Artikel über Oddset Wetten

Wieso sind private Wettanbieter beliebter als der staatliche Wettanbieter Oddset?
Oddset gegen bwin?

Die meisten privaten Wettanbieter bieten Sportwetten in den restlichen Ländern in Europa an.

Manchmal treten dabei im Wettmarkt sogar Lizenzinhaber aus der Karibik als Marktteilnehmer auf. In letzter Zeit allerdings weniger. Viele Wettanbieter haben ihren Sitz in Gibraltar und erreichen weltweit Kunden.

Beim staatlichen Wettanbieter Oddset ist es so, dass er nur seine Gewinne in Deutschland erwirtschaften kann, anders bwin, das 1/3 seiner Gewinne in Deutschland und 2/3 seiner Gewinne außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Die Quoten und die Gewinne von Oddset sind viel geringer als die der privaten Anbieter. Denn Oddset ist bedingt durch Lotteriesteuern und Sonderabgaben und daraus folgen dann ja schlechte und ungünstige Quoten im Vergleich zu den anderen privaten Wettanbieter.

Zudem gibt es Projekte,zum Beispiel für Sportverbände usw.,die Oddset unterstützt. Aber man darf nicht vergessen, dass Oddset in erster Linie eine starke Lobby hat, um sich sein Bestehen in Deutschland als alleiniger Anbieter langfristig zu sichern.

Denn die Konkurrenz im Wettmarkt ist sehr groß und man möchte das Bestmögliche herausholen und bwin ist schon ein starker Konkurrent von Oddset geworden.

Kaum ein Bundesligaverein kann es sich erlauben, einen anderen Bandenpartner zu akzeptieren als Oddset, damit nicht die Fördermittel gekürzt werden und einer der stärksten Werbepartner wie Oddset verloren wird.

Bei Werder Bremen wird auf den Trikots aber schon Werbung von bwin gemacht mit der Aufschrift we win.

Aufgrund der Gewerbefreiheit innerhalb Europas ist es europäischen Anbietern dennoch möglich, ihre Wettangebote europäischen Bürger anzubieten.
Deswegen denke ich nicht, dass bwin in Deutschland verboten wird und dass Oddset sich gegen bwin durchsetzen kann.

Übersicht über weitere Artikel

Email-Kurs Wetten