Anderson vs. Isner Tipp & Quoten Wimbledon 2018 Halbfinale

12. Juli 2018

John
Isner - © lev radin  / Shutterstock

Die große Entscheidung in Wimbledon rückt immer näher. Am Freitag, dem 13.07.2018, steht zur Mittagszeit das Halbfinale zwischen Kevin Anderson und John Isner an. Das ist sicherlich eine überraschende Paarung in dieser Runde der letzten vier Spieler. Damit steht fest, dass es ein potenzieller Außenseiter ins Finale schaffen wird. Dort wird es dann für Anderson oder Isner gegen den Sieger der Paarung Novak Djokovic gegen Rafael Nadal gehen. Auch das zweite Halbfinale wird am Freitag ausgespielt.

Allzu überraschend ist dieses Endspiel allerdings auch nicht, stand Kevin Anderson schließlich im letzten Jahr auch schon im Finale der US Open. Auch konnte er bisher in 2018 einige gute Ergebnisse einfahren. Er hat es geschafft, mit Roger Federer den Titelverteidiger aus dem Wettbewerb zu werfen. Dennoch wird er nur leicht als Außenseiter gegen Isner gehandelt. Für Isner war das Viertelfinale der US Open 2011 der bisher größte Erfolg bei einem Grand Slam Turnier. 2018 lief bisher gut für den US-Amerikaner, der die Miami Open für sich entscheiden konnte. Isner setzte sich zuvor gegen Milos Raonic durch.

Wetten und Quoten zum Match gibt es bei Bwin. Dort kann auf den Sieger gesetzt werden, wobei die Quoten fast ausgeglichene sind. Ebenso kann auf die Sätze gewettet werden.

Zur Webseite von Bwin

Erreicht Anderson sein zweites Grand Slam Finale?

Erstmals war Kevin Anderson 2008 in Wimbledon mit dabei. Der 1986 geborene Südafrikaner scheiterte schon in der 1. Runde. Bis 2017 war die 4. Runde das höchste der Gefühle. Entsprechend natürlich schon eine Überraschung, dass er jetzt im Semifinale steht. Allerdings hat sich schon im letzten Jahr angedeutet, das Anderson potenziell auch ein Titel dieser Art zuzutrauen ist, als er im Finale der US Open stand. Das allerdings hat er deutlich gegen Kevin Anderson verloren.
Sein womöglich schwerstes Match hat er jetzt schon hinter sich gebracht, als er im Viertelfinale gegen Titelverteidiger Roger Federer gewann. Fünf Sätze hat es gebraucht und es wurde zum Ende hin enorm spannend. Das Match endete mit 2:6, 6:7, 7:5, 6:4 und 13:11. Anderson hat hier eine Mammutaufgabe bewältigt, die viel Kraft gekostet haben dürfte. Auch schon zuvor musste er einiges geben, um sich gegen seine Widersacher durchzusetzen. Vier Sätze brauchte es auch gegen Gael Mofils und Andreas Seppi. Gegen Philipp Kohlschreiber und Norbert Gombos reichten dagegen drei Sätze.

Isner in Richtung zum nächsten Erfolg?

John Isner ist auch schon eine ganze Weile auf der Tour mit dabei. Bis 2018 hat er 12 Einzeltitel gewinnen können, allerdings nie auf der großen Bühne. In 2018 sollte sich das ändern, als er bei den Miami Open erstmals ein ATP Masters 1000 Turnier gewinnen konnte. Im Finale hat er sich gegen Alexander Zverev durchsetzen können. Völlig überraschend ist Isners Erreichen des Halbfinales in Wimbledon 2018 also nicht. Und jetzt wird er sogar leicht als Favorit gegen Anderson gehandelt, auch wenn scheinbar für beide Seiten alles offen ist.
Im Viertelfinale zuvor bekam er es mit dem Kanadier Milos Raonic zu tun und ging erst in Rückstand. Schließlich gewann er dann aber doch mit 6:7, 7:6, 6:4 und 6:3. Zuvor gelangen ihm Siege über drei Sätze gegen Stefanos Tsitsipas, Radu Albot und Yannick Maden. Nur in der 2. Runde brauchte er gegen den Belgier Ruben Bemelmans fünf Sätze.

Anderson – Isner Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Die direkte Bilanz dieser beiden Spieler spricht deutlich für John Isner, der acht von elf Matches gegen Kevin Anderson gewinnen konnte. Auch liegt Isner mit 13 Einzeltiteln vor Anderson, der viermal im Einzel Turniere der Tour gewinnen konnte. Erstmals gab es ein Aufeinandertreffen in Las Vegas 2008. Anderson gewann diesen ersten Vergleich. Dafür konnte sich Isner die letzten fünf Siege sichern. Unter anderem auch 2014 in Cincinnati oder 2015 bei den Indian Wells Open.

Anderson – Isner Tipp – Wimbledon 2018

Ein Blick auf die Quoten zum Match zeigt, wie eng Anderson und Isner beieinander gesehen werden. Die Quoten sind fast ausgeglichen und tatsächlich dürften die Chancen gut stehen, dass es kein allzu klares Ergebnis geben wird. Isner geht leicht favorisiert ins Rennen. Das dürfte einerseits daran liegen, dass er bisher meist die Nase gegen Anderson vorne hatte, aber auch dass sein Weg ins Halbfinale von weniger Strapazen getragen wurde. Anderson musste schon viel kämpfen und das Match gegen Federer hat viel Kraft gekostet. Auf der anderen Seite hat er eben Roger Federer besiegt und hat damit gezeigt, das mit ihm zu rechnen ist. Dennoch: Aufgrund des direkten Vergleichs ist Isner leicht vorne zu sehen.

Anderson vs. Isner Quoten – Wimbledon 2018

Sieg-Wetten

Kevin Anderson: 1.91
John Isner: 1.85

Satz-Wetten

K. Anderson 3:0 J. Isner: 5.25
K. Anderson 3:1 J. Isner: 4.75
K. Anderson 3:2 J. Isner: 5.25
K. Anderson 2:3 J. Isner: 5.25
K. Anderson 1:3 J. Isner: 4.60
K. Anderson 0:3 J. Isner: 5.00

Alle Wettquoten* von Bwin
(Wettquoten abgerufen bei Bwin am 12.07.2018 um 09:18 Uhr (MEZ))

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: