Atletico Madrid vs. Leverkusen Prognose & Quoten, 15.03.2017

13. März 2017

Bayer Leverkusen - © CosminIftode / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 15. März 2017, reist Bayer Leverkusen um 20:45 Uhr (MEZ) für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zu Atlético Madrid. Eine echte „mission impossible“ steht der Werkself dabei bevor, wenn eine 2:4-Niederlage im Hinspiel umgedreht werden müsste, damit der Bundesligist wider Erwarten doch noch das Viertelfinale der Königsklasse erreicht. Hierfür würde alleine schon der 2:0-Auswärtssieg beim defensivstarken Vorjahresfinalisten nicht ausreichen, wären die Madrilenen dann doch aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore weiter. Spielt man also hinten zu Null, so müssten die Leverkusener mindestens drei Tore im Vicente Calderón Stadion schießen.

Tatsächlich braucht man also kein Prophet zu sein, um vorauszusagen, dass ein verunsichertes Bayer Leverkusen, das auch nach dem Trainerwechsel von Roger Schmdit zu Tayfun Korkut in der Bundesliga am vergangenen Wochenende keinen Sieg einfahren konnte, sich erst einmal von der Champions League wird verabschieden müssen. Die große Frage lautet aber, wie man nun ausscheidet, könnte man mit Unentschieden oder knappem Sieg bei den Rojiblancos doch zumindest mit erhobenen Häuptern von der europäischen Bühne verschwinden und damit noch einmal ordentlich Kraft tanken für die letzten zehn Ligaspiele in der Bundesliga, bei denen man nun schon eine gehörige Aufholjagd bräuchte, um doch noch irgendwie die sportliche Qualifikation für die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb in der kommenden Saison zu erreichen. Umgekehrt wollen aber auch die Madrilenen, die in den letzten drei Spielzeiten zwei Mal im Champions League Finale gestanden sind, nicht mit einer Heimniederlage in die Runde der letzten acht Teams einziehen, sondern sich auch zuhause ähnlich dominant wie im Hinspiel durchsetzen.

Obschon also zwar die Frage nach dem Weiterkommen recht schnell beantwortet werden kann, so erwarten uns dennoch spannende 90 Minuten im Vicente Calderón Stadion, bei denen der Ausgang im klassischen 3-Weg-System alles andere als vorgezeichnet ist. Genau aus diesem Grund haben wir uns in diesem Artikel etwas genauer mit der Begegnung beschäftigt, um zu klären, wer wohl am ehesten in diesem Rückspiel am Ende als Sieger den Platz verlassen dürfte.

Atletico Madrid – Die Aufholjagd kann beginnen

Nachdem Atlético Madrid in diesem Jahrzehnt vor allem auch durch Kulttrainer Diego Simeone als dritte große Macht im spanischen Vereinsfußball etabliert werden konnte und sich dabei neben dem Copa del Rey 2013 sogar ein Jahr später in der Saison 2013/14 die spanische Meisterschaft vor der namhaften Konkurrenz aus Barcelona und Real Madrid sichern konnte, ist man aktuell nach wie vor nicht dem Spitzentrio von La Liga zugehörig. Hier hat sich etwas überraschend in der laufenden Saison nämlich der FC Sevilla etabliert, den es für die Rotweißen (span. Rojiblancos) nun noch abzufangen gilt, wenn man nicht in der Champions League Qualifikation noch weitere Pflichtspiele im Vorfeld der kommenden Saison bestreiten möchte, die den ohnehin schon vollgepackten Spielplan noch etwas strapaziöser gestalten würden. Inzwischen hat Madrid dafür aber eine kleine Aufholjagd gestartet, die zwar gerade erst durch die 1:2-Heimpleite gegen den FC Barcelona ins Stocken kam und auch nach dem 1:1-Remis bei Deportivo La Coruna vorläufig wieder zum Stillstand gekommen zu sein schien, nun aber mit zwei Siegen in Serie wieder von Neuem begonnen hat. Dabei hat einmal mehr der von halb Europa gejagte Toptorjäger Antoine Griezmann am vergangenen Wochenende den knappen 1:0-Auswärtserfolg beim FC Granada besiegelt, durch den es inzwischen nur noch fünf Zähler Rückstand auf den FC Sevilla sind, den man ausgerechnet am kommenden Wochenende zum Heimspiel im Vicente Calderón Stadion empfängt. Somit steht den Rojiblancos hier eine sehr wegweisende Woche im heimischen Stadion bevor, in dem zunächst das Ticket fürs Champions League Viertelfinale gelöst werden soll – natürlich mit möglichst wenig Aufwand – und anschließend der Sprung zurück an die Spitzengruppe der Liga gelingen soll. Für die defensivstarke Truppe spricht dabei vor allem die Heimstärke, hat man alleine von den letzten 33 Heimspielen in europäischen Wettbewerben bei lediglich zwei Niederlagen 28 Siege eingefahren. Für das Weiterkommen spricht außerdem: von 20 K.-o.-Spielen, in denen man das erste Spiel gewonnen hat, hat man bisher ausnahmslos immer auch die nächste Runde erreicht

Bayer Leverkusen – Anständig aus Europa verabschieden

Ohnehin war für die Werkself bei Pflichtspielen in Spanien bisher nicht sonderlich viel zu holen, hat man doch von 17 Duellen mit Vertretern der Primera División bei zwei Unentschieden erst drei Auswärtssiege geholt, dafür aber schon zwölf Mal in Spanien verloren. Ohnehin geht es hier aber nur sekundär um das Ergebnis, bräuchte man doch für das Weiterkommen einen utopischen Sieg mit drei Toren, sondern vielmehr darum, wie sich die Korkut-Elf nun auf dem Platz präsentiert und verkauft. Dort enttäuschten die Leverkusener zuletzt nämlich in der laufenden Saison ein ums andere Mal maßlos, wovon nur neun Siege aus 24 Spielen in der Bundesliga zeugen. Auf Platz zehn liegend muss man sich so langsam aber sicher mit dem Gedanken anfreunden, nicht nur nicht in der Champions League vertreten zu sein, wo man in diesem Jahrtausend neben Bayern München noch vor Borussia Dortmund die zweite große Konstante im deutschen Fußball war, sondern darüber hinaus womöglich gar die Europa League zu verpassen. Konnte man im letzten Transferfenster noch alle Topstars halten und sich sogar verstärken, so steht mit Ömer Toprak schon der erste schmerzhafte Abgang zum Saisonende (nach Borussia Dortmund) fest, dem bei Verpassen der internationalen Wettbewerbe garantiert noch so manche Spieler folgen werden. Am vergangenen Freitag konnte man sich dabei im ersten Spiel unter Tayfun Korkut zuhause gegen Werder Bremen immerhin anständig verkaufen. Mal wieder war es am Ende jedoch ein vergebener Elfmeter, durch den die Leverkusener letztlich dann doch wieder zwei Punkte liegen gelassen haben. Bevor es am Wochenende auswärts bei den sehr starken Hoffenheimern die nächste schwierige Aufgabe gibt, gilt es also, sich beim vorerst letzten Spiel in der Champions League nicht nur anständig zu verabschieden, sondern auch möglichst viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Atletico Madrid – Leverkusen Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel vor drei Wochen war bereits die fünfte Begegnung zwischen Atlético Madrid und Bayer Leverkusen. Bei insgesamt zwei Unentschieden konnten die Spanier dabei nun die Fürhung im direkten Vergleich übernehmen und beim 4:2-Triumph in Leverkusen bereits ihren zweiten Sieg über die Werkself feiern, die bis dato erst ein Spiel gegen die Rojiblancos gewonnen hat. Nun will Bayer Leverkusen also mit dem Auswärtssieg im Vicente Calderón Stadion zumindest die Bilanz gegen den Vorjahresfinalisten wieder ausgleichen.

Atletico Madrid – Leverkusen Prognose – Champions League Spiel am 15.03.2017

Wirklich viel Chancen rechnen wir den Leverkusenern angesichts der anhaltenden Pleiten der letzten Wochen allerdings nicht aus. So gab es nach der Niederlage gegen die Rojiblancos auch im vierten Spiel in Serie – dem ersten unter Neucoach Tayfun Korkut – abermals keinen Sieg, während die Madrilenen mit zwei Siegen in Serie zuletzt auch in der Primera División wieder auf dem aufsteigenden Ast waren und dem direkten Champions League Platz immer näher kommen. Obschon es den Leverkusenern, für die die Champions League so schnell offenkundig kein Thema mehr sein wird, sicherlich zu gönnen wäre, sich mit einem Achtungserfolg, was der Auswärtssieg beim Vorjahresfinalisten zweifelsfrei wäre, aus der Königsklasse zu verabschieden, so halten wir hier doch alles andere als einen klaren Heimsieg der Rojiblancos für zu unwahrscheinlich. Bestenfalls wäre vielleicht bei Schonung mancher Akteure ein Unentschieden hier denkbar – selbst das ist allerdings in unseren Augen zu riskant für eine Wette.

Atletico Madrid – Leverkusen Quoten – Champions League Spiel am 15.03.2017

Tipp 1 (Atletico Madrid): 1,61
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Leverkusen): 5,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: