Atletico Madrid vs. Leicester Prognose & Quoten, 12.04.2017

10. April 2017

Leicester - © mooinblack / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 12. April 2017, stehen sich Atlético Madrid und Leicester City um 20:45 Uhr (MEZ) im Viertelfinale der Champions League gegenüber. Dabei haben die Rojiblancos, die letzte Saison erst zum zweiten Mal in diesem Jahrzehnt das Endspiel der Champions League verloren haben – beide Male zu allem Überfluss noch gegen Stadtrivale und Erzfeind Real Madrid –, sicherlich exakt das Los gezogen, das jedes Team unter den letzten verbliebenen acht Teams sich gewünscht hat, nämlich den amtierenden englischen Meister Leicester City. Lediglich Juventus-Goalkeeper und Weltmeister Gianluigi Buffon hatte im Vorfeld gesagt, dieses Los am liebsten vermeiden zu wollen, dennoch muss man konstatieren, dass die Füchse aus England ihr Achtelfinale gegen den Seriensieger in der Europa League, den FC Sevilla, mit mehr Glück als Verstand überstanden haben.

Nicht nur war nämlich die 1:2-Pleite im Hinspiel in Spanien höchst schmeichelhaft, musste Keeper Kasper Schmeichel dafür zahlreiche Großchancen vereiteln und gar einen Elfmeter parieren, während der Anschlusstreffer durch Jamie Vardy aus dem Nichts zu kommen schien. Auch im Rückspiel, das die zu diesem Zeitpunkt vom Trainerwechsel gepushten Füchse mit 2:0 gewonnen haben, hatte Sevilla ausreichend Chancen, um sich zumindest in die Verlängerung zu schießen. So kam es dort gar zum zweiten gehaltenen Elfer von Leicester-Held Schmeichel. Gegen Atlético Madrid braucht man nun aber zweifelsfrei etwas mehr als so viel Dusel, spielt man hier doch gegen eine der am aggressivsten und defensiv-destruktivsten Mannschaften Europas, die zu allem Überfluss mit Starstürmer Antoine Griezmann – erst am vergangenen Wochenende im Madrider Stadtderby mal wieder zur Stelle – blitzschnelle Vorstöße vortragen kann und jederzeit für ein Tor gut ist.

Kurzum: während die restlichen drei Begegnungen im Champions League Achtelfinale weitestgehend auf Augenhöhe verlaufen, da ist die Favoritenrolle in diesem Duell klar an die Rojiblancos vergeben. Nichtsdestotrotz wäre es nicht das erste Mal, dass Leicester City die gesamte Fußballwelt in Verzückung versetzt und für eine gewaltige Überraschung sorgt. In diesem Artikel gehen wir in diesem Zusammenhang daher der Frage nach, wie wahrscheinlich eine solche Überraschung, die sicherlich bereits ein Remis im Vicente Calderón Stadion wäre, denn tatsächlich auch ist.

Atlético Madrid – Letzte Chance auf einen Titel

Alleine im laufenden Jahrzehnt hat Atlético Madrid so ziemlich alles erreicht, was es zu erreichen gibt. In den Jahren 2012 und 2012 gewann man zwei Mal nicht nur die Europa League, sondern anschließend auch noch den UEFA Super Cup. Im Jahr 2013 wurde man dann unter Diego Simeone zum ersten Mal seit 1996 wieder spanischer Pokalsieger im Copa del Rey, ehe die Rojiblancos dann auch noch ein Jahr später zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder spanischer Meister geworden sind (2014). Lediglich in der Königsklasse wollte es einfach nicht laufen. Sowohl das Endspiel 2014 als auch das Finale zwei Jahre später ging auf bittere Weise nach Verlängerung gegen Stadtrivale Real Madrid verloren, denen man am vergangenen Wochenende abermals ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt hat. Trotzdem ist die Saison für Atlético Madrid weitestgehend gelaufen. In La Liga hat man sich zwar inzwischen wieder am FC Sevilla vorbei auf Rang drei geschoben, mit dem man auch nächste Saison wieder sicher in der Königsklasse an den Start gehen dürfte, auf Tabellenführer Real Madrid sind es aber dennoch zehn Punkte Rückstand bei nur noch sieben ausstehenden Spielen, wobei die Königlichen sogar noch ein Nachholspiel haben und den Vorsprung theoretisch auf 13 Zähler ausbauen könnten. Weil man auch im Copa del Rey schon seit dem verlorenen Halbfinale gegen den FC Barcelona nicht mehr dabei ist, besteht folglich nur noch in der Königsklasse die Chance auf einen Titelgewinn. Und diese will man nun nutzen. Auf keinen Fall soll zumindest gegen ein Team aus der englischen Premier League etwas anbrennen. So haben die Rojiblancos nämlich die letzten vier Spiele – zuhause und auswärts – nicht mehr gegen einen englischen Klub verloren. Hinzu kommt die Tatsache, dass man 28 seiner letzten 34 Heimspiele in europäischen Wettbewerben gewonnen hat – darunter alleine in 2016 insgesamt zwei Mal gegen den FC Bayern München…

Leicester City – Die Ehre der Premier League retten

Es ist gewissermaßen schon eine Art Paradoxon, dass die englische Premier League einerseits die teuerste Liga der Welt mit der größten Leistungsdichte ist und dass andererseits die englischen Teams seit geraumer Zeit nicht mehr allzu viel reißen konnten in den internationalen Wettbewerben. Von den vier Champions League Teilnehmern hat sich Vizemeister Tottenham Hotspur dabei direkt nach der Gruppenphase aus der Königsklasse verabschiedet, während sowohl Manchester City als auch der FC Arsenal London im Achtelfinale ausgeschieden sind. Folgerichtig sind die Füchse als amtierender Meister der Premier League der letzte Vertreter aus der Beletage des englischen Fußballs in diesem Wettbewerb. Als Debütant wird es allerdings bei diesem einmaligen Ausflug in die Königsklasse schon jetzt garantiert bleiben, denn selbst, wenn dem Elften der aktuellen Tabelle aus den letzten sieben Spielen noch die maximale Ausbeute von 21 Punkten gelingen sollte, würde man rein rechnerisch nicht mehr unter den Top vier landen können. So sind es durch die 2:4-Pleite am Wochenende beim FC Everton selbst auf die Europa League Plätze 18 Punkte Rückstand, wodurch ein Ausscheiden aus der Champions League auch den vorerst langfristigen Abschied aus Europa zur Folge hätte. Sehr schade für die Füchse, für die es nach dem Trainerwechsel von Claudio Ranieri zu Craig Shakespeare zuletzt eine eindrucksvolle Siegesserie gab, die erst am gestrigen Sonntag ihr jähes Ende genommen hat. Nichtsdestotrotz haben die Füchse sich schon jetzt in den Geschichtsbüchern verewigt, nämlich als das 50. Team überhaupt, das ein Champions League Viertelfinale jemals erreicht hat. Damit sind sie außerdem die achte Mannschaft aus England, die dies geschafft hat, was der Premier League in der Rangliste die erneute Führung vor Frankreich und Spanien beschert. Nun gilt es, die Ehre der Premier League auch zu verteidigen und nach dem FC Sevilla womöglich auch das zweite spanische Team aus dem Wettbewerb zu kegeln…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Atletico Madrid – Leicester Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Obschon es mitunter eine halbe Ewigkeit her ist, so standen sich Atlético Madrid und Leicester City dennoch schon insgesamt vier Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Dies war jeweils die erste Runde des mittlerweile nicht mehr ausgespielten Wettbewerbs „Europapokal der Pokalsieger“ in der Saison 1961/62 sowie die erste Runde im UEFA Cup 1997/98. In beiden Fällen setzten sich am Ende die Rojiblancos durch, wofür man drei der vier Spiele gewonnen hat und ein Mal Unentschieden spielte. Will der amtierende englische Meister nun im Rennen bleiben, braucht man nun vor allem eines: eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Bereits das zweite Unentschieden gegen Atlético Madrid könnte für Craig Shakespeare und Co also Gold wert sein.

Atletico Madrid – Leicester Prognose – Champions League Spiel am 12.04.2017

Keine Frage, wer nicht gerade ein Fan oder zumindest Sympathisant von Atlético Madrid ist, der wird hier definitiv auf der Seite der Füchse sein. Alleine schon, weil die Story des beherzten Underdogs, der sich im modernen und von Geld regierten Fußball letzte Saison noch angeschickt hatte, mit sämtlichen Regeln zu brechen und vom Abstiegskandidaten zum englischen Meister zu werden, einfach viel zu schön war in einer Zeit, in der beispielsweise in Deutschland mit den Bayern oder in Italien mit Juventus Turin die Meisterschaften langweiliger denn je geworden sind. Genau von dieser Sympathie für den Außenseiter sollte man sich hier aber auf keinen Fall leiten lassen, denn alles andere als der Heimsieg von Atlético Madrid ist pures Glücksspiel – auch, wenn die Quoten in der Tat verlockend sind. Wir empfehlen Ihnen dennoch, zumindest für das Hinspiel im Vicente Calderón Stadion auf den Sieg der Hausherren zu setzen.

Atletico Madrid – Leicester Quoten – Champions League Spiel am 12.04.2017

Tipp 1 (Atletico Madrid): 1,30
Tipp X (Unentschieden): 5,25
Tipp 2 (Leicester): 11,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: