AS Rom vs. Real Madrid 17.02.2016, Champions League Achtelfinale Prognose & Quoten

14. Februar 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 17. Februar 2016, trifft der AS Rom im Champions League Achtelfinale um 20:45 Uhr auf Real Madrid. Im Olympiastadion Rom werden also vor dem Rückspiel in Madrid bereits die ersten Weichen für den Einzug in die nächste Runde gestellt. Für den AS Rom, der erstmals seit der Saison 2010/11 wieder im Achtelfinale steht und damals ebenso überraschend wie deutlich an Schachtar Donezk scheiterte (2:3 und 0:3), ist es nun also endlich mal wieder eine Chance, zu beweisen, dass man auch international noch ein Wörtchen mitreden kann.

Haben die Römer jedoch bisher erst zehn Mal überhaupt an der Champions League teilgenommen, so hat Real Madrid diesen Wettbewerb sage und schreibe bereits zehn Mal gewinnen können. Den Madrilenen, für die es nach dem peinlichen Ausscheiden im spanischen Pokal auch in der Liga mal wieder nicht danach aussieht, als könnte man sich gegen den FC Barcelona oder Lokalrivalen Atletico Madrid durchsetzen, soll daher nun in der Champions League mal wieder der große Coup gelingen.

Ob Real Madrid hier nun also seiner Favoritenrolle gerecht wird oder ob der AS Rom zum ersten Mal seit 8 Jahren den Einzug ins Champions League Viertelfinale schafft, ist die große Frage, die es zu klären gilt. Im Vorfeld des Hinspiels haben wir dafür noch einen genaueren Blick auf die beiden Mannschaften geworfen.

Alle Wettquoten von Bet365

AS Rom – Haben nichts zu verlieren

Wenn der AS Rom den Champions League Rekordsieger Real Madrid empfängt, so haben die Römer ganz gewiss nichts zu verlieren, rechnen doch alle Experten damit, dass sich die Königlichen rund um Superstar Cristiano Ronaldo hier ohne nennenswerte Probleme durchsetzen werden. So muss man angesichts der Vorrunde schon wirklich sehr froh sein, dass man überhaupt in diesem Champions League Achtelfinale steht, hat man in der Gruppe E doch lediglich mit einem Sieg und drei Unentschieden bei zwei Niederlagen mit sechs Punkten den zweiten Platz behauptet. Ein bitteres 0:0 im Heimspiel am letzten Spieltag gegen Außenseiter BATE Borisov, bei denen man auswärts gar mit 2:3 verloren hatte, hätte die Römer dabei fast noch das Weiterkommen gekostet. Dass man nun also im Achtelfinale steht, verdankt man also eher den beiden Spielen gegen Bayer Leverkusen, in denen man beim 4:4 in der BayArena sowie beim 3:2 im Olympiastadion in Rom zwar eklatante Abwehrschwächen offenbarte, aber vorne zumindest viel Torgefahr ausstrahlte. In der italienischen Seria A konnte man mit dem deutschen Verteidiger Antonio Rüdiger am Wochenende einen wichtigen 3:1-Auswärtssieg beim Carpi FC einfahren, der den AS Rom zumindest kurzzeitig am AC Florenz und Inter Mailand hat vorbeiziehen lassen. So will der momentan Drittplatzierte aus Italiens Hauptstadt nämlich auch in der nächsten Saison wieder in der Königsklasse vertreten sein. In dieser Saison zumindest wird man gegen Real Madrid wohl nur kaum das Ausscheiden verhindern können.

Real Madrid – Auf dem Weg zum elften Titel

Real Madrid hat die Champions League bereits zehn Mal gewinnen können und in diesem Jahrzehnt hat man es zudem seit der Spielzeit 2010/11 stets immer bis ins Halbfinale geschafft. Gegen den AS Rom, der nur sehr glücklich überhaupt den Einzug in das Achtelfinale geschafft hat, gilt das Team von Superstar Zinedine Zidane als der absolute Favorit. Bereits in der Vorrunde sind die Königlichen dabei ihrer Favoritenrolle mehr als nur gerecht geworden und haben kein einziges Spiel verloren. Unter anderem schlug man gar mit Paris Saint-Germain durchaus einen Geheimfavoriten in Hinblick auf den Gewinn der Champions League im eigenen Stadion mit 1:0, bevor es im Rückspiel in Paris zu einem torlosen Unentschieden kam, was der einzige Punktverlust der Madrilenen in der laufenden Champions League Saison bisher war. Dafür schied man im spanischen Pokal durch einen sehr peinlichen Wechselfehler gegen einen unterklassigen Verein aus und auch in der spanischen Liga liegt man aktuell nur vorübergehend auf Platz 2. So kann Atletico Madrid durch einen Sieg wieder an seinem Lokalrivalen vorbeiziehen und der FC Barcelona auf Platz 1 hat sogar noch zwei Spiele zu bestreiten, die alleine den Abstand auf Verfolger Real Madrid auf sieben Punkte ausweiten könnten, was angesichts des starken Leistungsgefälles in der spanischen Liga fast schon einer Vorentscheidung um die Meisterschaft gleich käme. Will man also nicht schon wieder eine titellose Saison, so sollten sich die Königlichen nun auf die Champions League konzentrieren. Bei der Generalprobe gegen Athletic Bilbao gewann Real Madrid an diesem Spieltag mit 4:2 und auch Toni Kroos, der vom Trainerwechsel stark profitiert hat, konnte sich dabei mal wieder in die Torschützenliste eintragen. Im Auswärtsspiel bei den Italienern gilt man als der haushohe Favorit.

Bisherige Aufeinandertreffen von AS Rom und Real Madrid

Beide Vereine verfügen über eine lange Geschichte im internationalen Geschäft, wodurch es schon drei Mal dazu kam, dass man in der gleichen Champions League Gruppe spielte, sowie schon ein Mal in der K.-o.-Phase aufeinander prallte. Schaut man sich die sechs Gruppenspiele an, so kommt Real Madrid bei jeweils einem Unentschieden und einer Niederlage auf stolze vier Siege. Etwas verschoben wird der direkte Vergleich jedoch durch das einzige Aufeinandertreffen beider Vereine in der K.-o.-Phase. So war es in der Champions League Saison 2007/08 ebenfalls das Achtelfinale, für das diese Begegnung ausgelost worden ist. Damals konnte sich der AS Rom nach einem 2:1-Heimsieg auch auswärts in Madrid mit 2:1 durchsetzen.

AS Rom – Real Madrid Prognose – Fußballspiel am 17.02.2016

Der AS Rom stand zuletzt in der Saison 2007/08 im Viertelfinale, was durch den eben genannten Sieg über Real Madrid möglich wurde. Nur allzu gerne möchten sich die Römer nach all dieser Zeit nun erneut gegen die spanischen Superstars durchsetzen und ihre weiße Weste im direkten Vergleich einer internationalen K.-o.-Runde gegen die Königlichen behalten. Wirklich realistisch ist dies allerdings nicht. Bereits im Hinspiel im Olympiastadion Rom ist davon auszugehen, dass Real Madrid das sichere Weiterkommen besiegeln wird. Gelingt hier nämlich nicht nur ein Auswärtstor, das eine optimale Lage für das Rückspiel in Madrid bedeuten würde, sondern gar der Auswärtssieg, wäre das Spiel wohl durch. Die Römer, die in der Vorrunde gar mit 1:6 in Barcelona untergegangen sind, sind der klare Underdog.

AS Rom – Real Madrid Quoten – Fußballspiel am 17.02.2016

Tipp 1 (AS Rom): 4,20
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Real Madrid): 1,80

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: