Aserbaidschan vs. Deutschland Prognose & Quoten, 26.03.2017

25. März 2017

Deutschland - © GEPA pictures

Am Sonntag, den 26. März 2017, tritt Deutschland im Rahmen des fünften Spieltags der WM Qualifikation 2018 um 18:00 Uhr (MEZ) bei Aserbaidschan an. In Baku wird sich dabei selbst im Falle der Niederlage an dem guten Stand der DFB Auswahl nicht viel verändern können, führt die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw doch mit fünf Punkten Vorsprung auf die punktgleich auf den Plätzen zwei und drei liegenden Nationen Nordirland und Aserbaidschan die Gruppe C an. Das bedeutet für die Gastgeber allerdings auch, dass man den amtierenden Weltmeister vor heimischer Kulisse zwingend schlagen muss, wenn man einerseits den Rückstand von schon fünf Zählern wieder etwas kleiner werden lassen möchte und andererseits im momentanen Kampf um Platz zwei mit Nordirland sowie Verfolger Tschechien, die zeitgleich in San Marino aller Voraussicht nach ihren zweiten Dreier in der WM Qualifikation erzielen werden, kein Rückschlag hingenommen werden soll.

Eben einen solchen Rückschlag gab es nämlich für Aserbaidschan – nach den ersten drei Spieltagen unter anderem mit Heimsieg über Norwegen und Auswärtspunkt in Tschechien noch der heißeste Verfolger der Deutschen – schon am vergangenen Spieltag, als man in Nordirland mit 0:4 völlig demontiert worden ist. Für Deutschland könnte es dabei im theoretischen Fall des Auswärtssieges gepaart mit einem Auswärtssieg der Norweger in Nordirland selbst bei einem Auswärtssieg der Tschechen in San Marino ein Vorsprung von dann bereits sieben Punkten auf Platz zwei sein, mit dem man in der ohnehin bereits recht dankbaren Qualifikationsgruppe wohl endgültig durch wäre. Umso besser, hatte die DFB Elf doch bereits im Vorfeld der Europameisterschaft 2016 den einen oder anderen Patzer in der Qualifikation hingelegt und würde sich nun umso lieber ohne Zitterpartien oder knappe Spiele für die nächste Endrunde einer Weltmeisterschaft qualifizieren, um 2018 in Russland wieder mit dabei zu sein, wenn es darum geht, den Titel, den man 2014 erst in Brasilien zum bereits vierten Mal gewonnen hat, erfolgreich zu verteidigen.

Noch ist es knapp anderthalb Jahre vor dem mit Spannung erwarteten Turnier aber definitiv noch zu früh, sich mit Gedanken an die Titelverteidigung zu befassen. Stattdessen liegt der Fokus der Deutschen nun voll und ganz auf dem Gegner aus Aserbaidschan. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns dabei ebenfalls intensiv mit dem Spitzenspiel zwischen Tabellenführer und Drittplatziertem der Gruppe C der WM Quali 2018, um Ihnen eine Prognose im klassischen 3-Weg-System für den wahrscheinlichsten Ausgang der Begegnung liefern zu können.

Aserbaidschan – Ein historischer Erfolg jagt den nächsten

Die Geschichte von Aserbaidschan im Fußball ist noch nicht sonderlich lang. So gehörte der Binnenstaat in Vorderasien am Kaukasus nämlich nach Zerfall des russischen Kaiserreichs als unabhängige Republik bis zum Jahr 1991 zur Sowjetunion und stellte dementsprechend erstmals bei der EM Qualifikation 1996 eine eigene Nationalmannschaft. Und seitdem hat sich einiges getan in dem Land. Verlor man in der allerersten Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft 1996 in England nämlich noch seine neun ersten Gruppenspiele und kassierte dabei unter anderem ein 0:10 in Frankreich – die bis heute noch höchste Niederlage des Landes überhaupt –, so feierte man am zehnten Spieltag vor inzwischen fast 22 Jahren beim 0:0 gegen Polen den ersten Punktgewinn überhaupt in einem Pflichtspiel. Zwar hat es bis heute noch nie für Aserbaidschan geklappt, mal an einem großen Turnier teilzunehmen, gerade aber durch jüngste Erfolge, wo man in der WM Qualifikation zunächst San Marino und dann Norwegen mit jeweils 1:0 geschlagen hat und sich anschließend in Tschechien mit einem torlosen Remis seinen bereits siebten Punkt sichern konnte, ist der Fußballzwerg jedoch bis auf Platz 88 der FIFA Weltrangliste geklettert, was vor allem ein Verdienst von Trainer Robert Prosinečki ist, der übrigens in Deutschland geboren und aufgewachsen ist und bei den Stuttgarter Kickers seine ersten Gehversuche als Fußballer unternommen hat. Nach großen Namen sucht man in seinem Kader zwar vergeblich, die bisherigen Ergebnisse deuten dennoch darauf hin, dass sich Deutschland hier vor einem bissigen Außenseiter in Acht nehmen muss.

Deutschland – Auch den nächsten Härtetest überstanden

Als die deutsche Fußballnationalmannschaft unter der Woche im Dortmunder Signal Iduna Park seine Frohnatur Lukas Podolski verabschiedet hat, der beim 1:0-Heimsieg in seinem letzten Länderspiel im Trikot mit dem Adler vorne drauf auch noch den Siegtreffer beigesteuert hat, da gab es gleich zweifachen Grund zur Freude. Erstens hat die DFB Auswahl nämlich bewiesen, dass sie auch Spiele gegen hochdekorierte Gegner gewinnen kann, ohne zu glänzen und obwohl man ein eher schwaches Spiel abgeliefert hat. Und zweitens ist man nun auch im siebten Spiel seit der EM 2016 ohne Gegentor geblieben. Unterm Strich ergibt das sechs deutsche Siege sowie das torlose Remis gegen Italien in Mailand aus dem vergangenen November. Und genau das macht doch sehr viel Mut für ein hervorragendes Abschneiden nun in Baku, wo im Vergleich zum Härtetest mit England wieder weitaus mehr alteingesessene Superstars zum Einsatz kommen werden, die in Dortmund noch der vorrangig aus jungen Perspektivspielern bestehenden zweiten Reihe gewichen waren. Zumindest einer von ihnen, der glücklos wirkende Timo Werner (RB Leipzig) wird sich nach seinem Debüt aber keine Hoffnung auf einen erneuten Einsatz machen können, fällt der Shootingstar und zurzeit beste deutsche Torschütze der Bundesliga doch mit Muskelfaserriss aller Voraussicht nach mindestens für zwei Wochen aus. Gut möglich also, dass Jogi Löw im Sturm nun auf Mario Gomez (VfL Wolfsburg) setzen wird, der zuletzt drei Mal in Serie in der Bundesliga getroffen hat und für seinen Verein damit sieben wichtige Punkte im Abstiegskampf holen konnte. Der Routinier war übrigens schon bei der letzten Reise der DFB Auswahl nach Baku vor knapp sechs Jahren mit dabei und erzielte im bis dato letzten Duell der beiden Nationen damals den Treffer zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung der Deutschen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Aserbaidschan – Deutschland Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier Begegnungen hat es zwischen Aserbaidschan und Deutschland schon gegeben und bei all diesen vier Spielen hat es sich dabei um Pflichtspiele gehandelt. So hatten die beiden Nationen schon in der WM Qualifikation 2010 sowie in der EM Qualifikation 2012 die Ehre miteinander, wobei am Ende in allen vier Spielen die Deutschen gewonnen haben. Holte man sich im ersten Spiel in Baku im August 2009 noch einen soliden 2:0-Sieg und gewann auch das Rückspiel zuhause mit 4:0, so erzielte Aserbaidschan am 7. September 2010 zwar seinen ersten von bisher insgesamt zwei Treffern gegen das DFB Team, kam mit 1:6 in Köln aber gewaltig unter die Räder. Im bis dato letzten direkten Vergleich siegte die Mannschaft von Jogi Löw übrigens mit 3:1 in Baku.

Aserbaidschan – Deutschland Prognose – Fussball Spiel am 26.03.2017

Tatsächlich ist seit diesen vier Spielen aber schon einiges an Zeit vergangen und gerade die aserbaidschanische Fußballnationalmannschaft hat in dieser Zeit einiges an Erfahrung hinzugewonnen, was auch die bisher soliden Ergebnisse in der laufenden WM Qualifikation unter Beweis gestellt haben. Dennoch muss man klar und ungeschönt hervorheben, dass der Underdog hier eines der besten Teams Europas, wenn nicht gar der Welt, empfängt, wenn der aktuelle Titelverteidiger in Baku gastiert, der zudem – wie bereits herausgestellt – seit dem EM Halbfinale 2016 kein einziges Gegentor mehr hinnehmen musste. Obschon die von den Buchmachern ausgeschriebenen Quoten also durchaus verlockend sind und zu gewinnbringenden Tippscheinen mit kleinen Einsätzen verführen können, halten wir alles andere als einen klaren Auswärtssieg der Deutschen in Aserbaidschan aber für viel zu unwahrscheinlich. So erscheint gerade in diesem Spiel eine Überraschung doch eher ausgeschlossen zu sein.

Aserbaidschan – Deutschland Quoten – Fussball Spiel am 26.03.2017

Tipp 1 (Aserbaidschan): 23,00
Tipp X (Unentschieden): 9,00
Tipp 2 (Deutschland): 1,10

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: