Arsenal vs. Manchester City Prognose & Quoten, 01.03.2018

26. Februar 2018

Arsenal - © Cylonphoto / Shutterstock.com

Am Donnerstag, den 1. März 2018, empfängt der FC Arsenal London um 20:45 Uhr (MEZ) Manchester City zum Spitzenspiel des 28. Spieltags der englischen Premier League. Nur vier Tage nach dem klaren 3:0-Sieg der Citizens im League Cup Finale, bei dem sich Pep Guardiola seinen ersten Titel als Coach in England sichern konnte, müssen die Gunners nun erneut im Ligabetrieb gegen den Überflieger der aktuellen Saison auflaufen, obschon man nun zumindest im heimischen Emirates Stadion antreten darf, nachdem der League Cup noch auf neutralem Boden in Wembley ausgespielt worden ist. Möglicherweise ja ein Vorteil für die Auswahl von Arsene Wenger, den man allerdings zwingend nutzen muss, denn der Achtelfinalist der Europa League hinkt dem vierten Platz in der Tabelle aktuell zehn Punkte hinterher, wodurch es aktuell stark danach aussieht, als müsse die Konstante des aktuellen Jahrtausends im englischen Fußball in der kommenden Saison zum zweiten Mal in Serie bei der Champions League bloß zuschauen.

Zwar hofft der FC Arsenal London auch noch auf den Strohhalm namens Europa League, über deren Gesamtsieg sich letzte Saison gerade erst Manchester United noch das Ticket für die Königsklasse sichern konnte, allerdings steht den Gunners hier im Achtelfinale mit dem siebenfachen Champions League Sieger AC Mailand ein hochkarätiges Schwergewicht im Weg, das es erst einmal aus dem Weg zu schaffen gilt. Und dann wären da auf dem Weg ins mögliche Endspiel schließlich noch Klubs wie Atlético Madrid oder auch Borussia Dortmund im Rennen, die ebenfalls das Potenzial mitbringen, den derzeitig glücklosen Londonern ein Bein zu stellen. Und apropos Champions League: nachdem die Citizens sich nun den League Cup gesichert haben und im FA Cup bereits draußen sind, dürfte der Großteil der Aufmerksamkeit des unangefochtenen Tabellenführers der Restsaison in der Königsklasse gelten, wo man nach 5:0-Auswärtssieg in Basel bereits mit beiden Beinen fest im Viertelfinale steht, wenn nun nicht das bis dato größte Fußballwunder der Geschichte eintritt und sich Schweizer das Spiel im Etihad Stadion umgedreht bekommen. Ehe die Citizens aber hier am kommenden Mittwoch alles klar machen können, dürfte die Aufmerksamkeit zweifelsfrei der Liga gelten, wo es nun gegen den amtierenden FA Cup Sieger Arsenal und anschließend am Sonntag gegen den amtierenden Meister Chelsea geht. Sechs weitere Punkte, durch die die Meisterschaft bereits verfrüht unter Dach und Fach gebracht werden könnte.

Und genau diese Frage wollen wir hier nun für Sie in Form einer gut durchdachten Analyse beantworten: wird sich ManCity auch im Emirates Stadion den nächsten Sieg gegen die Gunners holen, wodurch die Champions League Ambitionen der Hausherren wohl nachhaltig ad acta gelegt werden müssten, oder kann sich der Traditionsverein und Dauerrepräsentant in der Königsklasse nun mit einem Achtungserfolg noch einmal zurückmelden?

FC Arsenal London – Die Krise verschärft sich

Nur zwei der letzten sieben Ligaspiele hat der FC Arsenal London gewonnen, wodurch man überhaupt erst so nachhaltig ins Hintertreffen geraten konnte. Doppelt ärgerlich, weil in dem gleichen Zeitrahmen auch noch das Ausscheiden in der dritten Runde vom FA Cup bei Underdog Nottingham Forest zu verschmerzen war, während das Behaupten gegenüber Meister Chelsea im League Cup Halbfinale bei verlorenem Endspiel gestern schlussendlich wertlos war. Selbst in der Europa League, wo es im Hinspiel bei Underdog Östersunds einen 3:0-Auswärtssieg gab, gerieten die Gunners zuhause im Rückspiel noch mal mächtig ins Schwimmen, als man nach gut 20 Minuten mit 0:2 zurück lag. Über die 1:2-Heimpleite konnte man sich am Ende folgerichtig nur bedingt freuen – erst recht, weil nächste Woche die Auswärtsfahrt zum Schwergewicht AC Mailand auf dem Programm steht, wodurch selbst der Strohhalm Europa League dieser Tage etwas weniger hoffnungsvoll wirkt. Die Krise verschärft sich also bei dem englischen Traditionsverein, der sich in der Winterpause nicht nur von Unruheherd Alexis Sanchez trennen konnte, sondern mit Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang zwei echte Verstärkungen in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs locken konnte. Umso mehr gilt es nun, die bittere Packung im League Cup Finale abzuschütteln und sich gegen die Citizens hier drei wichtige Punkte zu sichern, um den Anschluss an den Champions League Qualifikationsplatz aufrechterhalten zu können.

Manchester City – Eine neue Ära hat offiziell begonnen

Da ist er nun also endlich, der erste unter Pep Guardiola gewonnene Titel von Manchester City, nachdem der Katalane in der Vorsaison erstmals in seiner Trainerlaufbahn bei einem Verein ohne Titelgewinn geblieben ist. Viel Geld hat der League Cup dabei gekostet, mussten die arabischen Großinvestoren im Hintergrund der Citizens doch mehr als eine halbe Milliarde alleine in Ablösesummen in den letzten vier Transferfenstern in die Wunschmannschaft des katalanischen Wundertrainers investieren. Und gewiss soll der League Cup – von vielen wegen seines geringen Stellenwerts als „Mickey Mouse Cup“ verschrieen – nur ein Vorgeschmack darauf sein, was hoffentlich noch folgt. Schließlich ist auch die englische Meisterschaft, in der man derzeit mit 13 Punkten Vorsprung (aber einem Spiel weniger) auf Stadtrivale Manchester United unangefochten führt, letztlich nur ein Bonus für Großinvestor und Vorsitzenden Khaldoon Al Mubarak, der hier nur deshalb solche Unsummen locker gemacht hat, damit sein Verein ihm endlich die Champions League gewinnt. Und immerhin: nach dem Kantersieg in Basel dürfte am kommenden Mittwoch selbst mit der zweiten Garnison problemlos das Ticket fürs Viertelfinale gelöst werden können. Umso mehr kann man sich nach dem Freudentaumel des Siegs in Wembley nun auf die beiden schwierigen Aufgaben im Ligabetrieb gegen Arsenal und Chelsea konzentrieren. Eine neue Ära hat in Manchester zweifelsohne begonnen, ist hier doch ein Verein mit vorwiegend jungen und hochtalentierten Spielern zusammengewachsen, der über Jahre hinweg zu einer dominanten Kraft im nationalen und internationalen Vereinsfußball werden könnte.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Arsenal – Manchester City Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 193 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Arsenal London und Manchester City schon gegeben und obschon es am gestrigen Sonntag für die Gunners eine krachende 0:3-Niederlage im League Cup Finale gab, führen die Londoner den direkten Vergleich mit insgesamt 96 gewonnenen Spielen nach wie vor klar an. So kommen auf die 45 Unentschieden erst 52 Siege der Citizens, die auch das letzte Match in London letztes Jahr im April im FA Cup Halbfinale mit 1:2 nach Verlängerung verloren haben. Nun wäre ein erneuter Heimsieg umso wichtiger für die Gunners.

Arsenal – Manchester City Prognose – Premier League Spiel am 01.03.2018

Wirklich wahrscheinlich erscheint ein solcher Dreier im heimischen Emirates Stadion allerdings nicht zu sein, denn nicht umsonst liegen sage und schreibe 27 Punkte zwischen den beiden Klubs in der aktuellen Premier League Tabelle, in der der FC Arsenal London aktuell sogar noch schlechter dasteht als in der ähnlich enttäuschenden Vorsaison. Rein mathematisch reicht Ihnen zwar bereits eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 23% für den Heimsieg der Gunners für einen positiven Erwartungswert und damit legitimen Tipp, angesichts des klaren Spiels vom Sonntag im Wembley Stadion sowie einer Saison, in der die Citizens in der Liga 23 von 27 Spielen gewonnen haben, ist der Tipp auf den Auswärtserfolg von ManCity weitaus realistischer. Erst recht, weil Sie für diesen gerade mal eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 57% benötigen – wohlgemerkt von einer Mannschaft, deren Siegquote aktuell bei schier unglaublichen 85% liegt. Kurzum: obschon Arsenal hier gewiss alles auf eine Karte setzen muss, empfehlen wir Ihnen hier den Tipp auf den Auswärtssieg des aktuellen Tabellenführers und frischgebackenen League Cup Siegers.

Arsenal – Manchester City Quoten * – Premier League Spiel am 01.03.2018

Tipp 1 (Arsenal): 4,40
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Manchester City): 1,78

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: