid und Real Madrid um 20:45 Uhr (MEZ) im Rückspiel des Champions League Halbfinales aufeinander. Es handelt sich dabei schon um das 217. Derbi madrileño zwischen den beiden verhassten Rivalen aus dem Norden und Süden der spanischen Hauptstadt und die Begegnung bringt zudem alle Veranlagung dazu mit, nicht nur in der spanischen Primera División zum Dauerbrenner zu werden, sondern auch in der Champions League. So stehen sich die Königlichen und die Rojiblancos inzwischen bereits in der vierten Saison in Serie in Europas Königsklasse gegenüber. Unterlag Atlético Madrid seinem Gegner dabei 2013/14 und 2015/16 jeweils im Endspiel, so steht man nach dem verpatzten Viertelfinale der Saison 2014/15 nun tragischerweise unmittelbar vor dem wohl kaum noch vermeidlichen vierten Ausscheiden gegen Real Madrid hintereinander, denn nach dem 3:0-Heimsieg der Mannschaft von Zinedine Zidane dürfte es in diesem Jahr fast schon ausgeschlossen sein, dass sich erstmals die Rotweißen durchsetzen werden.

Freuen würde das jedenfalls einen der teuersten Spieler im Trikot des Champions League Rekordsiegers und Titelverteidigers, nämlich den Waliser Gareth Bale, dessen Traum in Erfüllung gehen könnte, hätte er doch im Finale der diesjährigen Königsklasse ein Heimspiel. So wird das Endspiel am 3. Juni 2017 im Millennium Stadion in Cardiff, Wales, ausgetragen, wo dem walisischen Volksheld, der seine Nationalmannschaft unter anderem auch bei der Fußball EM 2016 in Frankreich überraschend bis ins Halbfinale geführt hatte, ganz sicher die Herzen aller neutralen Zuschauer zufliegen werden. Bevor aber die Planungen für das Endspiel auch in die Tat umgesetzt werden können, gilt es für die Königlichen noch, im Vicente Calderón Stadion zu bestehen, in welchem nun das vorläufig letzte Champions League Spiel ausgetragen werden wird. So zieht Atlético Madrid nämlich im Sommer in das Estadio de Madrid um, das nach den Umbaumaßnahmen dann bis zu um die 73.000 Zuschauern Platz bieten wird.

In diesem Beitrag haben wir auf das Champions League Abschiedsspiel im Estadio Vicente Calderón, das gleichzeitig auch aller Wahrscheinlichkeit nach das Abschiedsspiel von Atlético Madrid in der laufenden Saison sein wird, wird man das Finale doch nur schwerlich noch erreichen können, noch mal einen ausführlichen Blick geworfen, um Ihnen eine Prognose für den als wahrscheinlich geltenden Ausgang liefern zu können. Denn obschon die Frage, wer das Endspiel erreicht, vermeintlich geklärt ist, lässt sich mit dem richtigen Riecher hier noch ein gewinnbringender Tipp platzieren.

Atletico Madrid – Ausgerechnet wieder gegen Real

Dem neutralen Fan kann Atlético Madrid eigentlich nur leid tun, denn nach dem bitteren 0:3 im Santiago Bernabéu Stadion letzten Mittwoch dürften die Chancen, dieses Ergebnis gegen einen der besten Klubs der Welt noch zu drehen, gen Null gehen. Damit wären die Rojiblancos, die 2014 und 2016 in den beiden Endspielen gegen Real schon so nah am Henkelpott waren, zum vierten Mal in Serie an ihrem Stadtrivalen gescheitert, bzw. wenn man die Historie insgesamt betrachtet sogar bei allen fünf internationalen Begegnungen, in denen man sich in einer K.-o.-Phase gegenüber gestanden ist. Dabei liest sich die Statistik von Atlético in den bisherigen Halbfinals eigentlich sehr gut, denn bei den bisherigen fünf Heimspielen in einem europäischen Semifinale gab es vier Siege und ein Unentschieden – und viel wichtiger: kein einziges Gegentor. Ohnehin wird man das Vicente Calderón vermissen, gab es aus den letzten 35 Heimspielen hier doch stolze 29 Siege und nur zwei Niederlagen, und setzte man sich auch am Wochenende in der Primera División dort gegen den SD Eibar mit einem soliden 1:0-Sieg durch. Zumindest der dritte Platz in La Liga ist damit bei fünf Punkten Vorsprung auf Sevilla, der deutlich besseren Tordifferenz und nur noch zwei ausstehenden Spielen so gut wie sicher, reicht der Mannschaft von Diego Simeone doch noch ein einziger Punkt, um auch 2017/18 wieder in der Champions League antreten zu dürfen. Dann allerdings im Estadio de Madrid, bzw. Wanda Metropolitano. Nun geht es darum, sich anständig zu verabschieden. Sowohl aus der Champions League als auch aus dem Vicente Calderón. Und wer weiß, was hier vielleicht noch einmal freigesetzt wird, sollte den Rojiblancos eine frühe Führung gelingen…

Real Madrid – Schaffen Sie jetzt das vermeintlich Unmögliche?

Noch nie zuvor ist es einem Titelverteidiger in der Geschichte der Champions League gelungen, den Henkelpott in der Folgesaison erfolgreich zu verteidigen. So gab es seit der Ablösung vom Europapokal der Landesmeister zur Königsklasse im Jahr 1992/93 jedes Jahr einen anderen Sieger. Alleine fünf Mal in der Ära Champions League hat sich dabei Real Madrid den Wettbewerb gesichert (insgesamt ist man mit elf Titeln ohnehin haushoher Rekordsieger), zuletzt zwei Mal in Serie gegen seinen Stadtrivalen Atlético Madrid, der nun auch den Weg für das nächste Finale bereiten dürfte. Dort wartet dann aller Voraussicht nach mit Juventus Turin eine Mannschaft, die zwar eine bärenstarke Saison spielt, jedoch gerade in Endspielen keine allzu gute Quote vorzuweisen hat. Die große Frage lautet also, ob die Merengues nun tatsächlich das vermeintlich Unmögliche schaffen und als erste Mannschaft den Titel in der Champions League verteidigen, wodurch man seinen Status als Rekordsieger weiter ausbauen würde. Zumindest in La Liga hat man sich am Wochenende schon mal keinerlei Blöße gegeben und im Zweikampf mit dem FC Barcelona um die spanische Meisterschaft gegen den FC Granada beim 4:0-Auswärtssieg seine Pflicht standesgemäß erfüllt und den kampfbetont auftretenden Gegner damit offiziell in die Zweitklassigkeit geschossen. Torschützen dabei: James Rodriguez und Alvaro Morata, die den Champions League Überflieger Cristiano Ronaldo, der alle drei Tore gegen die Rojiblancos höchstpersönlich erzielt hat, würdig vertreten haben. Im Vicente Calderón steht damit auch ein physisch fitter CR7 auf dem Platz, was die Aufgabe für Atlético nicht gerade einfacher macht.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Atletico Madrid – Real Madrid Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Wie eingangs kurz erwähnt, handelt es sich bei dem Spiel zwischen Atlético Madrid und Real Madrid um das bereits 217. Derbi madrileño, bzw. Madrider Stadtderby. Mit 109 von 216 gewonnenen Spielen gingen dabei mehr als die Hälfte aller Partien an die Königlichen, während die Rojiblancos bei 53 Unentschieden erst auf 54 Siege kommen. Im bis dato letzten Heimspiel in der Hinrunde der laufenden Saison gab es im Vicente Calderón Stadion am zwölften Spieltag eine bittere 0:3-Pleite für Atlético Madrid, für die man sich nun liebend gerne revanchieren möchte. In der europäischen Historie der beiden Klubs, die – wie ebenfalls schon angeschnitten – besonders in den letzten drei Jahren und der aktuellen Saison stark gewachsen ist, führt Real Madrid übrigens noch deutlicher: von acht Spielen im Europapokal hat man erst ein einziges gegen seinen Stadtrivalen verloren.

Atletico Madrid – Real Madrid Prognose – Champions League Spiel am 10.05.2017

Und nun möchte sich Atlético liebend gerne zumindest noch einen Sieg holen, um einerseits erhobenen Hauptes aus der Champions League abtreten zu können, andererseits dem verhassten Stadtrivalen einen kleinen Dämpfer versetzen zu können und schlussendlich auch einen vernünftigen und versöhnlichen Abschied im Vicente Calderón Stadion mit seinen Fans feiern zu können, für deren geschundene Fanseelen ein Sieg im Madrider Stadtderby definitiv Balsam wäre. Leider deutet aber nach dem deutlichen Klassenunterschied im Hinspiel nichts darauf hin, dass den Rojiblancos dieser kleine Achtungserfolg nun glückt, denn die Königlichen sind zurzeit einmal mehr hervorragend aufgelegt. Darauf zu spekulieren, dass Real nun im Schongang fährt und vielleicht sogar den einen oder anderen Star auf der Bank lässt, wäre ausgesprochen fahrlässig, denn auch bei den Merengues weiß man genau um die Brisanz des Derbys und wird folglich alles daran setzen, dem Erzrivalen nun auch noch den Abschied aus dem lieb gewonnenen Stadion zu vermiesen. Wir befürchten, dass genau das auch passieren wird, und tippen auf den Auswärtssieg von Real Madrid.

Atletico Madrid – Real Madrid Quoten – Champions League Spiel am 10.05.2017

Tipp 1 (Atletico Madrid): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Real Madrid): 2,62

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: