Arsenal London vs. FC Liverpool 14.08.2016, Prognose & Quoten

14. August 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Sonntag, den 14. August 2016, treffen der FC Arsenal London und der FC Liverpool um 17:00 Uhr (MEZ) in der Premier League aufeinander. Tatsächlich startet die 25. Saison der im Jahr 1992 eingeführten Premier League bereits am Vortag, während unser ausgewähltes Spitzenspiel einen Tag später stattfinden wird. Insgesamt ist es bereits die 118. Austragung der höchsten englischen Spielklasse und natürlich blickt wieder die gesamte Fußballwelt auf die so enge Liga, in der die Vereine abermals heftig aufgerüstet haben. So haben alleine die Kontrahenten in diesem Spiel zusammengenommen bisher für umgerechnet 88,80 Millionen Euro eingekauft und werden bei der noch bis zum Monatsende laufenden Transferperiode noch immer mit vielen großen Namen in Verbindung gebracht. Gerade Arsenal London scheint nämlich ein gesteigertes Interesse am wechselwilligen deutschen Nationalspieler Julian Draxler (VfL Wolfsburg) zu haben, obschon die Vereinsbosse den flexiblen Offensivspieler jüngst vor unverkäuflich erklärt haben.

Während beide Mannschaften also noch immer die Transferliste sondieren, geht es nun darum, sich die ersten Punkte für die kommende Spielzeit zu sichern. Nachdem sich Arsenal London noch die Vizemeisterschaft hinter Überraschungsmannschaft Leicester City gesichert hat und immerhin in der Champions League an den Start gehen wird, kann sich Jürgen Klopps FC Liverpool voll und ganz auf die Premier League konzentrieren, hat man doch sowohl die Europa League als auch die Champions League verpasst, obschon man auch außerhalb der Abschlusstabelle zwei große Chancen hatte (verlorenes Europa League Endspiel und verlorenes Finale im Capital One League Cup), mit denen man hätte international spielen können.

Wer nun also den besseren Start in die Saison erwischen könnte, haben wir in diesem Artikel eingehend für Sie untersucht.

Arsenal London – Vorteil dank geringer Fluktuation

Während manche Vereine wie das von Jose Mourinho grundlegend umgekrempelte Spitzenteam Manchester United zunächst noch zueinander finden müssen, hat Arsene Wenger in seinem bereits 21. Amtsjahr als Trainer von Arsenal London seinen Kader sehr gut beisammen gehalten. Mit dem 35-jährigen Tschechen Tomas Rosicky hat sich ohnehin ein Langzeitverletzter verabschiedet und das Karriereende von Mikel Arteta fällt hier ebenfalls kaum ins Gewicht. Den Abgang des Franzosen Mathieu Flamini – letzte Saison ebenfalls nur mit wenig Einsatzzeiten – hat man derweil mit dem für 45 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach verpflichteten Schweizer Granit Xhaka mehr als nur kompensiert. Die jungen Talente Takumo Asano und Rob Holding könnten ebenfalls behutsam an die erste Mannschaft herangeführt werden. Insgesamt ist man damit sehr gut aufgestellt und hat vor allem den entscheidenden Vorteil, dass die erste Elf bestens eingespielt ist. Lediglich die Verletzung des chilenischen Superstars Alexis Sanchez schmerzt momentan.

FC Liverpool – Jetzt gilt es für Jürgen Klopp

Oftmals fast schon entschuldigend wurde der deutsche Startrainer Jürgen Klopp in der abgelaufenen Spielzeit nicht müde, zu betonen, dass die hohe Dichte an Spielen in der Premier League verhindern würde, dass seine Mannschaft eine Eingespieltheit entwickeln könne und taktische Prägungen sich bemerkbar machen könnten. Weil er nun die gesamte Vorbereitung mit seinem FC Liverpool bestritten hat, wird es dieses Argument in der kommenden Saison also nicht mehr geben können. Zweifelsfrei ist damit der „Welpenschutz“ für den charismatischen Stuttgarter abgelaufen und ein erneut ernüchternder achter Platz in der Endtabelle, mit dem man wieder die internationalen Wettbewerbe verpassen würde, wäre definitiv nicht akzeptabel. So hat man nämlich auch seine Strohhalme nicht ergreifen können und sowohl das Europa League Finale gegen den FC Sevilla verloren, das für die Champions League berechtigt hätte, als auch das Capital One League Cup Endspiel gegen Manchester City, mit welchem man zumindest einen Startplatz in der Europa League erhalten hätte. Dabei hat der Kader nun eine gewaltige Umstrukturierung bekommen. Stolze 15 neue Spieler (inklusive neun Spieler, die letzte Saison verliehen waren und nun zurückgekehrt sind) sind mit an Bord, während bis jetzt schon zehn Spieler den Verein verlassen haben, wobei man für manche Sorgenkinder wie den italienischen Exzentriker Mario Balotelli noch nach einem Abnehmer sucht. Alleine vier Mal hat sich Jürgen Klopp dabei in der Bundesliga bedient, wobei sein Wunschtorhüter Loris Karius (kam vom FSV Mainz 05) sich ärgerlicherweise die Hand gebrochen hat und noch eine ganze Weile ausfallen wird. Dafür ist der Königstransfer Sadio Mané (für 41,2 Millionen Euro vom FC Southampton gekommen) bereits voll eingeschlagen und war unter anderem erst wieder maßgeblich daran beteiligt, dass man im Testspiel den großen FC Barcelona mit 4:0 aus dem Wembley Stadion gefegt hat – und das, obwohl mit Lionel Messi oder Luis Suarez hier alles andere als eine katalanische B-Elf auf dem Platz stand. Nun gilt es, diese Leistung in einem Pflichtspiel zu bestätigen.

Arsenal London – FC Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 220 Begegnungen hat es zwischen Arsenal London und dem FC Liverpool bisher gegeben. Die Statistik spricht dabei für die Mannschaft von Jürgen Knapp – auch wenn es knapp ist. So hat der FC Liverpool bisher 83 Partien für sich entscheiden können, während der FC Arsenal seinerseits auf 78 Siege kommt. Weitere 59 Matches endeten mit einem Unentschieden. Zumindest in der jüngsten Vergangenheit war die Partie für die Truppe von Arsene Wenger allerdings durchaus angenehm. Von den letzten 22 Spielen haben die Gunners nämlich lediglich drei Spiele verloren. Aktuell ist man seit zwei Spielzeiten wieder gänzlich ungeschlagen gegen die Reds, obschon beide Spiele in der abgelaufenen Spielzeit mit einem Remis endeten.

Arsenal London – FC Liverpool Prognose – Premier League Spiel am 14.08.2016

Insgesamt darf man zwischen dem amtierenden englischen Vizemeister und den nicht international Vertretenen Reds von Jürgen Klopp eine durchaus enge Partie erwarten. So wirklich weiß noch keines der Teams, wo es steht, obschon Arsenal London den großen Vorteil hat, dass man prinzipiell die gleiche Elf ins Rennen schicken könnte, die bereits im bis dato letzten Pflichtspiel beim Saisonabschluss (4:0-Sieg über Aston Villa) auf dem Platz stand. Aufgrund der eingespielten und erwiesenermaßen erfolgreichen Mannschaft von Arsene Wenger sehen wir die Gunners hier deswegen auch knapp vorne. Wir tippen daher auf einen Heimsieg des FC Arsenal London.

Arsenal London – FC Liverpool Quoten – Premier League Spiel am 14.08.2016

Tipp 1 (Arsenal London): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (FC Liverpool): 3,10

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: