Abraham vs. Murray 2015 Vorhersage & Quoten

19. November 2015

Sportwetten (Tennis, etc.) - Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 21. November 2015, treffen in der TUI-Arena von Hannover der amtierende Weltmeister Arthur Abraham und der Herausforderer Martin Murray aufeinander. Im Super-Mittelgewicht ist Arthur Abraham dabei bereits seit dem 1. März 2014 der Titelträger, nachdem er sich erfolgreich nach Punkten gegen Robert Stieglitz durchsetzen konnte. Auch seine letzte Titelverteidigung am 18. Juli 2015 musste Abraham gegen Stieglitz bestreiten, wobei er sich damals gar in der sechsten Runde durch Technisches K.o. behaupten konnte.

Wenn es nun in Hannover zum Showdown mit dem Engländer Martin Murray kommt, so hat Abraham zweifelsfrei einen extrem starken Gegner gefunden, was bei einer freiwilligen Titelverteidigung alles andere als üblich ist und natürlich auch ein stückweit über die Entschlossenheit von King Arthur aussagt. Nichtsdestotrotz nimmt Murray diese Chance natürlich dankend an, kann er doch damit den harten Weg umgehen, sich diesen Titelkampf über eine Pflichtherausforderung und damit verbundene Qualifikationskämpfe verdienen zu müssen. Zu erwarten ist also ein Boxkampf der Superlative, der eines Fights um die Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht definitiv gerecht wird.

Im Vorfeld des Aufeinandertreffens in Hannover haben wir daher einen genaueren Blick auf die beiden Athleten geworfen.

Alle Wettquoten von Bet365

Arthur Abraham – Auf dem Weg zur fünften Titelverteidigung

Der armenischstämmige Profiboxer, der für Deutschland antritt, blickt bereits auf etwas mehr als 12 Jahre Karriere zurück. Dabei galt das Ausnahmetalent lange Zeit als unschlagbar, dauerte es nach seinem Start im Jahr 2003 doch bis zum 27. März 2010, bis er seine erste Niederlage im Profiboxen hinnehmen musste. Lediglich ein einziges Mal in seiner Karriere musste Arthur Abraham dabei selbst einen Technischen K.o. einstecken. Am 23. März 2013 ging dieser auf das Konto von Robert Stieglitz, der Abraham dabei auch den Titel zwischenzeitlich abluchsen konnte. Bei insgesamt 47 Kämpfen stand Arthur Abraham mittlerweile zwischen den Ringseilen in seiner Profikarriere und konnte lediglich vier Mal geschlagen werden. Von den beeindruckenden 43 Siegen gewann Abraham 29 Mal durch K.o., bzw. Technisches K.o., sowie 14 Mal über Punktentscheid. Trainiert wird Abraham dabei von der Legende Ulli Wegner, der einst auch Sven Ottke und Markus Beyer groß machte. Leider musste King Arthur dabei auf seinen Mentor weitestgehend verzichten in der Vorbereitung, da Wegner verletzungsbedingt ausgefallen ist. Ob auch Georg Bramowski, der Co-Trainer von Abraham, seinen Schützling perfekt auf den schwierigen Kampf einstellen konnte, wird der kommende Samstag zeigen müssen. Um die fünfte Titelverteidigung in der WBO in Serie zu realisieren, muss Arthur in jedem Fall einen harten Kampf abliefern.

Martin Murray – Will seine Chance unbedingt nutzen

Der Engländer Martin Murray hat schon in so manchen hochkarätigen Kämpfen gezeigt, dass er das Zeug für die Weltspitze hat. So war es unter anderem sein Kampf gegen Felix Sturm am 2. Dezember 2011, in welchem er dem Deutschen um ein Haar den Weltmeistertitel der WBA abgenommen hätte. Von vielen Experten leicht im Vorteil gesehen, werteten die Offiziellen den Kampf mit einem Unentschieden, sodass Sturm den Titel schlussendlich behielt. Auch zwei weitere Titelkämpfe gegen Sergio Gabriel Martinez und Gennadi Golowkin waren nicht von Erfolg geprägt. Sieht man allerdings von diesen drei Kämpfen ab, so ist die Weste von Martin Murray noch weiß. Dem Unentschieden und den zwei Niederlagen stehen in seinen insgesamt 34 Profikämpfen nämlich stolze 31 Siege gegenüber. Gegen Arthur Abraham möchte er nun allzu gerne den 32. Sieg unter Dach und Fach bringen und dabei auch seinen ersten großen Titel gewinnen. Dass er sich diese Chance in der freiwilligen Titelverteidigung von King Arthur dabei gar nicht erst erarbeiten musste, bewertet der von Selbstvertrauen nur so strotzende Murray hierbei als einen großen Fehler seitens des Titelträgers. Dass Martin Murray seinen Worten auch Taten folgen lassen kann, wird sicherlich jedem neutralen Zuschauer vollkommen klar sein, wenn man sich die jüngsten Kämpfe des Ausnahmeboxers vor Augen führt. Er wird Arthur Abraham mit Sicherheit sein ganzes Können abverlangen.

Bisherige Aufeinandertreffen von Abraham und Murray

Bisher standen sich die beiden Boxer noch nie gegenüber. Die Begegnung in Hannover am kommenden Samstag ist demnach ihr erstes Aufeinandertreffen.

Abraham vs. Murray Vorhersage – Boxkampf am 21.11.2015

Gewissermaßen gilt Arthur Abraham als der Favorit in diesem mit Spannung erwartetem Kampf in der TUI-Arena von Hannover. Dies stützt sich gleich auf mehrere Faktoren. So ist Abraham nämlich nicht nur erfahrener, sondern auch erfolgreicher in großen Kämpfen, was man von Martin Murray, dem es bis dato noch nicht gelingen konnte, einen richtig großen Titel zu erkämpfen, nicht gerade behaupten kann. So verlor der Engländer gerade in seinem letzten Kampf um einen großen Titel am Anfang des Jahres sehr deutlich durch einen Technischen K.o. in der vorletzten Runde gegen Gennadi Golowkin. Ein Ergebnis, das dem selbstbewussten Boxer auch viele Experten für den Fight gegen Abraham vorhergesagt haben. Trotzdem will Murray natürlich den geschenkten Titelkampf unbedingt ausnutzen. Das Zeug dazu, Arthur Abraham das Leben nicht nur schwer zu machen, sondern ihn gar zu schlagen, hat er auf jeden Fall.

Ein entscheidender Faktor kann hierbei übrigens auch die Unterstützung der Fans sein. Hatte King Arthur diese in seinen letzten Titelverteidigungen stets in seinem Rücken, so könnte es passieren, dass das eigentliche Heimspiel in Hannover seinem Herausforderer doch mehr in die Karten spielt, als man es vermuten würde. Zumindest was die Verteilung in der Halle anbelangt, ist damit zu rechnen, dass mehrere Tausend boxbegeisterte Fans aus England anreisen werden, um ihren Landsmann und Helden auf ihre unnachahmliche Art und Weise zum Sieg zu peitschen.

Freuen können wir uns also nicht nur auf eine absolute Ausnahmeatmosphäre in der TUI-Arena, sondern auch auf eine Begegnung auf Augenhöhe, in der womöglich ein minimales Quäntchen mehr für den Titelverteidiger Arthur Abraham spricht. Generell scheint ein Punktentscheid dabei aber wahrscheinlicher als ein K.o.

Abraham vs. Murray Quoten – Boxkampf am 21.11.2015

Arthur Abraham Sieg: 1,72
Arthur Abraham nach K.o., technischem K.o. oder Disqualifikation: 6,00
Arthur Abraham nach Punktentscheid oder Sieg durch Abbruch: 2,25
Martin Murray Sieg: 2,10
Martin Murray nach K.o., technischem K.o. oder Disqualifikation: 9,50
Martin Murray nach Punktentscheid oder Sieg durch Abbruch: 2,60
Unentschieden oder technisches Unentschieden: 19,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: