Argentinien vs. Peru Prognose & Quoten, 05.10.2017

3. Oktober 2017

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Zur Ortszeit in Argentinien am Donnerstag, den 5. Oktober 2017, und in unserer Zeit am Freitag, den 6. Oktober 2017, um 1:30 Uhr (MEZ) treten Argentinien und Peru in der WM Quali 2018 gegeneinander an. Während es dabei in dem Qualifikationsmodus der UEFA bei insgesamt 54 Nationen, die um das Ticket für die Endrunde in Russland kämpfen, gleich neun Gruppen gibt, da wird die letzte Phase der Qualifikationsrunde im südamerikanischen Verband CONMEBOL in nur einer einzigen Gruppe ausgetragen, die aus zehn Teams besteht. Mit Hin- und Rückspiel kommt man dabei auf insgesamt 18 Partien, nach welchen die ersten vier Mannschaften das Ticket für Russland sicher erhalten, während der Fünftplatzierte am Ende noch ein interkontinentales Play-off-Spiel gegen einen Vertreter eines anderen Verbands antreten wird.

Hat dabei Brasilien seit geraumer Zeit als Tabellenführer den WM Platz sicher, so tritt hier in Form der Argentinier eben jene auf Platz fünf stehende Mannschaft gegen den aktuellen Vierten an. Das bedeutet, dass die Peruaner bei einem Punktgewinn in La Bombonera, Buenos Aires, vor den Gauchos bleiben würden, während gleichzeitig noch die an Position sechs liegende chilenische Fußballnationalmannschaft in den Startlöchern steht und mit Heimsieg über Ecuador an diesem 17. Spieltag darauf lauert, an einem der beiden Teams vorbeizuziehen. Umso mehr ist die argentinische Fußballnationalmannschaft nun auch zum Siegen verdammt, ist gegen Peru ein weiterer Ausrutscher, von denen es in der völlig desaströsen WM Qualifikation 2018 schon viel zu viele gab (zuletzt spielte man zuhause gegen Schlusslicht Venezuela nur 1:1-Remis), doch nun auf gar keinen Fall mehr erlaubt. Eine WM ohne die Gauchos gab es nämlich seit 1954 nicht mehr. Sollte sich dies nun ändern, wäre das vor allem auch angesichts des starken Kaders eine völlige Sensation.

Und genau mit dieser Frage werden wir uns nun in diesem Beitrag befassen: Kann die argentinische Fußballnationalmannschaft nun erwartungsgemäß den Heimsieg über Peru einfahren und damit auf der Zielgeraden doch noch einen kleinen Meilenstein in Richtung Russland feiern, oder erleben die Gauchos bei Remis oder gar Heimniederlage nun die nächste schwarze Stunde in ihrer Geschichte?

Argentinien – Mit aller Macht gegen den nächsten Rückschlag stemmen

Mit dem Erfolgscoach, der bereits in der chilenischen Fußballnationalmannschaft eine neue Ära einläuten konnte und anschließend nicht minder erfolgreich beim FC Sevilla gearbeitet hatte, Jorge Sampaoli, konnte die argentinische Fußballnationalmannschaft in diesem Sommer einen hoffnungsvollen neuen Coach gewinnen, unter dem auf der Zielgeraden zur WM Qualifikation eigentlich die Trendwende gelingen sollte, die nach torlosem Remis in Uruguay und besagtem 1:1-Unentschieden zuhause gegen Venezuela aber ausgeblieben war. Gepaart mit der 0:2-Pleite in Bolivien haben die Gauchos damit seit drei Spielen in Folge in der WM Quali keinen Sieg mehr eingefahren und stehen zurzeit nur noch auf dem Platz für das interkontinentale Play-off-Spiel – punktgleich mit den heutigen Gästen aus Peru, die die Gauchos bereits im Hinspiel ärgern konnten. Da gab es in Lima am Ende nämlich ein 2:2-Unentschieden, durch das Peru nach wie vor in der Tabelle vor den Argentiniern steht, obschon die Peruaner alles andere als eine Topadresse im Fußball sind und seit 1982 an keiner Fußball Weltmeisterschaft mehr teilgenommen haben. Umso wichtiger war es nun, dass Jorge Sampaoli für dieses überlebenswichtige Spiel nahezu alle wichtigen Akteure zusammentrommeln konnte – von Superstar Lionel Messi (FC Barcelona) über den nach langer Verletzungspause wieder zurückgekehrten Angel di Maria (Paris Saint-Germain) bis hin zum sicheren Rückhalt Sergio Romero (Manchester United). Gepaart mit aufstrebenden Spielern wie Paulo Dybala (Juventus Turin) oder auch Emanuel Mammana (Zenit Sankt Petersburg) ist der Kader der Albiceleste dabei definitiv besser als ihr aktueller Tabellenstand. Nach den unzähligen verlorenen Endspielen von WM 2014 über Copa América 2015 und 2016 wird es nun jedenfalls allerhöchste Eisenbahn, den Schalter wieder auf Erfolg zu legen.

Peru – Comeback nach 36 Jahren?

Seit der WM 1982 in Spanien hat eine peruanische Fußballnationalmannschaft es niemals mehr durch die Südamerika Qualifikation hindurch zu einer Fußball Weltmeisterschaft geschafft. Viel zu übermächtig waren stets Nationen wie Brasilien, Argentinien, Chile sowie darüber hinaus immer temporär mal wieder aufstrebende Länder wie Kolumbien, Paraguay, Uruguay oder auch Ecuador. Und nun könnte endlich mal wieder „La Blanquirroja“ an der Reihe sein – vorausgesetzt, die Mannschaft, die mit Coach Ricardo Gareca ausgerechnet von einem Argentinier trainiert wird, kann die Gauchos nun zum zweiten Mal in der Qualifikationsrunde massiv ärgern. Bei einem Remis würde man in der Tabelle nämlich definitiv vor Argentinien bleiben und hätte es somit am 18. Spieltag beim Heimspiel gegen Kolumbien in Lima selbst in der Hand, das WM Ticket zu lösen, auf das man seit 36 Jahren so sehnsüchtig wartet. Und gerade zuhause lief es für Peru ziemlich gut, verlor man vor heimischer Kulisse doch bloß gegen Überflieger Brasilien mit 0:2, schlug dafür aber Nationen wie Uruguay (2:1) und trotzte auch den Argentiniern trotz Rückstand letztlich noch ein 2:2-Remis im Hinspiel ab. Bemerkenswert vor allem auch deshalb, weil die richtig großen Namen im Team der Peruaner fehlen. Wichtigster Mann und Kapitän Paolo Guerrero (Flamengo) dürfte in Deutschland zwar bekannt sein durch sein Engagement beim FC Bayern München und dem Hamburger SV, für die er in 161 Bundesligaspielen immerhin stolze 47 Treffer markierte, die breite Masse der Mannschaft besteht jedoch aus unbeschriebenen Blättern, von denen ungefähr die Hälfte aller Spieler im eigenen Land ihre Brötchen verdienen. Im aktuellen Kader von Coach Ricardo Gareca stehen lediglich sechs Spieler, die in Europa ihr Geld verdienen, wobei allesamt von kleinen Vereinen stammen, wie beispielsweise André Carrillo (FC Watford) oder auch Edison Flores (Aalborg BK). Nichtsdestotrotz: Mit 24 Punkten aus den bisherigen 16 Qualifikationsspielen hätte man zwei Spieltage vor Abschluss der WM Quali das Ticket in der Tasche. Nachdem man dementsprechend derartig nah wie lange nicht mehr an einer Endrunde steht, wird man definitiv nicht nach Buenos Aires reisen, um sich dort kampflos zu ergeben…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Argentinien – Peru Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 51 Matches hat es zwischen Argentinien und Peru bereits gegeben und zumindest die Bilanz spricht dabei klar für die Himmelblauen, die mit 33 Siegen mehr als die Hälfte aller Duelle für sich entschieden haben. Die Rojiblancos aus Peru kommen dementsprechend bei 13 Unentschieden erst auf fünf Siege gegen Argentinien, sind allerdings dafür auch in der glücklichen Lage, hier nicht zwangsläufig gewinnen zu müssen. Bereits mit einem weiteren Remis wie zuletzt im Hinspiel würde Peru nämlich aufgrund der besseren Tordifferenz (bzw. wegen der mehr erzielten Treffer) in der Tabelle vor den Gauchos bleiben…

Argentinien – Peru Prognose – Fussball Spiel am 05.10.2017

Rein vom Papier hier ist die argentinische Fußballnationalmannschaft hier natürlich der haushohe Favorit. Aber rein vom Papier her hätte eine Mannschaft von diesem Kaliber auch mehr als sechs Siege aus den bisherigen 16 Qualifikationsspielen einfahren müssen und gemeinsam mit Erzrivale Brasilien um die Tabellenführung kämpfen müssen, anstatt mit Peru um Platz vier zu buhlen – ein Kampf, in den überdies noch Chile einzugreifen gedenkt, das zuletzt bei den jüngsten beiden Copa Américas ebenfalls eine Nummer zu groß für Argentinien war. Dementsprechend liegt hier eine extrem brisante Ausgangslage vor, bei der wir Ihnen nur dazu raten können, nicht auf die Favoritenquote der Gauchos reinzufallen und sich davon eine Kombi-Wette potenziell zerstören zu lassen. So gab es unter Jorge Sampaoli zuletzt nämlich erneut zwei bittere Pillen in der Quali zu schlucken, weswegen das Risiko, dass es auch jetzt mit dem so überlebenswichtigen Heimsieg nicht klappt, gemessen an der niedrigen Quote für Tipp 1 viel zu groß ist. Umgekehrt kommt das Unentschieden, das keineswegs komplett ferner liefen ist, mit einem sehr positiven Erwartungswert, weswegen wir Ihnen zu dem zwar riskanten, in der Summe aber einzig logischen Tipp für eine lukrative Einzelwette raten würden.

Argentinien – Peru Quoten – Fussball Spiel am 05.10.2017

Tipp 1 (Argentinien): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 7,00
Tipp 2 (Peru): 12,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: