Atletico Madrid vs. FC Barcelona 13.04.2016, Prognose & Quoten

11. April 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 13. April 2016, geht das spanische Duell im Champions League Viertelfinale zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona um 20:45 Uhr in den großen Showdown. Dabei läuft der fast schon sicher geglaubten erneuten spanischen Meister aus Barcelona jetzt tatsächlich Gefahr, die bisher einwandfreie Saison noch zu verspielen. So hat man am vergangenen Wochenende in der Primera División erneut verloren und damit den einstigen Vorsprung von neun Punkten auf den Verfolger Atlético Madrid auf magere drei Pünktchen schrumpfen lassen.

Können mit Atlético und Real die beiden Madrider Vereine also tatsächlich noch einmal auf die Meisterschaft schielen, die eigentlich schon als vorzeitig entschieden galt, so dürfen sich die Rojiblancos nun gar ernsthafte Hoffnungen darauf machen, wie schon vor zwei Jahren den großen FC Barcelona wieder aus dem Viertelfinale der Königsklasse zu befördern. Die 1:2-Niederlage in Camp Nou ermöglicht es dem Team von Diego Simeone nämlich, hier bereits mit einem 1:0-Erfolg die Tür zum Halbfinale aufzustoßen.

Wer also dachte, in diesem rein spanischen Viertelfinale könnte keine Spannung entstehen, der hat sich gewaltig getäuscht. Wie die jeweiligen Chancen nun so kurz vor dem Anpfiff im Estadio Vicente Calderón stehen, haben wir in diesem Artikel etwas genauer unter die Lupe genommen.

Alle Wettquoten von Bet365

Atletico Madrid – Der Nutznießer von Barcas Schwächephase?

Atlético Madrid konnte sich im Champions League Achtelfinale nur extrem glücklich im Elfmeterschießen gegen den holländischen Außenseiter PSV Eindhoven durchsetzen und wurde dabei gerade in der Verlängerung im Estadio Vicente Calderón durch Aluminium gerettet wie auch später noch einmal beim entscheidenden 16. (!) Elfmeter von Luciano Narsingh, der ebenfalls ans Alumium knallte anstatt im Netz zu zappeln. Dass man deswegen aber als chancenlos gegen den großen FC Barcelona gelten würde, der seinerseits gegen Arsenal London vor allem im Hinspiel alles andere als überzeugend agierte, hat man im Hinspiel in Camp Nou jetzt eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zunächst durch Fernando Torres in Führung gegangen, war es schließlich eine Dummheit der spanischen Legende, die ihm die gelb-rote Karte einbrachte. Zehn Rojiblancos verteidigten zwar mit allem, was sie hatten, konnten die zwei Gegentreffer zum 2:1-Endstand jedoch nicht mehr verhindern. Trotzdem hat Atlético Madrid nach wie vor Europas beste Defensive und kassierte beim 3:1-Auswärtssieg bei Espanyol Barcelona am Wochenende erst Gegentor Nummer 16 im 32. Spiel. Gegen den FC Barcelona würde nun bereits ein 1:0-Heimsieg zum Weiterkommen reichen. Eben jenes Ergebnis erzielte die Mannschaft von Diego Simeone bereits vor zwei Jahren, als man auf dem Weg ins Finale schon einmal die Katalanen aus der K.-o.-Runde der Champions League werfen konnte. Gerade wenn den Katalanen hier kein Tor gelingen sollte, was gegen Atlético stets schwer ist, ist hier wirklich alles offen.

FC Barcelona – Machen es unnötig spannend

Ganz sicher lastet auf dem FC Barcelona momentan sehr viel Druck. So hat Luis Enrique mit seinem Starensemble rund um Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez, zweifelsfrei drei der besten Spieler der Welt, gerade erst letzte Saison das Triple aus spanischer Meisterschaft, Copa del Rey und Champions League gewinnen können. Die Katalanen könnten in dieser Saison dabei nicht nur zum ersten Mal in der Geschichte den Titel in der Königsklasse verteidigen, sondern auch zum ersten zweifachen Triple-Sieger in Serie avancieren. Gerade in der spanischen Meisterschaft sah es bei zwischenzeitlich neun Punkten Vorsprung auf Verfolger Atlético Madrid lange danach aus, als wäre die erste Titelverteidigung bereits in trockenen Tüchern, und auch das Erreichen des Finalspiels im Copa del Rey, wo man auf den FC Sevilla treffen wird, war ein großer Schritt. In der Champions League hat man dabei zuletzt zwar nicht wirklich geglänzt, aber immerhin durch eine enorme Effizienz überzeugt. Gerade in der spanischen Liga ist man dafür jetzt nach dem 0:1 in Real Sociedad de San Sebastian seit drei Spielen sieglos und hat damit Atlético Madrid wieder bis auf drei Punkte an sich herangelassen. Die Schmach im Clásico von Real Madrid im eigenen Stadion bezwungen zu werden, spukt den Katalanen zusätzlich noch im Hinterkopf herum. Der 2:1-Sieg gegen zehn Madrilenen war zwar extrem wichtig, allerdings weiß jeder um die trügerische Note, die ein solches Ergebnis mit sich bringt, kann Atlético doch bereits mit einem 1:0-Sieg eine Runde weiterkommen. Gerade Luis Suarez, Doppeltorschütze aus dem Hinspiel und mit insgesamt acht Treffern in der bisherigen Champions League Saison erfolgreichster Spieler der Katalanen, wird hier wieder voll gefordert sein, um das so wichtige Auswärtstor im Estadio Vicente Calderón zu erzielen.

Bisherige Aufeinandertreffen von Atletico Madrid und FC Barcelona

Es ist die 160. Begegnung zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona. Die Katalanen haben dabei letzte Woche den 72. Sieg errungen, während Atlético Madrid nun dringend den 51. Sieg benötigt, um weiterzukommen. 37 Unentschieden runden den Vergleich ab. Bei den drei Spielen in dieser Saison (zwei Mal in der Primera División und letzte Woche erstmals in der Königsklasse) gab es jeweils einen 2:1-Erfolg für den FC Barcelona.

Atletico Madrid – FC Barcelona Prognose – Champions League Spiel am 13.04.2016

Festhalten darf man in jedem Fall, dass für beide Mannschaften hier ungeheuer viel auf dem Spiel steht. So könnte Atlético Madrid mit einem Heimsieg nicht nur den Einzug ins Champions League Halbfinale besiegeln, sondern die ohnehin in den letzten Wochen ins Taumeln geratenen Katalanen in eine echte Krise stürzen. Insgesamt ist der amtierende Champions League Sieger allerdings der große Favorit in dieser Partie, obschon die Defensive der Rojiblancos nur schwer zu knacken ist. So kann sich hier auch einmal mehr die Fußballweisheit bewahrheiten, dass die Offensive zwar Spiele gewinnt, so wie Barca letzte Woche, die Defensive jedoch die „Meisterschaft“ holt, was in diesem Sinne metaphorisch gesehen für das Weiterkommen der Madrilenen stehen würde. Der Sieg von Atlético ist keineswegs unrealistisch. Ob dieser jedoch zum Weiterkommen auch tatsächlich reichen wird, bleibt abzuwarten, kann man Spieler von einem Format eines Messi, Suarez oder Neymar doch selten über die kompletten 90 oder 120 Minuten ausschalten.

Atletico Madrid – FC Barcelona Quoten – Champions League Spiel am 13.04.2016

Tipp 1 (Atletico Madrid): 3,50
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (FC Barcelona): 2,25

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: