Ajax Amsterdam vs. Lyon Prognose & Quoten, 03.05.2017

1. Mai 2017

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 03. Mai 2017, empfängt Ajax Amsterdam um 18:45 Uhr (MEZ) Olympique Lyon zum Hinspiel im Europa League Halbfinale 2016/17. Dabei sind die Gastgeber aus Holland nicht nur einer von nur vier Vereinen aus Europa, die sich alle drei großen europäischen Titel bestehend aus Champions League, Europa League und Europapokal der Pokalsieger jeweils mindestens ein Mal schon sichern konnten, sie sind unter den letzten vier Teams im Semifinale auch der einzige Verein, der dieses Turnier schon mal gewinnen konnte, nämlich in der Saison 1991/92, als man sich im Endspiel des damals noch als UEFA Cup bekannten Turniers gegen den mittlerweile in der Versenkung verschwundenen italienischen Klub Turin Calcio in Hin- und Rückspiel durchsetzen konnte. Trainer bei Ajax Amsterdam war damals übrigens niemand Geringeres als der weltweit bekannte Louis van Gaal.

Obwohl Olympique Lyon dabei kurz nach dem Millennium vor allem in den 2000ern europaweit für Furore sorgte, als man zwischen 2002 und 2008 insgesamt sieben Mal in Serie die französische Meisterschaft gewinnen konnte, fehlt den Franzosen ein internationaler Titel noch völlig. So erreichte man zwar in den 60er Jahren mal das Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger und stand unter anderem auch 2010 nach Sieg über Real Madrid später im Halbfinale der Champions League, wo man dem FC Bayern München jedoch nichts entgegenzusetzen hatte, über ein europäisches Semifinale hinausgekommen ist OL bisher allerdings noch nie. Folgerichtig stellt das aktuelle Halbfinale in der Europa League eine weitere Bestmarke für das französische Team dar, war man im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb doch noch nie so weit vorgedrungen.

Zumindest eines steht also fest: An Tradition mangelt es diesem Halbfinale zweifelsfrei nicht – die Teilnahme am Endspiel wäre dennoch für beide Klubs eine richtig große Sache, hätte Ajax doch erstmals seit 22 Jahren wieder die Chance auf einen Titel (zuletzt Champions League 1995) und wäre es für die Franzosen die erste Chance überhaupt, einen wichtigen internationalen Pokal zu holen, der überdies die einzige Möglichkeit für eine erneute Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison wäre. In diesem Beitrag soll es aber noch lange nicht um das Endspiel im schwedischen Solna am 24. Mai 2017 gehen, sondern vielmehr erst einmal um das vielversprechende Heimspiel der Niederländer in der Amsterdam ArenA. Und genau auf dieses Match blicken wir nun detailliert, um Ihnen abschließend den als am wahrscheinlichsten geltenden Ausgang nennen zu können.

Ajax Amsterdam – Besonders zuhause in Topform

Der holländische Rekordmeister Ajax Amsterdam (insgesamt 33 Meistertitel in der Eredivisie) hat zwar am letzten Spieltag die Meisterschaft in Holland verspielt, als man im Fernduell mit Erzrivale Feyenoord Rotterdam auswärts bei PSV Eindhoven mit 0:1 verloren hat, dennoch sind die Mannen von Peter Bosz gerade zuhause in der Amsterdam ArenA besonders gut in Form. Hier hat man seit inzwischen zwölf europäischen Pflichtspielen kein einziges Spiel mehr verloren und als wäre dieser Wert nicht schon eindrucksvoll genug, wird er dadurch noch furchteinflößender, dass Ajax in der laufenden Saison alle sechs Heimspiele in der Europa League gewonnen hat. In der Vorrunde ließ man dabei Standard Lüttich, Celta Vigo und Panathinaikos Athen keine Chance und stellte zuhause die Weichen für den Gruppensieg, ehe man zunächst gegen Legia Warschau und dann noch gegen den FC Kopenhagen zwei Champions League Absteiger aus dem Turnier werfen konnte, nachdem die Auswärtsspiele zunächst nicht allzu erfolgreich verlaufen sind. Gegen den FC Schalke 04 gab es zuletzt dann erstmals in der K.-o.-Phase das Heimspiel zuerst, wobei man sich beim 2:0-Sieg eine hervorragende Ausgangslage erarbeitet hat und sogar für den Geschmack des neutralen Zuschauers etwas zu wenig aus seiner deutlichen Überlegenheit zu machen wusste. Umso überraschender, dass die Gelsenkirchener sich anschließend mit 2:0 im Rückspiel zurückmelden konnten und die Niederländer in die Verlängerung zwingen konnten, wo Schalke sogar das 3:0 erzielte. Mit zwei Toren gab Ajax aber auch hier noch die exakt richtige Antwort und steht nun erstmals seit 20 Jahren (Champions League Halbfinale 1997) unter den letzten vier Teams in einem europäischen Wettbewerb. Abermals wird man zuhause vorlegen müssen, um die markanten Defizite in den Auswärtsspielen auch nächste Woche in Lyon überspielen zu können.

Olympique Lyon – Volle Konzentration auf die Europa League

Beim französischen Serienmeister der 2000er Jahre, der sich zwischen 2002 und 2008 sieben Mal den Meistertitel holen konnte, was bemerkenswerterweise auch die einzigen sieben Meisterschaften des französischen Traditionsklubs sind, ist die Saison weitestgehend gelaufen. Einmal mehr gelang es den Franzosen nicht, die als letztjähriger Vizemeister hinter Paris Saint-Germain in der Champions League gestartet waren, dort in der Gruppe H hinter Juventus Turin und dem FC Sevilla jedoch nur Dritter geworden sind und in die Europa League „absteigen“ mussten, in der Meisterschaft eine Rolle zu spielen. Umso ärgerlicher, weil Serienmeister Paris SG diese Saison mit dem Tabellenführer AS Monaco und dem erstaunlich starken OGC Nizza von Lucien Favre gleich zwei Konkurrenten bekommen hat. Und genau auf diese Dreiergruppe hat Olympique Lyon trotz des 2:1-Auswärtssiegs am Wochenende bei SCO Angers einen Rückstand von sage und schreibe 20 Punkten. Zwar steht noch ein Nachholspiel beim Tabellenletzten aus, dennoch ist die erneute Teilnahme an der Champions League schon lange Zeit abgehakt für den Traditionsverein, der allerdings die sportliche Qualifikation für die Europa League als Vierter der Ligue 1 wohl sicher haben sollte. Für die Ansprüche der Mannschaft von Bruno Génésio jedoch eindeutig zu wenig, will man doch im Vorfeld des WM Jahres seinen vielen Talenten unbedingt die Bühne Champions League anbieten können, damit diese sich für ihren Verband hierüber interessant machen können. Und um es doch noch in die Königsklasse zu schaffen, braucht man dringend den Sieg in der Europa League. Blickt man auf die weitestgehend jungen Stars der Lyoner wie Stürmerstar Alexandre Lacazette (25 Jahre, geschätzter Marktwert um die 40 Millionen Euro) oder auch den quirligen Mittelfeldmotor Corentin Tolisso (22 Jahre jung), so droht dem französischen Traditionsverein möglicherweise ein Ausverkauf im kommenden Transferfenster.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Ajax Amsterdam – Lyon Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier europäische Pflichtspiele hat es zwischen Ajax Amsterdam und Olympique Lyon im Laufe der Zeit schon gegeben. Dabei stand man sich insgesamt zwei Mal in der Vorrunde der Champions League gegenüber, nämlich in der Saison 2002/03 und in der Saison 2011/12. Vor knapp 15 Jahren waren es dabei die Holländer, die zunächst zuhause mit 2:1 siegten (Doppeltorschütze war damals übrigens kein Geringerer als Zlatan Ibrahimovic), ehe man diesen Erfolg auch beim 2:0-Auswärtssieg in Lyon unterstreichen konnte. Weitaus langweiliger ging es vor etwas mehr als fünf Jahren bei den letzten beiden Duellen zu, die ebenfalls mit Hinspiel und Amsterdam und Rückspiel in Lyon beide mit einem torlosen Remis endeten. Weil wir nun in der K.-o.-Phase angelangt sind, wird es dieses Mal aber definitiv wieder eine Entscheidung geben müssen. Unterm Strich bedeuten die vergangenen vier Partien aber zumindest eines: eine lupenreine Weste für Ajax, haben die Holländer bei jeweils zwei Siegen und zwei Unentschieden doch noch nie gegen die Franzosen verloren.

Ajax Amsterdam – Lyon Prognose – Europa League Spiel am 03.05.2017

Und zumindest auch in diesem Hinspiel erscheint es uns recht unwahrscheinlich, dass Ajax Amsterdam nun erstmals gegen Olympique Lyon wird eine Niederlage hinnehmen müssen, waren die Niederländer – wie bereits herausgestellt – doch gerade in den bisherigen Begegnungen vor heimischer Kulisse besonders stark. Angesichts der jüngsten Ergebnisse in ihren Auswärtsspielen in der Europa League steht allerdings ebenfalls fest, dass man eine abermals gute Ausgangslage brauchen wird, um nächste Woche dann im Rückspiel auch das Ticket für das Finale in Schweden lösen zu können. Olympique Lyon dürfte also mit einem Auswärtstor und Niederlage mit maximal einem Tor Differenz bereits völlig zufrieden sein, obschon den Franzosen Unentschieden oder Auswärtssieg natürlich zweifelsfrei lieber wären. Realistischerweise halten wir aber den Heimsieg von Ajax Amsterdam für das wahrscheinlichste Ergebnis in dieser Partie.

Ajax Amsterdam – Lyon Quoten – Europa League Spiel am 03.05.2017

Tipp 1 (Ajax Amsterdam): 2,30
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Lyon): 3,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: