Anderlecht vs. Mainz Prognose & Quoten, 03.11.2016

1. November 2016

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 3. November 2016, empfängt der RSC Anderlecht im Rahmen des vierten Spieltags der Europa League Gruppenphase den FSV Mainz 05 um 19:00 Uhr (MEZ). In der Gruppe C ist dabei bisher lediglich der Außenseiter aus Aserbaidschan, der FK Qäbälä, abgefallen und steht mit drei Niederlagen und null Punkten ganz unten. Alle anderen drei Teams haben jeweils ein Spiel gewinnen können (das gegen Qäbälä) sowie zwei Mal Unentschieden gespielt, weswegen sowohl der RSC Anderlecht und der FSV Mainz 05 als auch der AS Saint-Étienne mit fünf Punkten nahezu gleichauf sind. Nachdem die Mainzer im Heimspiel gegen den belgischen Vertreter nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskamen, geht es nun also darum, im Auswärtsspiel abermals zu bestehen, um sich die Chancen auf das Sechzehntelfinale zu wahren, für das sich nur die beiden Gruppenköpfe qualifizieren.

Gerade die Mainzer sind dabei bei ihrem ersten richtigen Mal, bei dem sie auf europäischer Ebene in Erscheinung treten, hochmotiviert und brennen darauf, sich in der Vorrunde zu behaupten. Der belgische Traditionsverein hat hingegen schon fünf Titel im internationalen Bereich gesammelt – und damit logischerweise fünf mehr als der FSV Mainz 05, der selbst auf nationaler Ebene noch keinerlei nennenswerte Erfolge vorzuweisen hat. So hat der RSC Anderlecht alleine in den Jahren 1976 und 1978 den Europapokal der Pokalsieger sowie den UEFA Super Cup gewonnen und sicherte sich darüber hinaus im Jahr 1983 noch den UEFA Pokal im Vorgängerwettbewerb zur Europa League. Mit dieser glorreichen Historie versteht es der 33-fache belgische Rekordmeister fast schon als Pflicht, die Gruppenphase zu überstehen, wofür man mit dem Heimsieg gegen die Mainzer die beste Voraussetzung schaffen würde.

In diesem Beitrag gehen wir daher der Frage nach, ob der einst international so erfolgreiche belgische Topverein nun wohl sein Heimspiel gegen den Bundesligisten gewinnen wird, oder ob sich die in der diesjährigen Europa League Saison immerhin noch ungeschlagenen Mainzer ein weiteres Mal werden behaupten können.

RSC Anderlecht – Ist ihre Vorherrschaft in Belgien vorbei?

Der RSC Anderlecht ist mit 33 Meistertiteln in der belgischen Jupiler Pro League der klare Rekordsieger. Gepaart mit der schon angesprochenen glorreichen Zeit der Belgier in den 70er und 80ern, als man sich anschickte, über die Landesgrenzen hinaus europaweit für Furore zu sorgen, gilt das Team aus der Region Brüssel-Hauptstadt im Herzen des Landes als das absolute Aushängeschild im belgischen Fußball. Umso mehr dürfte es das Team mit der so großen Tradition fuchsen, dass man nach 2015 nun auch 2016 wieder die Meisterschaft verpasste und auch aktuell erneut „nur“ auf dem zweiten Platz in der Tabelle steht. Umso ärgerlicher, weil nicht etwa ein alter Rivale wie der FC Brügge oder ein neu aufgekommener Topverein wie der KAA Gent vor Anderlecht steht, sondern mit dem SV Zulte Waregem ein Verein, der offiziell erst vor 15 Jahren gegründet worden ist und selbst als ehemaliger KSV Waregem eine sehr überschaubare Vereinsvitrine mit gewonnenen Trophäen hat. Dennoch sind es schon drei Punkte Rückstand für den RSC Anderlecht, der am vergangenen Wochenende gerade erst mit 1:2 bei dem Tabellenelften Waasland-Beveren verloren hat. Überhaupt war es im 13. Spiel in der Jupiler Pro League nun schon die dritte Niederlage für den Verein, für den eine Saison schon dann die Wertung „schlecht“ verdient, wenn man sich am Ende die Vizemeisterschaft geholt hat. So sind sieben Siege aus 13 Spielen einmal mehr nicht ausreichend genug für die Mannschaft des schon leicht in die Kritik geratenen schweizerischen Trainers René Weiler. Würde man nun das Heimspiel gegen Mainz verlieren, würde außerdem das vorzeitige Ausscheiden in der Europa League drohen. Überflüssig zu sagen, wie viel Druck hier nun auf dem belgischen Spitzenteam lastet…

FSV Mainz 05 – Mit begeisterndem Offensivfußball an die Spitze

Die Mainzer spielen auch diese Saison unter Trainer Martin Schmidt wieder eine tolle Saison. Lediglich dem einen oder anderen mitunter auch vermeidbaren Fehler in der Defensive ist es geschuldet, dass man trotz teilweise starker Leistungen auch schon Punkte hat liegen lassen. Dennoch steht in der Bundesliga mit nur einem Zähler Rückstand auf einen erneuten Startplatz für die Europa League ein solider neunter Rang zu Buche. So holten sich die Mainzer aus ihren letzten drei Spielen in der Bundesliga zwei Siege und konnten am vergangenen Wochenende den Abstiegskandidat FC Ingolstadt glasklar mit 2:0 besiegen. Beide Siege holte man bezeichnenderweise allerdings in der heimischen Opel Arena. Auswärts sah es da nämlich ganz anders aus. Etwas ratlos macht derweil der schwache Auftritt auf Schalke, als man gegen seinen Europa League Kollegen mit 0:3 verlor, und auch im DFB Pokal wollte es in der Fremde nicht laufen. Dort stand es am Ende gegen den kriselnden Zweitligisten Greuther Fürth 1:2 – das Aus in der zweiten Runde. Nun geht es für die Mainzer vor allem darum, endlich mal wieder ein erfolgreiches Auswärtsspiel zu absolvieren, um nicht den Anschluss in der Europa League Gruppe C zu verlieren. Ein erneutes Unentschieden, mit dem man auch im vierten Auftritt bei der Europa League Premiere ungeschlagen bleiben würde, würde prinzipiell schon völlig reichen. Zumindest an der Offensive sollte es dabei nicht liegen, hat man aus neun Spielen doch schon 16 Tore erzielt – viertbester Wert der Bundesliga.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Anderlecht – Mainz Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nachdem sich der RSC Anderlecht und der FSV Mainz 05 in ihrem ersten Aufeinandertreffen vor zwei Wochen mit einem 1:1-Unentschieden trennten, ist diese Bilanz aktuell noch gänzlich ausgeglichen. Aus Sicht des belgischen Traditionsvereins war es dabei im 34. Duell mit einer deutschen Mannschaft erst das fünfte Unentschieden. In den restlichen Partien musste man bei zwölf Siegen auch schon 17 Niederlagen hinnehmen. Nur allzu gerne möchte man vor heimischer Kulisse im Constant Vanden Stock Stadion nun den 13. Sieg gegen ein deutsches Team feiern, mit dem den Belgiern ein großer Schritt in Richtung K.-o.-Phase glücken würde.

Anderlecht – Mainz Prognose – Europa League Spiel am 03.11.2016

Zwischen Anderlecht und Mainz liegt eine Begegnung vor, die sehr schwer zu tippen ist und die stark von der Tagesform der beiden Kontrahenten abhängen wird. Haben gerade die Mainzer nämlich schon mit Leistungen geglänzt, bei denen man sich vor Bewunderung die Augen reiben musste, so gab es gerade in den letzten beiden Auswärtsspielen beim 0:3 gegen Schalke und 1:2 gegen Greuther Fürth kaum etwas Positives zu finden. Gerade weil dem deutschen Verein neben der internationalen Erfahrung auch die Konstanz fehlt, glauben wir, dass die Heimniederlage von Anderlecht hier am unwahrscheinlichsten ist. Mit der doppelten Chance auf den RSC dürfte folgerichtig in einem engen Spiel noch immer ein guter Gewinn herausspringen. Wer etwas mutiger ist, dem empfehlen wir direkt den Tipp auf die Heimmannschaft.

Anderlecht – Mainz Quoten – Europa League Spiel am 03.11.2016

Tipp 1 (Anderlecht): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Mainz): 2,90

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: